mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie erzeuge ich 5khz ?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bräuchte für ein Projekt ein Rechtecksignal von ca. 5kHz. Wie 
könnte ich das am einfachsten erzeugen ? Ne555 ???

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Astabiler Multivibrator heißt das Zauberwort

Jochen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie berechne ich den ????

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch zur Ergänzung. Es muß nicht immer ein IC sein, 2 Transistoren, 2 R 
und 2 C tuen es auch.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE555 ja , aber bei der ueblichen Schaltung ist das Rechteck 
unsymetrisch.
Besser mit R von Pin 3 (Ausgang) nach Pin 2 und Pin 6 und C Gegen GND


---------+
         |
       3 +---- R---+
         |         |
       2 +---------+
         |         |
       6 +---------+
         |         |
---------+         C
                   |
                  GND

oder mit einen 74HC14 als Schmittriggeroszillator

      +-----R-----+
      |           |
      +-- 74HC14--+--- OUT
      |
      C
      |
      GND

und noch viele andere Moeglichkeiten

Gruss Helmi

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast:

google gibt dir dazu genügend Treffer, ansonsten schau doch mal beim 
Elektronik Kompendium vorbei oder beim WIKI.

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Inverter + C + R

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
singen und Ton halten!

man man man

nimm einen Timer 555 rechne zwei Rs und einen C aus.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Carsten

2 Rs na keine Bauteile verschwenden

Gruss Helmi

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schon wieder. Kaum habe ich eine Lobeshymne auf Dich
losgeslassen, fällst Du mir wieder in den Rücken.

:) Carsten

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... Rechtecksignal von ca. 5kHz ... am einfachsten erzeugen ?

Auch ein ATtiny13 o. ä. käme eventuell in Betracht.  Vorteile: Die 
Frequenzgenauigkeit wäre bei Verwendung des kalibrierbaren internen 
RC-Oszillators einigermaßen gut, die Anzahl an externen Bauteilen exakt 
Null (Resetpin direkt an VCC legen), und Du könntest bei Bedarf leicht 
noch zusätzliche Funktionalität implementieren (als Beispiel: 2.5, 5 und 
10 kHz über Jumper wählbar).

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch besser wäre zwei Diptaster vorzusehen, über die man die Frequenz 
durch mehrmaliges Up oder Down verstellen könnte. Wäre richtig elegant.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Carsten

Wollte dich nur ein bisschen ärgern.

Gruss Helmi

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Noch besser wäre zwei Diptaster vorzusehen...
@ Gast (Gast)
Wenn du schnell genug tippst reicht einer... ;-)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und nach zwei Minuten brauchst du dann einen neuen Taster..xD

Autor: Frequenzexperte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man könnte doch einfach einen Taster nehmen und mit diesem 1 mal am Tag 
tasten. Dann hätte man eine Frequenz von 1/24*60*60s = 1,157 *10^-5 Hz. 
Dann könnte man doch einfach so einen Frequenzvervielfacher 
hinterklemmen, der mir dann diese Frequenz einfach mit 5KHz/1,157 *10^-5 
Hz = 432*10^6 multipliziert. Gibt’s doch als IC zu kaufen!!!. Dadurch 
würde doch der Taster länger halten!!!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guter Einfall, daran hab ich ja gar nicht gedacht...muss man nur dran 
Denken, einmal am Tag den Taster zu drücken.^^

Autor: Frequenzexperte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man doch automatisieren. Muss man nur nen entsprechenden Oszi 
nehmen!!!

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es genau sein soll würde ich zu einem Quarz(oszillator) und einem 
entsprechenden Teiler aus Flipflops raten.

Viele Grüße,
 Martin L.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.