mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Unsere Justiz!


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein aktueller Beitrag aus den Nachrichten, der mal wieder 
zeigt, wie schön unsere Justiz funktioniert:

Bewährungsstrafe für Messerstecher

Nach einer Messerattacke in einem Berliner U-Bahnhof hat das Amtsgericht 
Tiergarten am Mittwoch einen 25-Jährigen zu einer einjährigen 
Bewährungsstrafe verurteilt.

Der Angeklagte hatte im Februar im Bahnhof Blissestraße mehrere Menschen 
mit einem Messer angegriffen und dabei einen Mann schwer verletzt. Als 
Grund gab der bereits neun Mal vorbestrafte Mann an, er habe zuvor 
Streit mit seiner Freundin gehabt.

Das Gericht berücksichtigte bei seinem Urteil die Reue des Täters. Zudem 
habe er beteuert, sich bessern zu wollen.


 Stand: 17.09.2008 15:19

Quelle:
http://www.rbb-online.de/_/nachrichten/vermischtes...

Ich finde das echt toll, jeder kann machen was er will, mit dem messer 
auf leute losgehen, drauf einschlagen usw., es gibt ja eh nur Bewährung.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was glaubst du eigentlich, wofür das B in BRD steht?

Bananen Republik Deutschland

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich denke wir haben in Deutschland richtig gute Richter und ich 
glaube auch das wir eine klasse Justiz haben. Viele dinge wollen einem 
einfach nicht in den Schädel aber der Richter wird seine Gründe gehabt 
haben die wir nicht kennen. Und ich bin froh nicht in einer 
Bananenrepublik zu leben.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und ich bin froh nicht in einer Bananenrepublik zu leben.

Warte mal ab, bis dir sowaws passiert. Dann denkst du über solche 
Urteile anders.


>zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Boris Becker wurde seinerzeit zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.
Das, gegenüber der Messerstecherei, schlimmere "Verbrechen":
Steuerhinterziehung

>>wofür das B in BRD steht?

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist es ja, was echt zum Kotzen ist. Wenn es um die Kohle geht, dann 
versteht unser Staat keinen Spaß, die Täter kommen für Jahre hinter 
Gitter. Alles andere, wie Messerstecher, Kindesmisshandlung, schwere 
Körperverletzung etc. da zieht immer diese Masche: Reuhe, schlimme 
Kindheit, Wut, Besserungsbeteuerungen... Was das angeht, da gefällt mir 
die USA, da wird nicht lange gefackelt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andi wrote:
> Was das angeht, da gefällt mir die USA, da wird nicht lange gefackelt.

Putativ-Exekution? Kennt man ja von denen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Putativnotwehr

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und vor ca. 15J. überfuhr ein "wichtiger" Politiker in 
Südwest-Deutschland irgendeinen, besoffen auf der Strasse liegenden 
Penner, offenbar u.a. wg. VÖLLIG überhöhter Geschwindigkeit, so dass 
ersterer sozialausgaben-einsparend spontan verstarb.

Lt. Gutachten wäre der tödliche Unfall bei vorschriftsgemässer 
Geschwindigkeit eher nicht eingetreten. -

Zu ungefähr gleicher Zeit musste ein Student, wohl aus der "linken 
Szene" stammend, sich wg. "Schwarzfahren"  vor unserer Justiz
( 3. Gewalt im Sinne der "Gewaltenteilung" ) verantworten.
In diesen beiden Verfahren ergab sich zusammengefasst folgendes:

1)Besagtes Mitglied einer christlich fundamentierten Partei bekam 
Bewährung, der Penner wäre in erheblichem Mass "selber schuld" gewesen,
( und aufgrund seines untolerierbaren Lebenswandels sowieso schon bald 
verblichen ? ).

2)Besagter Student hätte sich im fast schwer kriminellem Maße 
fortgesetzt
( er war öfters "schwarzgefahren" ) strafbar gemacht, und seine 
Freiheitsstrafe in Höhe von einem halben Jahr ohne Bewährung (!) wäre 
eher noch zu milde !

MfG.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Was das angeht, da gefällt mir
die USA, da wird nicht lange gefackelt."

Zumindest bei Negern ...

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warte mal ab, bis dir sowaws passiert. Dann denkst du über solche
>Urteile anders.

Stimmt. Wenn man selbst betroffen ist sieht man die Welt mit anderen 
Augen. Allerdings wesentlich subjektiver als mit gesundem Abstand.


>Boris Becker wurde seinerzeit zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.
>Das, gegenüber der Messerstecherei, schlimmere "Verbrechen":
>Steuerhinterziehung


Klar Boris und Co gefällt keinem ! Aber welche Strafe wäre denn Deiner 
Meinung für Boris angemessen ?

Zudem muß jeder einsehen das immer nur solche Fälle bekannt werden von 
denen eiN Richter mal gnädig war. Die X fälle von Lebenslang plus 
Sicherheitsverwahrung bekommt keiner mit. Will man auch nicht würde ja 
am eigenen Weltbild kratzen.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die X fälle von Lebenslang plus
Sicherheitsverwahrung bekommt keiner mit. "

Zumindest bei solchen "leichtkriminellen" Steuerhinterziehern à la 
Lambsdorff, von Kanther über Koch bis Kohl und ähnlichen hört man nie 
etwas von "Sicherheitsverwahrung ...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Verhaltensweise der Justiz bei diesen Dingen geht alles noch auf 
Zeiten vor und um 45 zurueck. Ich hatte mal eine Rechtsvorlesung mit 
einem richtigen Anwalt als Dozent, der hat uns da ein bisschen drueber 
aufgeklaert. Und es ist in der Tat so, dass Delikte gegen Leib und Leben 
stets milder bestraft werden als kapitalistische Vergehen. So ist das 
halt in unserem Land...

Es gab einen Fall vor einem Arbeitsgericht, da hat ein Angestellter 
seinen Vorgesetzten auf ner Feier mit der Faust niedergschlagen. Und was 
hat das Arbeitsgericht entschieden? Einmal ist OK... ;) Aber wehe der 
haette nen Radiergummi geklaut. Dann waer's im schlecht gegangen.

Michael

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zumindest bei solchen "leichtkriminellen" Steuerhinterziehern à la
>Lambsdorff, von Kanther über Koch bis Kohl und ähnlichen hört man nie
>etwas von "Sicherheitsverwahrung

<g> Gefällt mir auch nicht. Ich bin kein Jurist aber versetz dich doch 
mal in einen hinein. Kann man eine Persönlichkeit einfach in eine Zelle 
mit Mördern stecken ? Meiner Meinung nach nicht !  Es steht viel nicht 
in relation. Aber so ist es eben.

Und nenn mir mal ein Land der Erde mit einem besseren Justizsystem !

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Kann man eine Persönlichkeit einfach in eine Zelle
mit Mördern stecken ?"

( => Muss ja nicht gleich Zuchthaus sein ! ) ---

Hätte besagter Schwarzfahrer seine Strafe zusammen mit Hrn. Dr. Kohl 
absitzen dürfen ( müssen ), hätte er bestimmt beste Chancen auf 
"Resozialisierung" gehabt ( oder auch umgekehrt ).

Gruss

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man eine Persönlichkeit einfach in eine Zelle
>mit Mördern stecken ?

Warum nicht? Sind nicht alle Menschen vor dem Gesetz gleich? Außerdem 
werden diese Leute doch recht häufig alleine in ihren Zellen sitzen, da 
Mörder, Kinderschänder, Gewaltverbrecher u.ä. sowieso recht häfig wegen 
Freigang, Bewährung, vorzeitige Entlassung wg. guter Führung recht oft 
außer Haus sein werden...

Weiterhin ist es wohl überflüssig zu erwähnen, welche Nationalität der 
besagte Messerstecher aus dem Artikel hatte...  ABer es darf gern 
geraten werden ;-)

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@M Lipinski,

"Es gab einen Fall vor einem Arbeitsgericht, da hat ein Angestellter
seinen Vorgesetzten auf ner Feier mit der Faust niedergschlagen. Und was
hat das Arbeitsgericht entschieden? Einmal ist OK... ;) Aber wehe der
haette nen Radiergummi geklaut. Dann waer's im schlecht gegangen."

Das hast Du vermutlich vom Freund des Schwagers Deiner Schwippschwester 
gehört. Tätlicher Angriff auf einen Vorgesetzten ist ein fristloser 
Kündigungsgrund.

Z.B. 
http://www.arbeitsrecht.org/kuendigung/verhaltensb...

Ein Aktenzeichen für Deine "Information" kannst Du vermutlich nicht 
nennen.
Aber Hauptsache der Quatsch passt in Dein Weltbild.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern in der U-Bahn,
da ham'se was verpaßt!
Da hat man einen Neger
beim Schwarzfahr'n gefasst.

Der Neger, der war blau
und der Kontrolleur sah rot.
Der Kontrolleur hat fürchterlich getobt.

Er sagt: "He Bimbo, Du sein blinde Passagier!"
Darauf der Neger:
"Lern 'se erst mal Deutsch und dann reden 'se mit mir!"

(Zitat: Gebrüder Blattschuß)

MfG Paul

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bewunderer (Gast)

Das Beispiel ist nicht von mir.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael Lipinski,

"Das Beispiel ist nicht von mir."

Stimmt, Du hast recht. Der fragliche Beitrag war von Michael G. Tut mit 
leid.

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Leute, beachtet auch dass die Kriminellen meist nur noch 
krimineller aus dem Knast rauskommen. Und schwer verletzt heißt ja nur 
dass er im Krankenhaus behandelt werden musste, nicht dass der fast 
gestorben ist. Der Richter wird sich sicher gedacht haben, dass das die 
bessere Lösung ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"habe er beteuert, sich bessern zu wollen."

Sorry, dazu hatte er bereits NEUN mal Gelegenheit, denn so oft ist er 
schon vorbestraft. Und sowieso, wer wegen privaten Problemen in der 
Oeffentlichkeit Amok laeuft ist eine Bedrohung und gehoert weggesperrt.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich beschwert, dass die Gerichte zu lasch entscheiden kann sich ja 
als Schöffe zur Verfügung stellen.

Hab ner Bekannten die so gedacht hat den selben Tipp gegeben. Nun hat 
sie ne 180° Drehung gemacht. Den erst im Gericht bekommt man die ganzen 
Hintergründe einer Tat mit, nicht aus der Zeitung!
Ein Boris Becker begeht seinen Steuerbetrug aus vollem Bewusstsein, der 
weiß genau, was er falsch macht. Bei Täter wie diesen hier, hat unser 
Staatssystem sehr wahrscheinlich bereits in seiner Jugend versagt. Hier 
ist Gefängnis sehr wahrscheinlich nicht die Lösung. Aber um eine echte 
Lösung des Problems kümmert sich auch niemand.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Fendrich..

Tango Corrupti..

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.