mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tektronix 7D01 und DF1 Meldung "BAD RAM"


Autor: Christoph Baumann (christophb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe gerade ein Tek 7603 Oszi mit dem Logikanalysator 7D01
und dem DF1 Display Formatter bekommen. Beim Einschalten erscheint
die Meldung "BAD RAM SEE MANUAL" am Schirm (Das Grundgerät dürfte also
funktionieren). Wenn ich dann ein bisschen mit den Schaltern für die
Triggerung am Logikanalysator spiele, erscheinen kurz Zahlen auf dem
Schirm. Die Zahlen werden auch in Hex, Oktal oder Binär angezeigt, wie 
auf dem DF1 eingestellt. Allerdings wird der Schirm dann gleich wieder 
komplett leer. Weiss wer woran das liegen könnte und hat vielleicht 
jemand Manuals und/oder Schaltpläne von den Teilen? Dass der RAM einen 
Knacks hat sagt eh die Fehlermeldung am Anfang, aber geht es um den RAM 
im 7D01 oder im DF1?

mfg Christoph

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung....mehr, habe ich vergessen :-(

Ich habe 3 solche Dinger hier und hatte auch an zweien ziemlich dran 
herumrepariert. Das ist IMHO der beschissenste Einschub den TEK jemals 
gebaut hat.
Ales Allererstes: fahre mit einem Schraubendreher unter jedes IC, hebe 
es ein Stück an und drücke es wieder rein. Die Serie der Fassungen (ich 
glaube von TI) ist bekannt dafür eine Fehlkonstruktion zu sein und 
Wackelkontakte en Masse zu verursachen. Das zusammen mit der riesigen 
Verlustleistung der ECL Teile sorgt für ziemliche Unzuverlässigkeit...

Aber: Ich habe alle wieder hingekriegt...
Der Speicher ist glaube ich Intel I2102 und die Dinger gehen wirklich
öfter mal kaputt.

Ansonsten Trage Dich bei Yahoo in die Newsgroups ein (groups.yahoo.com)
und stelle Deine Fragen nochmal in der Group TekScopes. Die Leute da 
sind
sehr kompetent.

Hast Du ein Manual für die beiden Teile?

Wenn nicht sei Dir http://bama.sbc.edu/tektroni.htm ans Herz gelegt.

Gruß,

Holm

Autor: Christoph Baumann (christophb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Das hat mir schon weitergeholfen.

mfg Christoph

Autor: Christoph Baumann (christophb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich aber doch noch eine Frage:
Gibt es die I2102 noch zu kaufen oder sind die schon obselet?

mfg Christoph

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hergestellt werden die sicher nicht mehr, irgendwo gibt es aber bestimmt 
noch Restbestände zu mehr oder weniger überteuerten Preisen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kontaktproblem in den IC-Fassungen ist ja schon genannt worden. Mit 
hoher Wahrscheinlichkeit reicht das rein-raus-Spiel an den Ramspeichern, 
damit Dein Einschub wieder gut funktioniert.

Wenn nicht, dann ist sicher langfristig eine gute Idee mal einen zweiten 
Einschub zu kaufen, es gibt ja in der e-bucht immer wieder derartige 
Angebote. So habe ich es für meine Sammlung gemacht.

Die Dinge sind alle über 30 Jahre alt, aber für einfache uC Aufgaben 
immer noch recht brauchbar.


hth,
Andrew

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2102 RAM von diversen Herstellern => http://www.sh-halbleiter.de

Autor: Christoph Baumann (christophb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich dass man die Teile doch noch auftreiben kann.

Jetzt ist mir aber aufgefallen dass bei dem Oszi die Readout-Platine 
fehlt.
Nachdem was ich im Internet gefunden habe dürfte es diese Oszis mit und 
ohne Readout-Platine geben. Bei den jetzigen Einschüben dürfte also der 
DF1 das Readout übernehmen, aber wenn ich dann mal nen Verstärker und 
eine Zeitbasis reinschiebe ist kein Readout möglich. Sehe ich das 
richtig?

mfg Christoph

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dassiehst Du richtig. Beim 7D01/DF1 stört das nicht, die Zeichen 
werden vom DF1 erzeugt. Im Oszibetrieb brauchst Du die Readoutplatine 
wenn Du das Readout auf dem Display sehen willst.

Imho kommst Du besser wenn Du Dir noch ein 2. Defektes 7603 kaufst als 
wenn Du versuchst eine einzelne Readout Platine zu kaufen.

Gruß,

Holm

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Baumann wrote:
> Freut mich dass man die Teile doch noch auftreiben kann.
>

Einfach etwas Zeit lassen, und entweder einen zweiten Einschub kaufen 
(sofenr dieser mal günstig erhältlich ist) oder eben die ICs.

> Jetzt ist mir aber aufgefallen dass bei dem Oszi die Readout-Platine
> fehlt.
> Nachdem was ich im Internet gefunden habe dürfte es diese Oszis mit und
> ohne Readout-Platine geben. Bei den jetzigen Einschüben dürfte also der
> DF1 das Readout übernehmen, aber wenn ich dann mal nen Verstärker und
> eine Zeitbasis reinschiebe ist kein Readout möglich. Sehe ich das
> richtig?

Das siehst Du richtig. Tektronix hat diese Mainframes auch derart 
geliefert, erkennbar an der Angabe (Rückseite des Frames) Opt.1

Die Option 1 sagt bei z.B Tektronix 76xx aus, dass es eben gezielt ohne 
Readout gebaut ist.
Das kannst Du nachrüsten (ich habe noch einen Reservesatz readout-Board 
und diesen mit Verkabelungs-satz, bei Interesse PM an mich).

Etwas "doof" ist es bei den miltärischen Tektronix-Ausführungen des 
Mainframe, da ist Readout nicht vorgesehen und der Umbau ist ziemlich 
arbeitsintensiv. Müßtest halt mal sagen welches Gerät Du konkret hast.


Andrew



>
> mfg Christoph

Autor: Christoph Baumann (christophb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info
Ich werde schauen welche Version ich habe.
Bei Interesse melde ich mich.
Gibt es auch eine Beschreibung wie man diese Platine einbaut?

mfg Christoph

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Baumann wrote:
>...
> Gibt es auch eine Beschreibung wie man diese Platine einbaut?
>

Ja, die Beschreibung gibt es. Ist aber wie vieles bei dem gut 
durchdachten Tektronix auch nicht schwer und fast selbsterklärend.


Andrew

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei meinem  TEK 7603 war die Readout-Platine nicht so einfach 
nachzurüsten, die Halterung war vorhanden, aber die Verkabelung fehlte.
Das willst du dir doch bestimmt nicht zumuten, die Verkabelung 
nachrüsten.

Gruß

Jochen

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen wrote:
> Hallo,
> bei meinem  TEK 7603 war die Readout-Platine nicht so einfach
> nachzurüsten, die Halterung war vorhanden, aber die Verkabelung fehlte.
> Das willst du dir doch bestimmt nicht zumuten, die Verkabelung
> nachrüsten.
>
> Gruß
>
> Jochen

Ohne Verkabelung macht es natürlich jedeMenge Arbeit, drum schrieb ich 
ja: Verkabelung mit.

Ich habe nochmal nachgeschaut: Verkabelung ist dabei.
Zeitaufwand ca. eine Stunde.

Muss er halt selber entscheiden ob er es durchziehen will.

Gruß
Andrew

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht wie es in den Militärversionen aussieht, aber sonst 
sollte sich in der Kiste eine Dummyplatine befinden, die die notwendigen 
Verbindungen herstellt und dann ersetzt wird. Ich weiß das auch nur vom 
Lesen, mir ist noch Kein solches Teil ohne Readout über den Weg 
gelaufen.

Gruß,

Holm

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm wrote:
> Ich weiß nicht wie es in den Militärversionen aussieht, aber sonst
> sollte sich in der Kiste eine Dummyplatine befinden, die die notwendigen
> Verbindungen herstellt und dann ersetzt wird. Ich weiß das auch nur vom
> Lesen, mir ist noch Kein solches Teil ohne Readout über den Weg
> gelaufen.
>
> Gruß,
>
> Holm

Nö, da ist keine Dummyplatine.
Weder in den Mil-Scopes die ich zur Reparatur hatte. Noch in den 
standard-zivil Tektronix opt. 1 Geräten.

Das Manual sagt auch das der upgrade Kit für das Readout sowohl die 
Platine als auch diverse Kabelzeugs und Kleingedöns enthält.

hth,
Andrew

Autor: Christoph Baumann (christophb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt bin ich gerade nach hause gekommen und habe mir mal die Rückseite 
angeschaut aber ich finde nirgends ein Opt. 1
Wo genau sollte das denn stehen?

mfg Christoph

Autor: Christoph Baumann (christophb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur, ich habe gerade den Einschub herausgezogen und da stand auf 
einem Aufkleber "Option 1"
Wieviel würde denn die Readoutplatine kosten?

mfg Christoph

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist leider bereits verkauft.


Andrew

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.