mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüfter mit LED Stroboskop


Autor: Brainhunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
ich hab vor längerem mal aus langeweile 'n kleines programm für nen 
ATTiny11 gemacht, das die leds von nem lüfter so blinken lässt das der 
lüfter "quasi steht / langsam dreht".
is irgendwie blöde zum erklären deshalb hab ich einfach mal n video wie 
das aussieht:
Youtube-Video "strobo lüfter"

ich hab mehrere versionen programiert sind alle im angehängten rar. 
schaltplan is auch dabei wobei der nicht so kompliziert ist. vll dient 
das ja irgendjemandem als inspiration oder so.

kleine schaltungserklärung:
das tachsignal wird (da open collector) mit dem R1 (ca. 10k) auf high 
gesetzt bzw über den lüfter auf low gezogen. der avr misst  die 
frequenz, berechnet, und gibt dann an PB0 kurze high pulse aus die dann 
die leds über einen transistor schalten. der R3 muss entsprechend der 
leds angepasst werden, wobei ich eher einen sehr viel kleineren wert 
verwendet habe(als der ideale), da die leds sonst zu dunkel sind, aber 
da nur gepulst  halten die das trotzdem aus. evtl. muss man auch einen 
anderen wert für R2 nehmen. das kommt auf den transistor an.
weiteres:
-man kann natürlich die leds auch an die 12V anschließen (gemeint is der 
anschluss LED-Out+) falls sie auf 5V zu dunkel sind trotz niedrigem R 
aber aufpassen!
-wer lust hat kann dem avr nen quarz verpassen und die taktfrequenz 
erhöhen dadurch wirds etwas genauer aber nicht zu hoch sonst gibts evtl. 
nen pufferüberlauf vom timer. (außer version 3 da sollte das nicht so 
schnell pasieren wegen umbiegung auf 16bit)
-das ganze ist programiert für 7 blättrige lüfter mit 2 takten pro 
umdrehung auf der tacho signal leitung.
-da war noch was... hab ich vergessen.

Das Zip:
http://brainhunter.dyndns.org/test/strobo.rar

Viel spaß.

BrainHunter

Autor: Luftzug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu nen uC? Kannst du nicht einfach das Tachosignal an nen T haengen 
und damit die LEDs steuern? ggf das Signal mit nem C etwas verlängern... 
Oder teilst du das Tachosignal durch die Anzahl der Flügel um jeden 
Flügel im richtigen Moment zu beleuchten?

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit nem µC könnte man auch hübsche Muster erzeugen ;)

Autor: BrainHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yup tachosignal wird umgerechnet das jedes blatt belichtet wird...
das mit nem transistor geht nicht so gut weil (bei meinem lüfter) das 
tachosignal 2 takte pro umdrehung hat aber 7 lüfterblätter. außerdem 
gibts nicht so viel licht pro umdrehung -> dunkler

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ BrainHunter (Gast)

>tachosignal 2 takte pro umdrehung hat aber 7 lüfterblätter.

Einfach per FlipFlop durch zwei teilen.

> außerdem gibts nicht so viel licht pro umdrehung -> dunkler

Stroboskope arbeiten mit sehr kurzen, aber starken Lichtpulsen. Also 
ordentlich Dampf in die LED schieben. Ein Monoflop begrenzt dabei 
die Pulszeit.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.