mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] einfach(st)es ATmega8-Board


Autor: Andre Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

brauche auf die Schnelle ein kleines "Entwicklungsboard", passend für 
einen mega8.

Muss nix besonderes sein, Platine mit Quarz, ISP, Portpins und 
Spannungsversorgung als Stiftleiste oder so, Sockel für den Controller, 
reicht eigentlich schon!

Und bevor ich jetzt die Ätzbrühe anrühr, vielleicht hat ja jemand was 
'rumfliegen/überproduziert oder so...

Bitte bei Angebot eine email an andre ... ät ... kulturspektakel ... 
punkt ... de

Grüße
  André

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Platine mit Quarz, ISP, Portpins und Spannungsversorgung

Lochrasterplatine, 30 Minuten Teit, fertig.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Pollin für 15 Steine.

MFG
Falk

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lochrasterplatine, 30 Minuten Teit, fertig.

Nicht wenn man den mega8 via usb programmieren will. RS232 macht bei 
modernen Betriebssystemen bekanntlich Probleme. Oder warum sonst werden 
Programmiergeräte mit eigenem uC empfohlen?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Muss nix besonderes sein, Platine mit Quarz, ISP, Portpins und
>Spannungsversorgung als Stiftleiste oder so, Sockel für den Controller,
>reicht eigentlich schon!

Warum du jetzt USB in die Runde wirfst, ist mir schleierhaft.

BTW:  gast (Gast) = Andre Z. (Gast) ???

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es auch ein Atmega16 sein darf, hätte ich hiervon noch Boards:

http://www.et2.tu-harburg.de/lehre/Hobbythek/Proje...

Passt bis auf den anderen Controller exakt auf deine Beschreibung, die 
Platinen sind industriell gefertigt mit dem oben angegeben Layout und 
vollständig bestückt. Drei oder vier davon müsste ich eigentlich noch 
haben.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falls auch TQFP geht:
Beitrag "Verkaufe Mega8-Platinen"
3 Stk habe ich noch über.

Autor: Andre Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christoph Budelmann (christophbudelmann)
@ crazy horse (Gast)

Klingt beides gut, schickt mir doch bitte mal eine email mit den 
Modalitäten, dann nehm ich je ein bis 2! Adresse steht oben.

@ Jupp (Gast)

Nein, hab mit gast (Gast) nix zu tun! USB interessiert mich in dem 
Zusammenhang auch nicht...

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre Z. wrote:
> @ Christoph Budelmann (christophbudelmann)
> @ crazy horse (Gast)
>
> Klingt beides gut, schickt mir doch bitte mal eine email mit den
> Modalitäten, dann nehm ich je ein bis 2! Adresse steht oben.

Hast Post.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> RS232 macht bei modernen Betriebssystemen bekanntlich Probleme.
Wo hast du das her?

Ich habe hier Ubuntu 8.04 und Windows XP und überhaupt keine Probleme 
mit dem ISP-Programmieren von AVR-Controllern über RS232 (mit einem 
USB-RS232-Wandler).

Die einzige Schwierigkeit ist, dass die einfache Port-Wackel-Methode wie 
die von PonyProg nicht funktioniert.
Aber mit einem etwas besseren Programmieradapter funktioniert das 
Programmieren auch bei modernen Betriebssystemen gut über RS232.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Chris

Danke für die Aufklärung. Da frage ich mich dann trotzdem, wozu die 
Programmiergeräte mit eigenem uC gut sind.

Taugen diese einfachen Dinger was für Linux und welche Software 
empfiehlst du?
 http://rumil.de/hardware/avrisp.html

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber mit einem etwas besseren Programmieradapter

Welches sind diese "besseren Programmieradapter"?

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500 zB

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AN910-Adapter mit AT90S2313 oder ATTiny2313 am Serial Port. Gibt es 
mehrere Selbasbauanleitungen im Netz mit und ohne PCB, aber mit 
Sourcecode und/oder Hex-File.
Funktioniert an einem Prolific USB-Serial-Wandler (sind alle Pins 
beschaltet und ansprechbar) mit XP sehr gut.

Für das allererste Programmieren (dieser AT90S2313 oder ATTiny2313 im 
Programmieradapter muß ja erst mal programmiert werden) reicht ein 
einfacher serieller Adapter mit PonyProg (ein paar Widerstände und ein 
Transistor). Das (einmalige) Programmieren des AN910-Adapters mit dem 
Prolific USB-Serial-Wandler dauert dann aber ein paar Minuten, weil 
PonyProg eben mit dem oben beschriebenen "Pin-Gewackel" nicht schneller 
ist.
Aber anschließend hat man einen schnellen seriellen ISP-Programmer, der 
über einen USB-Serial-Wandler an so jedem PC und Notebook betreibbar 
ist.


Blackbird.

Autor: Franz Stubenrauch (franz301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also für mega8 kenn ich noch dieses Board hier.
http://www.rs-products.de/shop/main_bigware_34.php...
könnt ja sein das dir soetwas auch gefällt.
Hat zwar keinen Spannungsregler drauf, aber ich persönlich bevorzuge eh 
ein 5V Netzteil.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls STK500 ein "besserer Programmieradapter" ist, was macht der anders 
als ein http://rumil.de/hardware/avrisp.html ?
Gibts zum STK500 eine Schaltung im Netz?
Unterscheiden sich die "besseren Programmieradapter" nur dadurch dass 
der Programmiervorgang schneller geht?

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 220284443371

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich hätte davon noch welche abzugeben (wenn's auch SMD sein darf):
http://www.geocities.com/_wsw_/uBrain_3ss.jpg

Bei Interesse: PM

Autor: Peter Zabel (flexopete)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan

wäre an 4 Platinen interessiert.

Preise und Versand bitte an Peter(punkt)Zabel(ät)t-online(punkt)de.

Gruss Peter

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.