mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszi PM3305 reparieren


Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe vor kurzem ein älteres Digital Oszilloskop bekommen, es handelt 
sich um ein PM3305 von Philips. Bei diesem Oszi ist der Digitalteil 
defekt.

Im Analogbetrieb funktioniert alles, sobald man den Digitalteil 
einschaltet, zeigt es nichts mehr an. Es leuchten die LEDs "Not 
Triggered" und "Remote". Eigentlich sollte das ja ein Fehlercode sein... 
Leider ist diese Kombination nicht im Datenblatt erwähnt.

Meine bisherigen Erkenntnisse:
- Spannungsversorgung ist ok, Elkos erneuert
- Umschalten in den Service Mode verändert gar nichts
- Keins der Testprogramme scheint zu laufen
- Ohne EPROM tut sich erwartungsgemäß nichts, wenn man aber die 
Datenleitungen berührt, vorallem am Timer (8155) zeigen die LEDs 
willkürlich was an.

Wie stehen die Möglichkeiten, dass das EPROM defekt, oder nicht mehr 
richtig programmiert ist?
Hat jemand eine Idee, wass ich versuchen könnte? Was messen?

Oder hat sogar jemand hier das gleiche Oszi, und kann mir vllt. helfen 
zu reparieren?
Oder hat sogar jemand die Möglichkeit mir das EPROM zu kopieren?

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen! Danke!

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jepp, bei mir waren es die Eproms, allerdings ein anderes Oszi.
Mit Kältespray behandelt, ausgelesen, neue damit programmiert. Hat 
funktioniert.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kältespray probiere ich gleich morgen früh! Leider kann ich aber keine 
EPROMS kopieren, kannst du mir da evtl. helfen?

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider verändert sich gar nichts, wenn ich das EPROM kühle und das Gerät 
dann einschalte.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider habe ich nur das Handbuch zu dem Gerät. Hat jemand das Service 
Manual und kann es mir zukommen lassen?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kurzes googeln ergab:

Philips -- PM3305 -- Service Manual
Manual date:   April 1, 1982
Pages:   224
http://www.opweb.de/download.php?file=Philips-544.pdf

von http://www.opweb.de/model.php?id=1197

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Datei habe ich schon gefunden, aber ich dachte, das ist nur ein 
User Manual. Von einem Service Manual erhoffe ich mir auch einen 
Schaltplan.

Autor: Suchmaschine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man findet z.B. http://jetecnet.com/index.html

Aber auch der schönste Schaltplan enthält kaum die passende Software.
Falls es wirklich der Eprom SEIN SOLLTE, würde ich zu 70% wetten, daß er 
nur noch "FF" als Daten enthält. Einzelne Bitfehler habe ich seltener 
erlebt.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bleibt mir nur die Möglichkeit jemand zu finden, der das gleiche 
Gerät hat, mit funktionierendem EPROM und mir dies kopieren kann...
Hat hier jemand dieses Gerät?

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe das original EPROM ausgelesen und auf ein anderes kopieren 
können. Auf dem EPROM sind tatsächlich noch Daten drauf und nicht nur 
FF. Aber ob vllt. einzelne Bits gekippt sind weiß ich nicht. Auch kühlen 
verändert nichts.

Hat jemand das gleiche Gerät und kann mir das EPROM zum kopieren 
ausleihen? Ich belohne natürlich!

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sooo, erste Erfolge:
Nach nachlöten am µC, dem Timer, EPROM und was da noch so in der Gegend 
ist wird der Servbice Modus wieder korrekt ausgeführt! Leider zeigt es 
jetzt einen RAM fehler an. Die RAMs sind neu, allerdings habe ich in der 
Nähe der Rams auch komische Logikpegel mit nur 1V gemessen. Ich denke da 
muss ich noch nachlöten.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update:
- Analogbetrieb funktioniert tadellos.
- Oszi zeigt im Digitalbetrieb was an, allerdings keine Linie und nicht 
das Einganssignal, sondern Mist.
- Am Timer 8155 müsste doch an Pin 3 eine Freuquenz messbar sein, oder? 
Wenn ja, dann fehlt die (noch).
- Manchmal wird eine LED beim Anzeigentest nicht angesteuert.
- Ein 74163 (Zähler) wird recht heiß, also grade noch anfassbar, aber 
trotzdem verdächtig warm. Könnte das davon kommen, dass der mit 
Frequenzen um die 20 MHz zu arbeiten hat?

Jemand einen Idee wie ich morgen weiter machen könnte? Außer 
AD-Wandlerboard ausbauen und nachlöten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.