mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATTiny2313 + Schaltplan - Bitte mal fix überprüfen?


Autor: Thomas P. (clydesdale)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

momentan bastle ich an meinem ersten AVR-Projekt, und
bevor ich 'ne Platine für meine Schaltung belichte, würde
ich das Ganze doch gern mal fix von jemandem überprüfen
lassen, der sich damit auskennt.

Die Schaltung basiert auf einem ATTiny2313 und läuft bisher
auf 'nem Breadboard, mit Ausnahme der Mosfet-Ausgänge,
welche ich noch nicht getestet habe.

Aber hier mal zur Schaltplanbeschreibung:

S1-S4 -> Taster, es werden die internen Pullups des AVR genutzt

C1/C2 -> fangen Spannungsschwankungen ab. C1 wird nahe am
Eingang der Schaltung verbaut, C2 direkt im AVR-Sockel.

R1    -> Pullup für Reset

P1    -> LCD Kontrast

R3/R4 -> Begrenzt den Strom beim Schalten der Mosfets Aufgrund
der Gatekapazität. Dadurch werden die Schaltflanken zwar etwas
flacher, spielt aber hier keine Rolle.

R5/R6 -> Pulldowns für die Mosfets.

T1    -> BS170 n-Kanal FET. Schaltet die LCD-Hintergrundbe-
leuchtung. Vielleicht könnte ich ohne diesen FET auskommen,
habe aber die Daten für die Hintergrundbeleuchtung nicht da,
und möchte den Ausgang des AVR nicht überlasten.

T2    -> IRL530 n-Kanal LogicLevel FET, schaltet eine ohmsche
Last an OUT mit etwa 3A bei 5V.


Also, bevor ich das jetzt so layoute und zusammenlöte, gibt's
da Änderungsvorschläge? Kritik? Oder hab ich totalen Mist
zusammengeplant? ^^

Dankeschön,
-Cly

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Thomas Präkelt (clydesdale)

>R1    -> Pullup für Reset

Dort sollte man noch 100nF gegen GND dranmachen. Ist aber nicht 
zwingend.

>R3/R4 -> Begrenzt den Strom beim Schalten der Mosfets Aufgrund
>der Gatekapazität.

;-)
ist hier vollkommen unkritisch, aknn man auch weglassen.

>Also, bevor ich das jetzt so layoute und zusammenlöte, gibt's
>da Änderungsvorschläge? Kritik? Oder hab ich totalen Mist
>zusammengeplant? ^^

Sieht gut aus, wenn man mal vom falschen Bildformate absieht.

MFg
Falk

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Du lustiges Bitgeschiebe in den LCD-Routinen vermeiden willst, lege 
D4...D7 des Displays an PD4...PD7. E und RS dafür dann an PD 2 und PD3.

Jetzt noch einen 10k von E an GND als Pulldown, dann ist das Display 
auch beim programmieren des AVR nicht "genervt".

Zu Reset sage ich mal nichts ;) Bei mir hängt da bei allen aktuellen AVR 
nur ein 100n gegen GND.

Für die LED-Beleuchtung hätte ich vermutlich einen BC337 mit 3,3k 
Basiswiderstand genommen, aber das ist mehr Macht der Gewohnheit.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.