mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Eigenbau Dimmer


Autor: Michael R. (michir)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe mir vorgenommen den im anhang gespeicherten Dimmer zu bauen.

Habe mir einen Poti geholt der zusätzlich zum Widerstand noch einen 
Schalter integriert hat. Man kann also wenn der Poti ganz zugedreht wird 
noch einen Schalter betätigen.

Nun gibt es da ein kleines Problem... Ich wollte den Schalter so in die 
Schaltung einbeziehen das nach möglichkeit die ganze Schaltung stromlos 
gemacht wird. Strom kostet halt och was :)

Also evtl. gleich nach der Sicherung....

Der Schalter der an dem Poti dran is verträgt leider nur ne Leistung von 
0,6W... da habe ich die befürchtung das der Schalter das nich aushält 
wegen der Leistung... ich will damit 3 Lampen mit 50W betreiben.

Kann ich den Schalter ohne bedenken in die Schaltung mit einbauen oder 
riecht das dann im Betrieb verdächtig nach Strom? :)

Oder habt ihr da vielleicht nen besseren Vorschlag... könnte ich zum 
Schalten der Versorgungsspannung noch nen Triac benutzen?

Würde mich über eure Tipps freuen

mfg

Michael

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael R. wrote:
> Hallo Forum,
>
> ich habe mir vorgenommen den im anhang gespeicherten Dimmer zu bauen.
>
> Habe mir einen Poti geholt der zusätzlich zum Widerstand noch einen
> Schalter integriert hat. Man kann also wenn der Poti ganz zugedreht wird
> noch einen Schalter betätigen.
>
> Nun gibt es da ein kleines Problem... Ich wollte den Schalter so in die
> Schaltung einbeziehen das nach möglichkeit die ganze Schaltung stromlos
> gemacht wird. Strom kostet halt och was :)
Gute Idee.
>
> Also evtl. gleich nach der Sicherung....
Das wäre auch der richtige Ort.
>
> Der Schalter der an dem Poti dran is verträgt leider nur ne Leistung von
> 0,6W... da habe ich die befürchtung das der Schalter das nich aushält
> wegen der Leistung... ich will damit 3 Lampen mit 50W betreiben.
Hmm - 'nur' 0,6 Watt?! Und diese Angabe stimmt wirklich? Weil es drauf 
steht?! Die Potis mit Schalter, die mir in meiner Laufbahn begegnet 
sind, konnten i.d.R. immer die Netzspannung schalten und dann auch mind. 
ein oder mehrere Ampere.
>
> Kann ich den Schalter ohne bedenken in die Schaltung mit einbauen oder
> riecht das dann im Betrieb verdächtig nach Strom? :)
Wenn er wirklich nur 0,6 Watt kann, was ich ja bezweifele, dann auf 
keinen Fall damit die 3 Lampen mit (jeweils oder insgesamt?) 50 Watt 
schalten.
>
> Oder habt ihr da vielleicht nen besseren Vorschlag... könnte ich zum
> Schalten der Versorgungsspannung noch nen Triac benutzen?
Nein. Ein Triac ist ein Bauteil, das nach einem Triggersignal (DC oder 
auch Impulse) leitend wird und auch solange leitend bleibt, bis ein 
gewisser Haltestrom unterschritten wird. Dann sperrt er wieder bis zur 
nächsten Triggerung. Ergo, zwei hintereinander (in Serie) sind nur serh 
schwer zur Zusammenarbeit zu 'überreden'.
>
> Würde mich über eure Tipps freuen
Mein Tip, der leider etwas mehr Elektronikaufwand bedeuten würde, wäre 
folgender:
Entweder über ein Relais die Leistung schalten (wenn der Schalter aber 
keine 230V schalten kann, wg. Isolation zum Poti, dann benötigt man auch 
noch einen Kleinleistungstrafo (je nach Relais, aber meistens <1 Watt), 
der nur das Relais versorgen muß.
Etwas 'krasser' wäre der Vorschlag über eine Gleichrichterbrücke einen 
Spannungsfesten (Leistungs-)MOSFET zu steuern. Wenn man hier aber wieder 
keine Möglichkeit hat mit dem Schalter 230VAC-führende Teile zu 
schalten, muß man sich wieder was einfallen lassen. Also vmtl. auch hier 
wieder einen Kleinleistungstrafo einsetzen.
>
> mfg
>
> Michael

Autor: MichiR (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke schonmal für die nette antwort :)

Das der Schalter an dem Poti 0,6W aushält hat mir der Verkäufer aus dem 
Laden gesagt :) Ob das nu stimmt kann ich nich genau sagen...

Darum hab ich von dem Teil mal ein Foto gemacht. Vielleicht kennt son 
Ding ja schon jemand.

mfg
Michael

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1,2MB für einen verschwommenen Fleck, ich weiß nicht...

Normalerweise steht auf dem Schalter eine Angabe für den maximalen Strom 
und die maximale Spannung.

Was steht denn auf dem Poti??

Autor: Michael R. (michir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War keine absicht... hatte vergessen es zu verkleinern.

Auf dem Poti steht nur 470KA... und dann noch ein Symbol... und sonst 
leider nix weiter.

Das 470KA wird ja dann hoffentlich die Ohmzahl des Potis sein... denn 
der im laden hat mir den wert och so genannt. oder steht der wert noch 
für was anderes?

Das symbol sieht auch irgendwie nur so aus als wenn das ein Ohmzeichen 
mit nem senkrechten Strich vorne dran wäre...

mfg
Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also denn Schalter würde ich auf keinen Fall anschließen, der brennt dir 
sofort weg. Man braucht aber auch gar keinen mechanischen Schalter, die 
paar mA an Leckströmen kannst du vernachlässigen. Außerdem ist der 
größte Teil Blindstrom den zahlst du eh nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.