mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie weit kann ein OPAMP maximal verstärken?


Autor: Ernesto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man das ganze maximal ausreizen? Zum Beispiel bei einem normalen 
nicht-invertierenden Verstärker einen 1MegaOhm und einen 1Ohm Widerstand 
für eine "Mega"-Verstärkung?

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird irgendwann durch das Einangsrauschen und die Slew Rate 
limitiert. 0.1 mV Eingangsrauschen:1000 fache Verstärkung rauscht schon 
mit 100 mV!

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
~10^5 - 10^6

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal im Datenblatt nach "Open Loop Gain". Das ist die maximale 
Verstärkung, die ein OPV ohne Ausgangsrückführung (also im "Open 
Loop"-Betrieb) hat. Ist allerdings i.d.R. eher ein Anhaltswert, der (wie 
Alexander Schmidt schon schrieb) meist in der Größenordnung 10^5-10^6 
liegt (ist vom jeweiligen OPV abhängig).

Es kommt außerdem natürlich auch darauf an, was Du verstärken willst. 
Und da spielen dann die anderen, z.T. von Timbo genannten Parameter eine 
Rolle.

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernesto wrote:
> Kann man das ganze maximal ausreizen? Zum Beispiel bei einem normalen
> nicht-invertierenden Verstärker einen 1MegaOhm und einen 1Ohm Widerstand
> für eine "Mega"-Verstärkung?

Sättigungsspannung, Rauschen, Verstärkungs-Bandbreite-Produkt und 
Slewrate sind die wesentlichen Einschränkungen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für sowas gibt's die Instrumentenverstärker von z.B. Burr-Brown (die 
INAxxx - Typen).
Preislich auch 'ne andere Klasse. ;)

Autor: vielleicht so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sogenannten Precision-versterker haben eine besonders hohe 
Verstaerkung.  Teilweise bis 140dB. Mehr als ein paar hundert in einer 
stufe machen aber wenig Sinn.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von den 140dB bleiben zum Beispiel beim LT1013 noch 40db bei 10kHz 
übrig.
Vielleicht sollte man ein Qartett für OPV auf den Markt bringen, immer 
nur Ferrari mit 600PS ist doch langweilig.

Arno

Autor: Ernesto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK.
Was ist eigentlich besser?
Einmal 10fach verstärker oder 2mal fünffach?

Autor: Ernesto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einmal fünffach und einmal doppelt meint ich natürlich

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist eigentlich besser?
>Einmal 10fach verstärker oder 2mal fünffach?
bzw.
>einmal fünffach und einmal doppelt meint ich natürlich

Zunächst mal ist es besser, nur einen Verstärker zu nehmen, weil es z.B. 
dann weniger Rauschquellen gibt (und weil es vielleicht auch billiger 
ist :-)).
Mehr als einen zu nehmen, ist dann richtig, wenn bei gegebenen 
Bauelementen das Verstärkungs-Bandbreite-Produkt nicht ausreicht.

Beispiel:
mit einem 'normalen' OPA mit 1MHz GBW wird man im Audiobereich keine 
Verstärkung von 100 bei gewünschten 20kHz BB haben können. Mit zwei 
Verstärkern mit je v=10 geht es aber prima.
Eine nicht gleichmäßige Aufteilung auf beide Stufen kann auch sinnvoll 
sein, denn der erste Verstärker ist maßgeblich für den Rauschbeitrag - 
er sollte also die höhere Verstärkung haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.