mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannungslogger - SD-Karte


Autor: Roland Koch (roliko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benötige von euch einen tipp wo ich folgendes finde:
- Logger mit Spannungseingänge mind. 2 stück  0 ... 5 Volt
- Auflösung min. 10 Bit
- Samplingrate ab 10 Hz
- Logging auf SD oder ähnliche Karte
- Algeben der Daten im Textformat (z.B. .csv Format)
- Spannungsversorgung kann über die Spannungsversorgung USB erfolgen
- Taster mit Start / Stop

Sicher es ist prinzipiel einfach das selbst aufzubauen, aber leider 
fehlt mir die entsprechende Zeit. Noch dazu soll das ganze zuverlässig 
laufen. Das klingt jetzt so als ob ich mir das nicht zutrauen würde aber 
wie oben erwähnt fehlt leider die Zeit.

Deshalb die Frage: gibt es das Modul fertig zu kaufen. wenn ja wo? oder 
hat jemand so ein Projekt, dass diese Funktionen bietet das man einfach 
nachbauen kann.

Gruss Roland

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein AVR-Butterfly könnte das, hat ein DataFlash 2MBit an Board. Ein 
bisserl löten und proggen mußt Du aber noch und statt USB gibt es nur 
RS232.

Autor: Roland Koch (roliko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Sorry wegen meiner späten antwort. Ein butterfly ist mal eine gut Idee. 
Da hätte ich auch noch draufkommen können.

Für mich hat sich jedoch doch ein Zeitfenster aufgetan, und ich habe zum 
Glück ein bißchen mehr Zeit.

Ich werde das selbst in Angriff nehmen. Nen Atmega + ev. externen ADC, 
ner RTC und nen Kartenslot. Mal schaun ob das was wird. Die Suche im 
Forum wird schon seine Dienste leisten.

Aber danke für den Hinweis.

Lg Roland

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Externer ADC muß ja gar nicht mal sein. Der Mega16 z.B. unterstützt auch 
Differenzmessung und Gain. Alles was man braucht ;-). Günsige und gute 
SD-Kartenslots gibt es übrigens bei CSD-electronics. Viele Bauteile, die 
Du für Dein Projekt brauchst, wirst Du dort auch finden. Bei den 
SD-Karten würde ich Dir SanDisk empfehlen, gibt es bei Angelika.

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn ich jetzt möglicherweise "Prügel" bekomme:

http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holt den Knüppel ´raus ;-). Nöö, ist auch ein nettes Teil. Selberbauen 
macht aber auch Spaß und schult im Umgang mit der Technik.

Autor: Roland Koch (roliko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hy,

@ecslowhand: keine prügel für dich. wir werden vorab genau das teil 
probieren.

@Travel Rec.: die teile wie atmega, sd-kartenslot, und das hühnerfutter 
rundherum schlummern irgendwo in meiner schatzkiste. ich werde vorab den 
internen adc verwenden (10 bit reichen mal) und das layout so gestalten, 
dass ich eventuell ein huckepackboard draufstecken kann, falls ich eine 
höhere auflösung haben will (firmwareänderung natürlich vorrausgesetzt).

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Der Mega16 z.B. unterstützt auch Differenzmessung und Gain.

So viel ich weiß, dann aber nicht mit 10 sondern 8 Bit.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein - mit 10 Bit. Also 9Bit + Vorzeichen.

Autor: Roland Koch (roliko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also für mich derzeit nur interesannt positive spannungen drum 10 Bit 
(wenn keine missingcodes und so). differenzausgänge mit gain als option.

Autor: Roland Koch (roliko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
korrektur zu meinem post von vorhin .. natürlich bei differenzmessung 
natürlich eingänge

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.