mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MP3 En-/Decoder


Autor: Stefan Wagner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Weiss jemand wo ich in Österreich oder Deutschland den MP3
Encoder/Decoder Chip MAS3587F von Micronas herbekomme?
Die Standard Versender (COnrad, Farnell, RS, Segor,...) ham ihn alle
nicht

danke!

mfg waquner

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal bei Micronas nachgefragt ob die Samples verschicken?

Autor: muesing7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Dir der kaputt gegangen? wenn Du was neues bauen willst lieber
gleich besser zubekommende Teile nehmen!
Gruß

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind besser zu bekommende Teile ?
Den einzigen gut zu bekommende und günstige war der MAS3507, aber der
wird nicht mehr hergestellt. Alle anderen sind total überteuert
(und/oder nicht zu bekommen):
ST013 kostet 25 Euro (in den USA nur 12$)
AT89C51SND etwa 40 Euro

Autor: Stefan Wagner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja will was neues bauen...
ich bräucht nämlich einen der sowohl decoderien als auch mp3s
encodieren kann...und da hab ich bis jetz nur den gefunden!
bin jetz auf 2 distribuoren in .at gestossen...hab mich mal per mail
erkundigt

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im September hatte ihn Segor noch im Angebot. Mindestabnahmemenge 1600
Stück...

Autor: Stefan Wagner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ned schlecht.....1600 kann ich grad ne gebrauchen :) max. 2 würden
genügen:)

Autor: muesing7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Du nur ein Decoder brauchst nimm den MAS3507 D von Reichelt 9,90€!
aber warsch. brauchst beides oder ??
gruß

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

den AT89C51SND kannst du als Muster von Atmel bekommen, zwar über die
Distributoren, sollte aber problemlos funktionieren. Wende dich mal an
Ineltec, die sind sehr entgegenkommend.

Thorsten

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was, bei MSC kannst du auch mal nachfragen. Die verschicken zwar
keine kostenlosen Muster, geben dir dafür aber oft sehr günstige Preise
bei kleinen Mengen.

Thorsten

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@muesing7:
"wenn Du nur ein Decoder brauchst nimm den MAS3507 D von Reichelt
9,90€!" -

Den haben die doch schon seit Monaten nicht mehr...

Autor: Stefan Wagner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Dank für die vielen Antworten.... ja eigentlich würde ich
schon einen encoder auch brauchen aber mal schaun...


@thorsten.... danke für den tipp mit dem AT89C51SND is echt ein geiles
ding:)
auf der atmel gibts ein sample formular, kann ich ihn dort nicht
"bestellen", Österreich steht zumindest mal im DropDown....Hab sowas
noch nie gmacht...wieviel kostet sowas aus den USA? der versand
halt...oder is das auch gratis?  und zu ineltec.... meinst du die von
http://www.ineltec.de ?

danke

mfg waquner

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst bei Atmel direkt "bestellen", bekommst dann aber eine
automatisch generierte Mail mit Adressen von Distributoren in deinem
Fall in Österreich. Da müsste dann auch Ineltec und MSC dabei sein.
Kosten tut dich das bei Ineltec in der Regel nichts, da die
wahrscheinlich von Österreich aus schicken.

Thorsten

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AT89C51SND ist mal wirklich Klasse, schade nur das man den nicht
regulär kaufen kann denn bei Atmel ruf ich nicht mehr an, da binn ich
schonmal an den falschen geraten. Wollte unterstütung durch ein oder 2
Controller wohlgemerkt für meine Techniker Abschlussarbeit, da sagt
der, er wäre nicht das Sozialamt und das wars. Danke! Sch.. Firma.

Gruß Frank

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich weis nicht wie das bei Atmel mit den Versandkosten ausschaut, aber
ich hab mal bei microchip Samples bestellt. Die kamen direkt aus
Thailand. Ich musste dafür keine Versankosten bezahlen und auch die 15
Eoro Zollkosten waren 'gift', also geschenkt.:)

MFG Nik

p.s. : samples.microchip.com

Autor: Stefan Wagner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke!

eine frage hätt ich noch....
was genau muss ich bei "Potential Production Quantity" hinschreibene?
meinen die damit wieviele bauteile ich vielleicht mal kaufen werd?

und was bei "First Buy Date" ? meinen die wann ich das erste mal was
von ohnen kauft hab?

und als letztes "Parts per Board" ??

danke

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

also bei "potential Production Quantity" meinen die wohl wirklich,
wieviel du mal von den Geräten produzieren willst. Da du 2 Kartenhalter
brauchst, denke ich einfach mal das du zwei Player bauen willst. wenn
du dort also 2 hinschreiben würdest wäre dabei eigentlich nichts
falsches. :)

Bei "first buy Date" bin ich mir auch nicht sicher. Vieleicht ist
aber auhc der Zeitpunkt gemeint, an dem du weitere solche Bauteile
baschaffen wirst...

"Parts per Board" wird dann wahrscheinlich bedeuten, wieviele solche
Chips du auf einer Platine verlöten möchtest, höchstwahrscheinlich dann
nur einer.

Nik

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also nochmal etwas klarer, Atmel selbst verschickt KEINE Muster. Sie
überlassen die Musterversendung den Distributoren und da gibt es nette
und eben auch sch... Distributoren. Ineltec verschickt 100% kostenlos,
möchte aber wissen, für welches Projekt die Bauteile benötigt werden.
Es kann auch sein, daß nach Monaten mal ein Anruf kommt, ob noch
Interesse an weiteren Bauteilen von Atmel besteht. MSC (auch ein
Distributor von Atmel) verschickt in dem Sinne keine Muster. Man muß
die Bauteile vielmehr dort kaufen. Es sind aber kleine Stückzahlen
(<10) möglich, zu sehr attraktiven Preisen. Die Versandkosten von ca.
10 EUR kommen bei MSC halt noch dazu.

Stefan, wende dich am besten direkt tel. an Ineltec Österreich oder
Ineltec Deutschland (Adressen bei www.atmel.com), denn wie gesagt,
vielmehr als eine Mail mit Adressen der Distributoren bekommst du eh
nicht von Atmel. Ob die deine Mail weiterleiten, ist eher fraglich.

Das eben geschilderte sind meine eigenen Erfahrungen, und die waren
eben bisher nur positiv.

Thorsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.