mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Komparator mit Hysterese


Autor: sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich will einen Komperator so beschalten dass er als Schmitt 
Trigger funktioniert und bei +0.8V und -0.8V schaltet!

Da mein Eingangssignal sehr hohe frequenz besitzt habe ich mich für den 
Baustein AD8612 entschieden! er besitzt eine Reaktionszeit von 4ns, also 
ausreichend schnell.

aber iwie bekomme ich es nicht hin das er wie gewünscht schaltet!??

Kann mir jemand helfen??

lg sebi

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da mein Eingangssignal sehr hohe frequenz besitzt

Wie groß? Ab einer gewissen Frequenz kannst du alle 
Hysteresiseinstellungen vergessen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>sehr hohe frequenz

???
Im Datenblatt Seite 11 unten rechts steht ein Beispiel. Mehr kann man 
nicht sagen, da Deine Vorgaben nicht ausreichend sind.

Autor: sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for xx.png
    xx.png
    2,48 KB, 621 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Impulse sind ca. 25ns sekunden breit!

es funktioniert ja schon annähernd aber wie soll ich die widerstände 
dimensionieren??

schaltung im anhang

an Signal liegt mein Eingangsignal
versorgt ist der komperator mit +5V/-5V, jetzt meine frage wie Vref zu 
wählen ist und die Widerstände das er bei +0.8V/-0.8V schaltet
(kann auch +/-0.7V sein)

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als erstes stellen man den Maschenumlauf auf.

(1) Up = Uo - (Uo+Uref)/(R1+R2) * R1

Uo = Ausgangsspannung des Komparators
Up = Spannung am (+) Eingang

zur Abkuerzung setzen wir fuer R1/(R1+R2) = k

Die Umschaltpunkte sollen bei +0.8V und -0.8V liegen
Die Ausgangsspannung des Komparators betraegt 0V und 3.4V  (Low/High)

In unsere Gleichung 1 haben wir 2 Unbekannte  Uref und k
also brauchen wir 2 Bestimmungsgleichungen

(2)   0.8V = 3.4V - (3.4+Uref) * k
(3)  -0.8V = 0.0V - (0.0+Uref) * k

ergibt fuer k

k = 0.529

und fuer Uref

Uref = -1.51V

R2 = (1-k)/k * R1

wir geben R1 vor mit z.B.  2.2KOhm das ergibt fuer R1 = 1.958KOhm

Damit sollten die Umschaltschwellen von +0.8V und - 0.8V erreicht 
werden.

Bei den Schaltzeiten sollte man die Widerstaende nicht alzu hochohmig 
auslegen. Eventuell sollte man R1 noch mit einem kleinen Kondensator 
ueberbruecken (1pf .. 10pF) um die Eingangskapazitaet des Komparators zu 
kompensieren.


Gruss Helmi

Autor: sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine präzise Antwort!!

eine frage hab ich aber noch, versogst du den komperator mit +/-5v oder 
mit 5V und GND??

lg sebi

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Komparator wird mit +-5V Versorgt. Der hat aber noch einen GND 
Anschluss. Deshalb schaltet der am Ausgang zwischen 0 .. 3.4 (5V) um.

Gruss Helmi

Autor: sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich aus der neg Versorgungsspannung mithilfe eines Spannungsteilers 
dir Referenzspannung herstellen??
Oder stellt das dann einen belasteten Spannungsteiler dar?

lg sebi

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch das kannst du. Du must nur den R1 in 2 Widerstaende aufteilen.

Also es muss gelten:

(1) (R1a * R1b) / (R1a+R1b) = R1

und weiter

(2) Ub / Uref =  k1 = (R1a+R1b) / R1b

wieder haben wir 2 Unbekannte und 2 Gleichungen dafuer

(3) R1a = (k1 * R1b - R1b)

3 in 1 einsetzen und umstellen ergibt

R1b = R1 * k1/(k1-1)

R1a = R1b*(k1-1)

mit Ub = -5V und Uref = -1.51V  wird k1 = 3.31

R1 = 1.958Kohm

dann wird R1a = 6479 Ohm , R1b = 2805 Ohm

       -5V
        |
       R1a
        |
        +----+----OP(+)        OP Ausgang
        |    |                 |
       R1b   +-----R2----------+
        |
       GND

Gruss Helmi

Autor: Anil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte wissen wie man einen Komparator mit hysterese dimensoniert 
mit zum beispiel 1 Volt :)
DANKE =)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.