mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bits wackeln mit PCF8574A


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte bei einem PCF8574A jeweils nur ein bit am Ausgang (P0-7) 
ändern.

Muss man dann erst einmal den Zustand des Ports einlesen, dann das bit 
ändern und dann den neuen Portwert zurückschreiben ?

Ich habe kein Masking gefunden, wo man nur ein einzelnes Bit verändern 
kann.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Muss man dann erst einmal den Zustand des Ports einlesen, dann das bit
>ändern und dann den neuen Portwert zurückschreiben ?

Nö, musst du nicht. Du kannst dir in einem Byte im uC merken
was dort steht. Dann änderst du dieses Byte und schickst das
zum PCF8574A.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast (Gast)

>Ich möchte bei einem PCF8574A jeweils nur ein bit am Ausgang (P0-7)
>ändern.

Wie schön.

>Muss man dann erst einmal den Zustand des Ports einlesen, dann das bit
>ändern und dann den neuen Portwert zurückschreiben ?

Nur dann, wenn du keine Kopie im uC hast.

>Ich habe kein Masking gefunden, wo man nur ein einzelnes Bit verändern
>kann.

Gibt es auch nicht. Macht man per Bitmanipulation.

MFG
Falk

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du must einen eigenen Buffer machen.
Darin steht deine Bitmaske für die Ausgabe und Eingänge. Soll ein Bit 
geändert werden, wird der Buffer geändert und ausgegeben.
Zurücklesen geht nicht!!
Wenn du einen Pin als Eingang hast kann es sein, daß du eine 1
liest und dann einen Ausgang mit High machst. Wenn im Buffer
0 steht pasiert nichts.

Gruß hans

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benötige alle Eingänge als Output, also kein Mischbetrieb innerhalb 
des Ports.

Es soll ein Display angesteuert werden ...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe [[Port-Expander PCF8574]]

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einen 74hc595, wsenn Du nur Ausgänge brauchst. Ist um den 
Faktor 10 billiger.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guggst du:

Beitrag "PCF8574 aus-/einlesen"

vielleicht hilft es ja.....

Grüße ;o)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nimm doch einen 74hc595, wsenn Du nur Ausgänge brauchst.
> Ist um den Faktor 10 billiger.

Seit wann ist ein '595 ein I²C-Device?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rufus t. Firefly (rufus) (Moderator)

>> Nimm doch einen 74hc595, wsenn Du nur Ausgänge brauchst.
>> Ist um den Faktor 10 billiger.

>Seit wann ist ein '595 ein I²C-Device?

Noch nie. Erfüllt hier aber den selben Zweck, nur billiger ;-)

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.