mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Mittelwellenradio mit Quarzsteuerung?


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe seit längerem die Überlegung, mal ein kleines 
Mittelwellenradio, zum Verständniss, mit Hilfe eines Quarzoszillators zu 
bauen. Messequipment und sender hätte ich auf Arbeit. Ich hab mit 
überlegt die Oszillatorfrequenz mit Hilfe eines AVR zu erzeugen, meint 
ihr das is machbar??

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich ja, zur Erzeugung der Abstimmfrequenz gibt es 2 
Möglichkeiten:
1.: Der AVR wird als DDS programmiert, in einem sehr kleinen 
Assemblerprogramm gibt er nacheinander Werte aus einer Sinustabelle aus. 
Leider kommt man dabei nicht sehr hoch, einige hundert kHz bei 20MHz 
Takt. Siehe hier: http://www.myplace.nu/avr/minidds/index.htm

2.: Der AVR ist Teil einer PLL-Schleife. Nehmen wir mal einen 
ATTiny2313, der hat 2 Zähler/Timer, die beide eine Outputcompare-Einheit 
besitzen und daher in der Lage sind, die heruntergeteilte Frequenz an 
einem Ausgang herauszugeben. Timer 0 wird so programmiert, das am 
OC0-Ausgang eine feste Frequenz ansteht, z.B. 1kHz, dieses Signal geht 
an den Referenzeingang des PLL-Vergleichers. Timer 1 bekommt vom VCO 
über den externen Eingang T1 seinen Takt, dessen OC1-Ausgang geht an den 
2 Eingang des PLL. Je nachdem, welcher Ablaufwert in Timer 1 geladen 
wird, wird am Ende Referenz * Timer1 herauskommen. Bei 20MHz Takt kann 
Timer 1 immerhin bis 8MHz verdauen. Als PLL/VCO kannst du zum Testen den 
74HC4046 verwenden, da ist der Aufbau erstmal relativ unkritisch, zumal 
alles schon auf Logikpegel abläuft. Diese Outputcompare-Geschichte läuft 
beim AVR automatisch in Hardware ab, man stellt es einmal ein und gut 
is'.(siehe Datenblatt)

Kurzerklärung PLL: http://senderbau.egyptportal.ch/pll.htm
Wikipedia hat auch was: http://de.wikipedia.org/wiki/Phasenregelkreis

Die dritte Möglichkeit, einfach den CPU-Takt herunterzuteilen, lasse ich 
mal außen vor, da die Frequenzsprünge schlicht zu groß sind und nur 
Frequenzen herauskommen, die meistens nicht passen.

Gruß
Jadeclaw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.