mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Amoklauf mit P22? Nicht wirklich oder?


Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der Typ vom neusten Amoklauf in Finnland (ist ja eigentlich kein 
Amoklauf sondern ein erweiterter Selbstmord!) soll angeblich mit einer 
Walter P22 die Leute umgemäht haben. Geht das? 10 Tote mit einer 
Kleinkaliberpistole? .22 lfb verschießt die Kanone, aber sowas nimmt man 
doch maximal um Karnickel abzuknallen nicht für nen Amoklauf. Haltet ihr 
das für wahrscheinlich dass es wirklich eine P22 war?

Autor: Ballistik- Spezialist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nur gehört, dass der "schwer bewaffnet" in die Schule 
eingedrungen ist. Ich weiß nicht, ob das nun diese Kleinkaliberpistole 
war.

Ab wann ist man "schwer bewaffnet"? Wiegt so eine Knarre denn viel?

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Haltet ihr
> das für wahrscheinlich dass es wirklich eine P22 war?

Timbo, wäre es nicht besser sich zu fragen warum jemand so austickt? Es 
laufen doch gerade wieder die selben Erklärungsmuster bzw. Versuche wie 
im (deutschen) Fall Steinhäuser ab. Man diskutiert über Gwaltspiele, den 
Konsum von Horrorvideos und darüber, dass man Ankündigungen von 
Gewalttaten nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Viel wichtiger 
wäre es über zu liberale Waffengesetze zu diskutieren und darüber, was 
junge Leute dazu treibt, ihr Leben vorschnell sinnlos zu opfern (die 
gleiche Frage stellt sich auch bei jungen Muslimen, die den 
Explosivgürtel als ihre Form der Daseinsbewältigung wählen - ob 
religiöse Gründe als Tatmotiv in Frage kommen oder persönliche Gefühle 
zur Tat verleiten - beiden geht jeweils das Merkmal eines Empfindens der 
absoluten Perspektivlosigkeit einher).

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gebe ich Dir ja Recht und ich habe das auch mit meinem Hinweis auf 
den erweiterten Selbstmord anklingen lassen wollen. Der Kerl hat sich 
umgebracht und genau wie ein Geisterfahrer dabei noch eine Menge Leute 
mitnehmen wollen. Das war kein Amoklauf von einem der sich keine 
Gedanken um die Folgen macht. Aber Depressionen wird man nicht ausrotten 
können. Diese Attentate sind eine Art sozialer Virus. Jeder neue 
erfolgreiche Versuch inspiriert neue Jugendliche. Hätte es Littleton 
nicht gegeben wäre heute da keiner gestorben. Die einzige Chance da 
einzugreifen ist durch eine stärkere psychosoziale Kontroller der 
Jugendlichen. Und Waffenbesitz nicht unter 21 würde auch nicht schaden.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Find es ein bisschen doof, dass mein Beitrag gelöscht wurde. Also die 
Grundaussage: Die Frage ganz oben war vielleicht nicht besonders 
taktvoll formuliert, aber man kann nicht immer nur bei jedem Ereignis 
rumjammern, das führt zu nix, man wäre von früh bis abends beschäftigt. 
Selektives Rumjammern ist einfach nur verlogen.

Es ist doch durchaus eine legitime Frage, ob jemand mit einer .22 Waffe 
als schwer bewaffnet gilt, und wie die Mannstopwirkung so einer Waffe 
ist.

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es ist doch durchaus eine legitime Frage, ob jemand mit einer .22 Waffe
>als schwer bewaffnet gilt, und wie die Mannstopwirkung so einer Waffe
>ist.

ich errinere mich dunkel, über einige perverse Tierversuche
der Amis gelesen zu haben (60-ger Jahren?), wo sie an den Kühen
diese Stopwirkung untersucht haben. Da ging es darum, ob grosskalibrige
Geschosse oder kleinkalibrige jemand besser ausser Gefecht setzen,
ohne ihn umzubrigen. Ich weiss allerdings nicht mehr was das Ergebnis 
war,
ausser Dutzenden toten Kühen.

aber was ganz anderes .. Depressionen entschuldigen doch höchstens
Selbstmord aber andere mitzunehmen ist eine ganz ganz andere Nummer.
Oder was könnte phychologisch der Grund sein? Neid auf glücklichsein
der anderen?

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Leute geben in ihrer Depression anderen die Schuld an ihren 
subjektiven Qualen. Solche Verhaltensweisen sind häufig bei 
narzistischen Persönlichkeiten. Immer sind die andern schuld. Und als 
Narzist hat man gern Aufmerksamkeit. Und beides lässt sich in einem 
"Amok"lauf sehr gut vereien. Das wird nicht aufhören.

Autor: nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Militärwaffen haben NUR 5,6 mm.

Autor: Amok-Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst wahrscheinlich das amerikanische M16 oder das deutsche G36 mit 
der Standard Nato Munition 5,56 x 45 mm. Das sind Sturmgewehre, die 
eine Mündungsgeschwindigkeit von 920m/s beim G36 und 1020m/s beim M16 
bieten.

Bekanntlich ist der Impuls (also die Wucht) Masse x Geschwindigkeit. Bei 
1000/s die ja 3600km/h entsprechen, kann das Projektil ruhig ein 
bisschen leichter sein. Es reicht trotzdem um beachtlichen Schaden 
anzurichten.
Ein Pistole vom Typ P22 hat eine wesentlich geringere 
Mündungsgeschwindigkeit.

Autor: Waffenfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich aber um diese Munition.

http://de.wikipedia.org/wiki/.22_lfB


Tödlich ist die auch. Allerdings dauert es länger bis man verendet, weil 
das Kaliber so klein ist. In den Kopf sollte man sich deswegen damit 
besser nicht schiessen.

..und hat mit Mannstopwirkung hat Tödlichkeit nichts (oder nicht 
unbedingt) zu tun.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amok-Gast wrote:

> Du meinst wahrscheinlich das amerikanische M16 oder das deutsche G36 mit
> der Standard Nato Munition 5,56 x 45 mm.

Oder die russische AK74 mit 5,6 mm.

> Bekanntlich ist der Impuls (also die Wucht)

Nein, Wucht ist Energie oder m/2 · v².  Die ist auch das, was hier
zählt, nicht der Impuls.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timbo wrote:
> Hi,
>
> der Typ vom neusten Amoklauf in Finnland (ist ja eigentlich kein
> Amoklauf sondern ein erweiterter Selbstmord!) soll angeblich mit einer
> Walter P22 die Leute umgemäht haben. Geht das? 10 Tote mit einer
> Kleinkaliberpistole? .22 lfb verschießt die Kanone, aber sowas nimmt man
> doch maximal um Karnickel abzuknallen nicht für nen Amoklauf. Haltet ihr
> das für wahrscheinlich dass es wirklich eine P22 war?

Ich habe etwas von einer "automatischen Waffe" gelesen, dann war es 
sicher keine P22. Aber wenn Du schonmal mit sowas geschossen hast weisst 
Du, dass das durchaus dazu ausreicht. Ich finde es nur immer wieder 
lustig wie die Presse sowas hochspielt. Haette er sich nur selber 
erschossen wuesste heute niemand etwas davon - viel zu unpopulaer. Aber 
dass er am Ende zu daemlich war, sich selber zu erschiessen, zeugt schon 
von ziemlich viel Dummheit.

Autor: Sweet Home Alabama (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich errinere mich dunkel, über einige perverse Tierversuche
> der Amis gelesen zu haben (60-ger Jahren?), wo sie an den Kühen
> diese Stopwirkung untersucht haben. Da ging es darum, ob grosskalibrige
> Geschosse oder kleinkalibrige jemand besser ausser Gefecht setzen,
> ohne ihn umzubrigen. Ich weiss allerdings nicht mehr was das Ergebnis
> war, ausser Dutzenden toten Kühen.

Konnte man die Kühe danach wenigstens noch essen?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AMOKLAUF IN FINNLAND: "Wir haben einen Nährboden für Mobbing"

   http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,580396,00.html

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update: anscheinend war es eine P22 und der Kerl der vor nem halben Jahr 
einen Amoklauf gemacht hat, hat das auch mit einer KK Pistole getan. Wo 
ist die Welt nur hingekommen...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach komm, als ob es früher keine Leute gegeben hätte die durchdrehen. 
Ich sehe keine Anzeichen dass das heute schlimmer wäre als irgendwann 
sonst.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Update: anscheinend war es eine P22 und der Kerl der vor nem halben Jahr
>einen Amoklauf gemacht hat, hat das auch mit einer KK Pistole getan. Wo
>ist die Welt nur hingekommen...

Ist das Problem der Amoklauf, oder das zu kleine Kaliber?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Ist das Problem der Amoklauf, oder das zu kleine Kaliber?

Beides.  Der Amoklauf allein ist übel genug, aber der Tod durch eine
KK-Waffe kann wohl gut und gern bereits als besonders grausame Form
gelten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ber der Tod durch eine
>KK-Waffe kann wohl gut und gern bereits als besonders grausame Form
>gelten.

Also sollte man Amok-Läufern lieber 'ne 9mm zur Verfügung stellen?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Also sollte man Amok-Läufern lieber 'ne 9mm zur Verfügung stellen?

Quatsch.

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beides.  Der Amoklauf allein ist übel genug, aber der Tod durch eine
>KK-Waffe kann wohl gut und gern bereits als besonders grausame Form
>gelten.

Ha! Endlich hat einer gecheckt um was es mir geht! Danke!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der WAZ stand auf der Titelseite, dass der Finne "düstere 
Gitarrenmusik" gehört hat.

Sorry, aber ich lache mich sowas von schlapp. Locker 50% der Finnen hört 
"düstere Gitarrenmusik", weil nun mal die Musik (auch) aus dem Norden 
kommt und dort ihre historische Herkunft hat.

und überhaupt, was ist "düstere Gitarrenmusik"? Geht's noch? Da sag ich 
nur, wenn man keine Ahnung hat, .. und so weiter.

Manchmal weiß ich wirklich, warum ich nicht aktiv Zeitung lese. War noch 
nicht mal ein Kommentar. Unter objektiver Berichterstattung verstehe ich 
was anderes.

PS: Hab auch gehört, dass der Finne erst nach einer Stunde im 
Krankenhaus gestorben ist, soviel dazu...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.