mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 12V KFZ Ultra Low-Drop Spannungsregler


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forumsgemeinde,

um ein VIA EPIA N700 in unserem Wohnmobil betreiben zu können brauche 
ich stabilisierte 12V. Das N700 hat als Besonderheit eine 
Single-Versorgungsspannung von 12V was ja schonmal besser ist als das 
ganze ATX-Zeugs. Dachte ich mir so.

Allerdings sollten die 12V schon einigermassen stabil anliegen und 14,4V 
werden wohl definitiv nicht mehr in der Toleranzgrenze liegen.

Nun habe ich ein wenig gegoogelt und bin auf folgende Schaltung 
gestossen:

http://www.electronic-circuits-diagrams.com/psimag...
http://www.electronic-circuits-diagrams.com/psimages/3.gif

Prinzipiell finde ich diese Schaltung nicht schlecht.
Allerdings habe ich mit den Werten der Bauteile so meine Probleme.

Kann mir jemand helfen, die dort verwendeten Bauteile:

LM555 (ist das ein "normaler" 555er?)
RFZ48 (gibt es einen mit geringerem RDSon?)
1N914 (soll ich die verwenden oder gibts Bessere?)

in Angelika zu übersetzen (unter Berücksichtigung der möglichen 
Optimierung mit einem geringeren RDSon)?

Dann rate ich die Werte aus dem (schlechten Bild) wie folgt:

C1 = 33p ??
C2 = 22µ ??
C3 = 33µ ??
C4 =     ??
R4 = 6k8 ??
Poti = ??

kann mir da mal jemand beim Raten helfen bzw. Dimensionen nennen?

Ich möchte mit dem Ding ungefähr bis zu einer Eingansspannung von 12,4V 
am Ausgang stabiliserte 12V mit einem Strom von ca. 2A (3A wären das 
Maximum) ziehen können.

Ratet Ihr mir die Eingangs- oder Ausgangsspannung (welche) noch etwas zu 
filtern - gibt es hier Erfahrungen und Tips?

Wäre super, DANKE für eure Mühe und Hilfe!

Grüsse
Michael

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael wrote:

> Ich möchte mit dem Ding ungefähr bis zu einer Eingansspannung von 12,4V
> am Ausgang stabiliserte 12V mit einem Strom von ca. 2A (3A wären das
> Maximum) ziehen können.

Und was machst du, wenn die Eingangsspannung z.B. nur 10V beträgt?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>LM555 (ist das ein "normaler" 555er?)
ja, von National Semiconductors

>RFZ48 (gibt es einen mit geringerem RDSon?)
Das ist vermutlich ein IRFZ48. Wozu die Optimierung nach RDSon? Er 
arbeitet als Linearregler und für Eingangsspannungen oberhalb 12V muss 
er seinen RDS sowieso erhöhen - zum Regeln im Linearbetrieb.
Nur wenn du kleiner 12V am Eingang lieferst, wäre ein kleines RDSon 
nützlich - aber mit 18mOhm ist er nicht ganz schlecht.

>C2 = 22µ ??
ist ungepolt gezeichnet - IMHO eher 0.22uF.
Für R4 und Poti vergleiche die untere mit der oberen Schaltung (wobei R5 
und R7 bereits Unterschiede zeigen).
Nach dem Aufbau solltest du die Ausgangsspannung auf 12V abgleichen 
können, andernfalls war eben doch einer der Widerstände falsch abgelesen 
worden. Wäre ja nicht tragisch, solange nur eine Dummy-Last dranhängt.
Du kannst aber auch rechnen mit den Gleichung im DB des TL431. Ich 
schätze mal, es sollten so 13 ... 15V an ihm anliegen, um den FET für 
einige Ampere geeignet aufzusteueren.

>Und was machst du, wenn die Eingangsspannung z.B. nur 10V beträgt?
Dann muss er mit 10V am Ausgang leben oder was ganz anderes bauen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr zwei,

danke für eure Beiträge.

> Und was machst du, wenn die Eingangsspannung z.B. nur 10V beträgt?
Wird nicht passieren. Das Teil soll nicht an die Fahrzeugbatterie 
sondern an die Aufbaubatterie. Die hat eh eine Überwachung und wenn 
Spannung kleiner 11,1 Volt werden alle Verbraucher abgeschaltet.

Zudem hängt ne ordentliche Solaranlage auf dem Dach. Auch nach mehreren 
Wochen ohne Strom (230V) unterwegs ging die Spannung noch nie unter 12,4 
Volt.

Was glaubt ihr, wie groß C4 ist?

Grüsse
Michael

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da  dürfte  ein Schaltregler  wohl  sinnvoller sein
oder  gleich was fertiges von Reichelt
ITX Kfz-Converter Board DC-DC 6V-24V (M1-ATX)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da  dürfte  ein Schaltregler  wohl  sinnvoller sein
> oder  gleich was fertiges von Reichelt
> ITX Kfz-Converter Board DC-DC 6V-24V (M1-ATX)

Hast Du Links zu passenden Schaltreglern??
Das Teil von Reichelt habe ich gesehen.
Liefert am Ausgang halt komplett ATX was ich aber nicht brauche, ich 
brauche nur 12V / 2-3A mehr nicht ...

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C4 hat 1000pF (aka 1nF).

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Idee
http://focus.ti.com/analog/docs/techdocsabstract.t...



mit  etwas Änderung  für 12V Spannung,
bei etwas  kleinerer Schaltfrequenz wird  der Nachbau evt. einfacher

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.