mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dimmer mit Atmel Mega


Autor: Uwe B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat hier schon jemand einen Lichtdimmer mit einem Atmel Mega gebaut?
Die Hardware ist kein Problem, aber ich suche noch eine Demo in
C-Soure.
Die Nulldurchgangserkennung funzt, aber wie die Compare-Funktion
aussehen soll hab ich keinen blassen Schimmer.

Wer kann mir mal nen Tip geben ???

MfG   Uwe

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

Bin gerade selber am basteln eines Dimmers! Hab die Software leider
auch noch nicht lauffähig (muss mich erst ans programmieren machen).
Bei mir gehts ums Dimmen von 8 Lampen. Ein kleiner Atmel uC stellt mir
dei Kommunikation zum PC her und steuert die Lampen.

Die Software wird bei mir wahrscheinlich so aussehen, dass ich beim
Nulldurchgang einen Timer starte, der mir etwa jede Millisekunde nen
Interrupt auslöst und ich dort schaue, ob eine Lampe eingeschaltet
werden muss.
Zwischen diesen Interrupts sollte eigentlich noch genug Zeit sein,
damit sich der Atmel um die Kommunikation zum PC kümmern kann.

Was ich dich Fragen wollte, ist, wie du die Nulldurchgangserkennung
realisiert hast?
Machst du das mit dem analog Komparator, oder so wie es in den
Application Notes von Atmel steht, über die uC internen Kappdioden,
oder ganz anders?? Ist bei dir die Netzspannung galvanisch von der uC
Schaltung getrennt??

mfg
Andreas

--

Andreas Auer                     aauer1 (at) sbox.tugraz.at
Student of Telematics            http://home.pages.at/aauer1
Graz University of Technology

Autor: Uwe B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nulldurchgang :

Trafo 230/6 VAC  0,33 VA

Gleichrichter

Optokoppler 6N128 mit 470R Vorwiderstand

"Ausgang" vom Optokoppler einfach auf INT0

Oder in Kurzform : Galvanisch vom Netz getrennt  ;)


MfG  Uwe

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhm... verwendest du den Trafo auch zur Stromversorgung von deiner
Schaltung, oder??

Ich hab momentan nämlich meine Schaltung zur Nulldurchgangserkennung so
aufgebaut:
230V ---> 100k Vorwiderstand ---> 4N28 Optokoppler

Ausgang vom Optokoppler auch auf INT0.

Hab die Schaltung aber noch nicht praktisch getestet sondern nur in
PSpice simuliert. Dort hat sie zwar funktioniert, aber man kann ja
nicht wissen!
Ich hab nämlich ein bisschen platzprobleme und will deshalb keinen
Trafo verwenden (Schaltung wird über USB versorgt).

mfg
Andreas

--

Andreas Auer                     aauer1 (at) sbox.tugraz.at
Student of Telematics            http://home.pages.at/aauer1
Graz University of Technology

Autor: Uwe B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß genauso Funktionieren, aber du kriegst immer nur eine Halbwelle mit
oder nicht ?

Deshalb der Gleichrichter.

MfG   Uwe

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte eh schreiben, dass ich auch eine Diode als Gleichrichter drinnen
habe.
Der Optokoppler verträgt ja nur positive Spannung. Aber du hast recht.
Ich bekomm nur eine Halbwelle mit (kein Vollweggleichrichter). Die
andere werd ich mir mehr oder weniger errechnen.

mfg
Andreas

--

Andreas Auer                     aauer1 (at) sbox.tugraz.at
Student of Telematics            http://home.pages.at/aauer1
Graz University of Technology

Autor: Werner Sollner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Phasenabschnittsdimmer mit einem
ATTINY12 aufgebaut. Der Quellcode ist in Assembler.
Läßt sich ganz leicht auf die Megas übertragen.
Soll ich das mal in die Codesammlung stellen?

Gruß W.

Autor: stromi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@werner sollmer :

jo,
wenn du so nett bist.
man kann nur lernen.
tschaui

Autor: womisa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

in einem früheren Thread wurde das Thema schon mal behandelt. Schaut
mal unter ==>http://semitone.sourceforge.net/ nach.
Ich hoffe s'hilft

MfG
Achim

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand schonmal was mit IGBT-Bauteilen statt Triacs gemacht? Es gibt
2 Konzepte: Phasenanscnitt/abschnitt per IGBT, wobei der IGBT leicht
"analog" angesteuert wird, dadurch wird die Einschaltflanke flacher,
man kann die Drossel sparen. Ausserdem kann sehr einfach eine
Kurzschlusskontrolle/Überstromabschaltung eingebaut werden. Siehe auch
die App-Note von ST.

Das andere Konzept ist der Dimmer-Mercedes: Sinuswellenerzeugung mit
IGBT. Dazu wird der IGBT per PWM moduliert, PWM-Frequenz > 20khz. Siehe
dazu:

http://www.strandlighting.com/PDF/Sinewave%20Dimme...

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.