mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Berechung von Qm und Qm+1 RS-Latch NAND Gatter


Autor: doublex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

ich bin Student und habe ein Verständnisproblem bei der Realisierung 
eines RS-Latches mit NANd-Gattern.

Zuerst einmal ist mir nicht klar, was der Prof mit Qm und Qm+1 meint.
An den Ausgängen der Schaltung sind doch in Büchern Q und Qnot 
eingezeichnet? Oder sind Q = Qm und Qnot = Qm+1 Geh ich davon aus, so 
müsste die Warheitstabelle folgendemassen lauten:

R S notR not S   Qm   Qm+1 = not((not S) and (not R))
0 0   1   1       0    not(1 and 1) = 0
0 0   1   1       1                   0
0 1   1   0       0                   1
0 1   1   0       1                   1
1 0   0   1       0                   1
1 0   0   1       1                   1
1 1   0   0       0
1 1   0   0       1

Auf jeden Fall stimmt das Ergebnis für Qm+1 nicht.

Vielleicht wisst ihr da weiter.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qm+1 soll bestimmt der folgezustand nach Qm sein

Autor: doublex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber was ist dann Qm? Oder wird notQ mit Qm und Qm+1 bezeichnet nur zu 
verschiedenen Zeitpunkten?

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qm ist der Zustand zu einer bestimmten Zeit. Um alle möglichen Fälle 
abzudecken in deiner Beschreibungsmatrix kannst du diesen Zustand auch 
als Eingangsgrösse deiner Logic betrachten.

S R   Qm (aktueller Zustand)      ergibt nächsten Zustand
         (atomare Zeit)           (atomare Zeit + 1 
Betrachtungszeitschritt)
0 0   0                           -> 0
0 0   1                           -> 0
1 0   0                           -> 1
1 0   1                           -> 1

Autor: doublex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versteh ich nicht: Qm+1 müsste doch eine Verknüpfung aus S, R und Qm 
sein!

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hast recht, tippfehler

S R   Qm (aktueller Zustand)      ergibt nächsten Zustand
         (atomare Zeit)           (atomare Zeit + 1
Betrachtungszeitschritt)
0 0   0                           -> 0
0 0   1                              -> 1
1 0   0                           -> 1
1 0   1                           -> 1

Autor: doublex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, ich hab mich oben verschrieben ich stelle mir das so vor:

R S notR notS Qm Qm+1
0 0 1    1    0  1
0 0 1    1    1  0
0 1 1    0    0  1
0 1 1    0    1  0
1 0 0    1    0  1
1 0 0    1    1  1
1 1 0    0    0  1
1 1 0    0    1  1

wobei Qm+1 = not((not R) and Qm)

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nö, deine Tabelle und deine Vorstellung ist definitiv falsch. Das was du 
beschreibst würde bei (not R) zu einem hochfrequenten toggeln am Ausgang 
führen

Qm+1 = not((not R) and Qm)
für R = 0 -> not R = 1
Qm+1 = not (1 and Qm)
Qm+1 = not (Qm)

         notR      Qm qm+1
t  : 0 0 1    1    0  1
t+1: 0 0 1    1    1  0
t+2: 0 0 1    1    0  1
t+3: 0 0 1    1    1  0
t+4: 0 0 1    1    0  1
t+5: 0 0 1    1    1  0
t+6: 0 0 1    1    0  1
t+7: 0 0 1    1    1  0
...

Autor: Nephilim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
damit er es endlich versteht, Q ist der ausgang, m ist ein fiktiver 
Zeitpunkt, und m+1 ist der zustand bei änderung am eingang nach dem 
fiktiven zeitpunkt m.

spricht Anfangszustand zum Zeitpunkt m -> Qm
wenn am eingang was passiert dann haben wir den folgen zeitpunkt, also 
m+1 und zu diesem zeitpunkt haben wir einen zustand am ausgang, und das 
ist dann Qm+1

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.