mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltnetzteil: Isolation beim Trafo-Wickeln


Autor: Christoph Lechner (clechner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei grade dabei einen Flyback Wandler zu bauen. 40V -> 500V, 100mA 
Ausgangsstrom.

Wenn man auf der Epcos-Seite schaut, dann schaut es mit Spulenkörpern 
mit 2 Kammern eher schlecht aus, wenn man wie ich keinen Schalenkern 
will. Ich dachte eigentlich an E oder ETD ... Mal abgesehen davon, dass 
man ja die Primär- und Sekundärwicklungen übereinander machen soll und 
nicht nebeneinander wie beim 2 Kammernkörper.

Wie kann man die Primär- und Sekundärwicklungen gegeneinander sinnvoll 
(als Bastler) isolieren? Der Kupferlackdraht alleine ist dafür ja zu 
schwach. Gibt es da ein Band zum Draufwickeln?
Wie führt man dann die Enden der Wicklungen an die Pins? 
Isolierschlauch?

Grüße
- cl

Autor: Christoph Lechner (clechner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso: email-Benachrichtigung an!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Christoph Lechner (clechner)

>Wie kann man die Primär- und Sekundärwicklungen gegeneinander sinnvoll
>(als Bastler) isolieren?

Teflonband. Billig, Thermisch belastbar (260C) und recht 
durchschlagfest.

>Wie führt man dann die Enden der Wicklungen an die Pins?
>Isolierschlauch?

Ja.

MFG
Falk

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Lechner wrote:
> Achso: email-Benachrichtigung an!

Das geht auch einfacher (siehe Anhang).

Autor: Christoph Lechner (clechner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:
Hab mal in Google gesucht. Ist das das Band, was man im Baumarkt in der 
Sanitärabteilung auf gelben und blauen Rollen bekommt? AFAIK verwendet 
man dieses Band eigentlich für Wasserleitungsverbindungen.

Super Tip!

@Magnus:
OK, wieder mal was dazugelernt :)

Grüße
   Christoph

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christoph Lechner (clechner)

>Sanitärabteilung auf gelben und blauen Rollen bekommt?

Ich kenn das eigentlich nur in weiß.

> AFAIK verwendet man dieses Band eigentlich für Wasserleitungsverbindungen.

Ja. Aber Teflon ist ein recht guter Werkstoff.

http://de.wikipedia.org/wiki/Teflon

MFG
Falk

Autor: Christoph Lechner (clechner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn das jetzt OT ist, aber PTFE/Teflon ist eines der sehr wenigen 
Materialien, auf denen Geckos nicht haften :)

Wieviele Lagen von dem Band sollte man denn z.B. für 1kV Festigkeit 
nehmen? Denn die Spannungsfestigkeit wird ja durch die Stellen, wo sich 
die Bänder evtl. nicht gut (d.h. z.B. 50%) überlappen verringert, denn 
da könnte ja was durchkriechen ...

Grüße
   Christoph

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christoph Lechner (clechner)

>Auch wenn das jetzt OT ist, aber PTFE/Teflon ist eines der sehr wenigen
>Materialien, auf denen Geckos nicht haften :)

Schon probiert? ;-)

>Wieviele Lagen von dem Band sollte man denn z.B. für 1kV Festigkeit
>nehmen? Denn die Spannungsfestigkeit wird ja durch die Stellen, wo sich
>die Bänder evtl. nicht gut (d.h. z.B. 50%) überlappen verringert, denn
>da könnte ja was durchkriechen ...

naja, Laut dem Datenbaltt auf

http://www.kern-gmbh.de/

Hat PTFE 20kV/mm Durchschlagfestigkeit, wobei das recht konservativ 
klingt. Macht für 1 kV = 1/20mm = 50u Dicke. So dick ist das Band 
wahrscheinlich. Da wir aber nicht kurz vorm Durchschalg sein wollen, 
würde ich zwei bis drei Lagen empfehlen.

MFG
Falk

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende zusätzlich zum PTFE noch Tesafilm.

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Rolle steht 0,1mm(100µ).
Hab`s mal gemessen und hatte so 70-80µ.
(Dürfte wegen der fehlenden Klebschicht allerdings schwierig
zuverwenden sein).
Von 3M hatte ich mal (gelbe)Bänder fürs Trafowickeln benutzt.
Die waren selbstklebend und speziell dafür entwickelt worden.
Beschaffungsquelle weiß ich leider nicht mehr.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias Lipinsky (lippy)

>Ich verwende zusätzlich zum PTFE noch Tesafilm.

Und was macht das Tesa, wenn der Trafo mal ordentlich warm wird?

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.