mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik R8C - R5F212AA Debuggen


Autor: Stumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mir wurde ein Board vorgesetzt in dem der Coontroller R8C verbaut ist.
Nach langer suche im Forum muss ich nun allerdings doch die frage 
stellen, wie debuggt man das sch.... Ding.

Ich hab das HEW ein neues Projekt erstellt eine einfache Schleife in 
Main die eine Variable hoch zählt. Lässt sich compilieren und wird dann 
zum Controller übertragen.

Soweit so gut!

Wenn ich aber nun schrittweise durch die sourcen möchte hängt sich 
debugger auf zeigt mir in ASM AND. Der PC steht auf 0xFFFF. Und die 
Verbindung reißt ab.

Es sieht so aus als wenn die Software den einstiegspunkt nicht korrekt 
finden würde.

Muss hier noch irgendwas beachtet werden?
HEW hat mir auch bei der Projekterstellung einige Dateien angelegt, mit 
den verschiedensten Init Funktionen und Einstellungen. Denke da liegt 
der Hund begraben nur wo?

Hatte hier vielleicht jemand ein ähnliches Problem?

Gruß Stumpf

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast die falsche Einstellung. Diesen wunderbaren Controller,
nebenbei viel besser als die bloeden AVRs, debuggt man mit dem
mitgelieferten Debugger.
Und dieser ist ein ECHTES Highlight. Noch dazu ganz fuer umsonst.

> Muss hier noch irgendwas beachtet werden?

Ausser dem Lesen der Anleitung? Hm..vielleicht noch das du auch
Code fuer den Debugger erzeugst. Man kann zwischen Release und
Debugger umstellen.
Ausserdem benutzt der Debugger eine Serielle und ein paar Bytes
im Ram. Von dem musst du natuerlich die Finger lassen.

> Ich hab das HEW ein neues Projekt erstellt eine einfache Schleife in
> Main die eine Variable hoch zählt. Lässt sich compilieren und wird dann
> zum Controller übertragen.

Du hast natuerlich darauf geachtet den richtigen STartcode einzubinden
und dir auch einen Stack zu reservieren?

> HEW hat mir auch bei der Projekterstellung einige Dateien angelegt,

Richtig, er kann verschiedenes erzeugen. Sowohl als C Datei wie auch als
ASM Include. Beides kann man lesen.

Ein weiteres Problem ist das Leute die immer alle Bildschirme 
durchklicken ohne sie zu lesen, sich gerne einen groesseren Heap mit 
anlegen den
sie nicht brauchen, der aber ordentlich Ram kostet.

Und noch ein Tip. Als naechstes fallen Leute die Datenblaetter nur halb
lesen dann auf die Schnauze wenn sie Registerinhalte aendern wollen die
geschuetzt sind und erst freigeschaltet werden muessen. .-)

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.