mikrocontroller.net

Forum: Platinen wärmeableitung auf Leiterplatte mittels Prepreg


Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute ,

ich habe eine schaltung mit 4 leistungstransistoren, die ich auf eine
Smd leitterplatte aufbringen soll.
Mein problem liegt in der Waermeableitung von diesen Endstufen. Ich habe
mal gehört man könnte dass mit prepregfläche realisieren.
Wie funktioniert das ??  Hat jemand dies schon verwendet ??? wie muss
man die Ableitfläche berechnen und worauf achten ???

würde mich für jede Hilfe freuen

lg
Walter

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reihenschaltung von Wärmewiderständen, wenn ich mich nicht irre.
Normalerweise sind Prepegs in den Innenlagen eines Boards.
Da Metall ein guter Wärmeleiter und Epoxy ein schlechter Wärmeleiter
ist, dürfte das Konzept wohl eher ungeeignet sein. Günstiger ist
die Anwendung mit Alu-Kühlkörper.

Allerdings hab ich schon mal von einer Wassergekühlten Leiterplatte
eines Herstellers gehört, was vielleicht eine Idee wäre.

www.ilfa.de

Autor: Fabian Heinemann (fabianh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prepreg bedeutet ja erstmal nur vorimprägniert. Ob es nun ein Metall 
oder ein Kunststoff oder ein Gewebe ist, ist nicht zwingend gesagt. In 
der Kunststofftechnik meint man bei Prepreg allerdings vorgetränktes 
Gewebe, das schnell weiterverarbeitet werden kann, z.B. zu Platinen.
Rein vom Namen her könnte es evtl. auch ne Fläche sein die mit 
Wärmeleitpaste o.ä. vorimprägniert ist. Wäre aber ne reine Vermutung von 
mir.

MfG Fabian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Walter (Gast)

>ich habe eine schaltung mit 4 leistungstransistoren, die ich auf eine
>Smd leitterplatte aufbringen soll.

Welches Gehäuse? Welche Leistung? Welche Umgebungstemperatur?

>Mein problem liegt in der Waermeableitung von diesen Endstufen. Ich habe
>mal gehört man könnte dass mit prepregfläche realisieren.
>Wie funktioniert das ??

Die Innenlagen führt man als massive Massefläche aus, das Kupfer leitet 
die Wärme sehr gut auf eine grössere Platinenfläche über und wirkt damit 
als Kühlkörper.

> Hat jemand dies schon verwendet ??? wie muss
>man die Ableitfläche berechnen und worauf achten ???

Möglichst dickes Kupfer, 35um, wenn möglich 70um. Viele 
Durchkontaktierungen, die wirken als Wärmebrücke (Thermal Vias). In 
schweren Fällen ein Platine mit Aluminiumkern nehmen, kostet aber mehr.

MFG
Falk

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seid ja Freaks, schraubt die Mosfets (TO220) doch an einen 
Alukühlkörper.
Kostet weniger, der Wärmeübergang und Ableitung ist besser und muss noch 
nicht mal viel Platz verbrauchen.

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mike
Hab ich doch schon gepostet.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

versuche mal nach "Thermal Vias" zu googeln.
http://de.wikipedia.org/wiki/Leiterplatte Unterpunkt: 
Wärmeleitfähigkeit. Ich habe soetwas schon mit HF-Verstärkern versucht, 
indem viele eng benachbarte Vias (ca. 200µm groß) auf einer ziemlich 
großen Fläche gesetzt wurden. Die benötigten Flächen sind jedoch 
exorbitant groß, weshalb der gute alte Kühlkörper eventuell doch die 
günstigere Lösung sein könnte.

Wünsche viel Erfolg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.