mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SwitcherCad: subcircuit-Quelltext einbinden


Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte eine Schaltung mit dem MOS-Fet FDN342P in SWCad simulieren.
Ein Modell dieses Bauteils habe ich von Fairchild in Form eines 
Subcircuits (in Textform).
Wie kann ich dieses in SWCad einbinden?
(Wie man Modelle reinmogeln kann, habe ich herausgefunden. Auch kann ich 
Subcircuits von selbst gezeichneten Schaltungen einbinden. Nur 
Subcircuits, die in Textform vorliegen, bereiten mir Probleme.)

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann inzwischen ein Symbol erstellen und ihm unter edit/attributes 
sagen, in welchem File er die Netzliste des Subcircuits suchen soll:
SpiceModel=name.lib.
Das File 'name.lib' habe ich ins Verzeichnis
C:\Programme\LTC\SwCADIII\lib\sym\Comparators
getan, wo die Subcircuits der LT-Schaltkreise schon sind (und offenbar 
auch gefunden werden).
Nur wird meiner leider immer noch nicht gefunden:
"Can't find definition of model 'name.lib'.

Weis jemand, wo man SWCad bescheid sagt, wo die Netzliste gesucht werden 
soll?

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry:
C:\Programme\LTC\SwCADIII\lib\sub

...ist der Name des Verzeichnisses, in dem die Netzlisten sind (da hab' 
ich meine auch reingetan, habe vorhin den falschen Pfadnamen kopiert.)

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du unter Value und Value2 eingetragen?
Da muss der Name des Subcircuits drinnstehn.

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte ich so gemacht, geht leider trotzdem nicht.

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte bis eben das Feld 'Description' leergelassen. Jetzt habe ich 
da was reingeschrieben und nun geht es!
So kann man auch den Nachmittag 'rumkriegen...  :)

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Subcircuits einbinden kann ich jetzt.
Nun möchte ich (endlich) den PMOS-FET FND342P von Fairchild mittels 
eines Subcircuits vom Hersteller simulieren.
Der Subcircuit hat vier Anschlüsse. Drei davon sind G, S und D, der 
vierte heisst vtemp. Man kann sich zwar denken, wozu es gut ist, leider 
steht nirgens, was man damit macht.

Hat jemand eine Idee?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.