mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Warum klappt die Bügelmethode nicht?


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
ich habe hier schon alle themen durchgelesen,, die mit Nügeln was zu tun 
haben. komme aber trotzdem nicht mehr weiter.
ich drucke mit einem HP Laserjet 1010. 600dpi
eco-modus abgeschaltet.
bei Target 100% kupferstärke und "hart Schwarz-weiss".
Das layout kommt auch ein Reichelt papier.
aber nach dem bügeln und abrubbeln sehen die Leiterbahnen schlecht aus.
haben Risse, manche sind gar nicht da usw.
ich passe schon gut auf, dass ich gleichmässig bügele.
habe schon mit leerem Parier auf dem Reichelt papier gebügelt und auch 
ohne das leere Blatt.
alle stufen schon ausprobiert.
was mache ich denn falsch?
alufolie habe ich nicht.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alufolie gibt es bei ALDI, gleich neben den Gefrierbeuteln.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch keine guten Ergebnisse mit der Bügelmethode!

Warum nimmst Du nicht Pausklar Transparentspray?
Gibt glaube ich auch unteranderem bei Reichelt.
Das funktioniert bei mir Einwandfrei!

Bau Dir einfach einen einfachen Belichter und Du bist
alle Probleme auf einen Schlag los.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten ... dann kannst ja gleich auf Folie drucken ;)

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Tom

Habe ich schon probiert, geht aber bei meinem Drucker nur wenn
ich 2..3 Folien aufeinder lege (optisch nicht dicht genug).
Das macht aber Probleme bei der Montage, da sich die Folien
durch das Erhitzen im Drucker verziehen.
Auserdem sind mir die Folien (für Laserdrucker) zuteuer!

Wie gesagt die besten Ergebnisse habe ich mit normal Papier
und dem Teufelszeug Pausklar.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tip: Leiterplatte anrauhen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe ich. mit 600 schleifpapier

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann nur immer wieder sagen,
kauft Euch einen alten Epson Tindendrucker in der Bucht und nehmt Folie.
Ist billig und funzt immer zu 100% !!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platine muß absolut fettfrei sein. Das erreicht man durch 
Abwischen
mit handelsüblicher Nitroverdünnung mittels Toilettenpapier.
Küchentücher sind nicht geeignet, da sie mit Irgendetwas getränkt sind!

MfG Paul

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Laser lasse ich die Folien immer einmal durchlaufen ohne was drauf 
zu drucken. Dann verziehen sie sich beim eigentlichen druck nicht mehr 
merkbar.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das erreicht man durch Abwischen mit handelsüblicher Nitroverdünnung >mittels 
Toilettenpapier.
geht auch ein sogenannter PC-Reiniger oder Aceton?

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aceton ist zum fettfrei bekommen das Beste.

Kennst du diese Seite?
http://thomaspfeifer.net/platinen_aetzen.htm
Da ist alles recht ausführlich beschrieben.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell mal ein anderes Bügeleisen probieren. Habe zwei Bügeleisen, 
mit einem geht es überhaupt nicht gut, das andere (ein Dampfbügeleisen 
(ja, das funktioniert)) bringt nach ca. 5 bis 6 Minuten bügeln sehr gute 
Ergebnisse.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Tip: Leiterplatte anrauhen.

>habe ich. mit 600 schleifpapier

Kurz anätzen ist besser.

MfG Spess

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheuerpulver (Ata etc.) zur Entfernung der Oxydschicht ist sehr gut, 
weil dadurch keine "Riefen" erzeugt werden. So etwas führt sonst schnell 
zu Unterbrechungen von dünnen Leiterbahnen, was dann eine langwierige 
Suche zur Folge hat.

MfG Paul

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habs hier schon so oft geschrieben, aber immer wieder kursiert 
Bügeln (ok, dann braucht man keinen Belichter), Folie (teuer, mehrfach 
überdrucken, mehrfach übereinander legen mit allen damit verbundenen 
Problemen), pausklar. Sogar mit Sonnenblumenöl wird gelegentlich 
eingerieben :-)...
Es funktioniert wunderbar mit stinknormalem Kopierpapier, TQFP ist damit 
keinerlei Problem. Mit dem Isel-Belichter 4min, astrein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.