mikrocontroller.net

Forum: Offtopic SanDisc MicroSD-Karte defekt!?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine micro-SD Karte von SanDisc mit 2GB. Die Karte ist jetzt 
noch nicht einmal ein halbes Jahr alt und nachdem ich sie erst in die 
letzten Tagen intensiv genützt habe, lässt sich nun nicht mehr darauf 
zugreifen.

Die Datenträgerprüfung von winXP läuft schon ewig, ich werde nachher mal 
versuchen die Karte zu formatieren.

Die Daten darauf sind eingeltich nicht wirklich wichtig, deren Verlust 
kann ich verkraften. Mich wundert es aber schon dass die Karte schon 
nach ein paar Monaten den Geist aufgibt, vor allem auch deshalb, weil 
die Karte bis vor ein paar Wochen nur sehr selten genützt wurde, in den 
letzten drei Wochen dann nun etwas intensiver.

Bis jetzt hab ich immer recht viel von SanDisc gehalten (Dachte immer 
das wäre ein Markenhersteller!?),
wenn man nun aber google anschmeißt, kommt man zur Erkenntnis dass 
microSD Karten im allgemeinen und SanDisc-Karten insbesondere nicht sehr 
gut sind.

Könnt Ihr das bestätigen? wenn ich nun eine neue Karte kaufe, zu was 
sollte ich dann greifen? ich denke mal dass Karten von Kingston und Co 
auch nicht besser sind, oder?

Da die Karte damals nur ein paar euros gekostet hat, hab ich den 
Kassenzettel auch nicht mehr. Ohne Kassenbeleg ist die kaputte Karte 
wohl dann mein persönliches Pech, eine neue SanDisc kostet gerade mal 
5.-

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen, bzw. zu welcher Karte würdet Ihr mir 
raten damit ich nicht wieder in ein paar Monaten wieder eine neue kaufen 
muss!?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Karte mit "SanDisc" beschriftet wurde, ist sie eine plumpe 
Fälschung und kann daher alles mögliche machen.
Der Hersteller heißt "SanDisk".

Was heißt "intensiver genützt"? Mit was für Geräten wurde die Karte 
beschrieben/gelesen? Irgendwelche Selbstbauten?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh sorry, es heißt natürlich SanDis k - das war ein Fehler 
meinerseits!

mit  intensiver genützt  meine ich, dass ich die Karte in einem GPS 
habe, das ich die letzten 3 Wochen (fast) täglich ca 4h genützt habe, 
wobei ich so jede halbe stunden ungefähr eine 512KB großes file 
überschrieben/neu abgespeichert habe - wobei das speichern über die 
Geräteeingen software vom Hersteller ging - hier wurde nichts geändert, 
ein "kaputtschreiben" schließe ich deshalb aus! (Weder Hard- noch 
Software wurden geändert / "umgebastelt" )

Anderseits, wenn ich gerade mal 512KB vlt. 50 mal neu schreiben, dabei 
dürfte die Karte unter keinen umständen kaputt gehen, ich gehen davon 
aus dass es ein anderes Problem/Fehler war, wodurch die Karte den exitus 
bekam.

Autor: xXx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also überleg mal was so ne Karte in ner Digitalkamera an Daten 
bewältigen muss - meine 1GB SD Karte ist schon 2 Jahre als und hat jetzt 
6000 Fotos mit mindestens 1MB (meist eher 1,5 oder 2,5) mitgemacht.

OK die war auch von Kingston und damals noch etwas teurer als wie 
heute...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das jetzt logisch?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hää?
Du hast also auch eine µSD-Karte die nicht kaputt ist, und sie ist sogar 
von Kingston?

wau, das ist hart!

Autor: xXx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin NICHT der Thread Eröffner.
Wollte damit sagen das Flash Speicher normalerweise mehr aushalten als 
paar mal halbes MB draufzuschreiben...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.