mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Zählt Service und Kundenzufriedenheit heute gar nichts mehr ?


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es hat mal nichts mit Elektronik zu tun, aber wir sind ja hier im 
OT. Bin gerade etwas verärgert und wollte mal Dampf ablassen.

Nachdem wir blauäugig zu einem neuen Bett gleich ein paar günstige 
Lattenroste mitgenommen hatten, hat sich nach 3 Tagen darin gezeigt, 
dass das meinem vorgeschädigten Rücken gar nicht gut tut - vermutlich 
ist der Lattenrost einfach zu hart (und nicht verstellbar). Erstmal bis 
auf die Rückenschmerzen nach dem Austehen halb so schlimm - haben ja 
auch nur 25,- € / Stück gekostet.

Schön und gut - örtliche Händler für Betten und Möbelhäuser mal 
abtelefoniert und gefragt, ob es denn möglich sei, einen etwas besseren 
Lattenrost, wenn man denn bei ihnen einen erwirbt, notfalls nach 1 Woche 
wieder zurückzubringen - Fehlanzeige.

Dass man erst nach ein paar wenigen Tagen merkt, ob ein Lattenrost 
wirklich passt, wollte wohl keiner so recht hören - "sie können ja bei 
uns im Laden Probeliegen".

Jaja, der armen jammernde Einzelhändler und die bösen bösen 
Onlinehändler ...
Ein bisschen mehr Kundenfreundlichkeit würde vielleicht schon etwas 
bewirken, merken die´s nicht mehr, dass nicht nur Dumpingpreise 
irgendwelcher Online-Shops schuld sind ?

Sollen die doch dran kaputt gehen - ich werde nun jedenfalls online 
bestellen und notfalls vom 14tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen.

Autor: sssttata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Bettenmafia habe ich auch eine Erfahrung gemacht:

Uns wurde empfohlen, die guten Taschenfederkernmatratzen zu kaufen.
Nach nicht mal einem Jahr waren sie durchgelegen. Wir also hin zur
Reklamation.

Die Verkäuferin glaubte uns natürlich nicht. Die Matratzen müßten
erst zum Hersteller eingeschickt werden. Der entscheidet dann.

Bis dahin bekamen wir Ersatzmatratzen. Die Folie durften wir
aber nicht abmachen. Da hat es einige Wochen ganz schön im
Bett geknistert :(

Am Ende bekamen wir doch neue Matratzen. Wir entschieden uns aber für
die angeblichen so tollen Latexmatratzen. Die waren nach einiger Zeit
auch durchgelegen.

Dann habe ich zwischen Lattenrost und Matratze eine große
Sperrholzplatte gelegt. Mein Rücken dankt es mir!

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris

Vielleicht solltest du dir auch eine Matratze kaufen.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Chris
Wenn ich beim örtlichen Händler Teile für ein Bett kaufe, möchte ich 
auch keine haben, in denen schon wer weiss wieviele Fremde wochenweise 
zu Hause "probegeschlafen" haben. Und der Händler wird sich auch 
bedanken, wenn du ihm seine Latten nach einer Woche ausgeleiert 
wiederbringst und dir die gleichen dann online woanders bestellst.

@ sssttata
Das mit der Sperrholzplatte ist eine sehr gute Idee!

Autor: Struwwelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder eine Sperrholzplatte.

Bei Rückenproblemen würde ich aber zu einem Arztbesuch raten. Ich habe 
da entsprechende leidvolle Erfahrungen. Es fing bei mir relativ harmlos 
an mit Rückenschmerzen am Morgen, auch neue Matratze gekauft, teures 
Teil. Wurde erst besser, dann wieder schlimmer -> Arzt -> Orthopäde -> 
Physiotherapeut -> Job gewechselt

Autor: motz mit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, die 2 Sachen kosten nur Geld. Hatte mir vor einiger Zeit ein 
Siemens-ISDN-Telefon gekauft, es ging ein paar Tage, danach zickte es 
rum. Die haben fast 3 Wochen für den Garantieaustausch gebraucht, weil 
"kein Bestand" da war. Weil der Container aus China noch auf See war? 
Was weiß ich..

Normalerweise hätte ich es sofort zurückgegeben, aber ich hatte die 
Kiste nicht mehr und ich brauchte aus Kompatibilitätsgründen eben 
dieses..

habe fertig mit S.

Autor: Olaf Stieleke (olaf2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht noch besser. Mein Erlebnis bei einem "Fachhändler für TV, Video 
und Audio".

Es begab sich, das mein Chef tatsächlich Weihnachtsgeld zahlen konnte. 
Etwas, das es zuvor und seither nicht mehr gegeben hat. Ich beschloß, 
etwas für meine Jubelelektroniksammlung zu tun und einen HDD-Recorder zu 
erwerben.

Zunächst bin ich in den lokalen Mediamarkt rein, um mir einen Überblick 
zu verschaffen und schränkte die Auswahl auf drei Geräte ein. 
Mißtrauisch ob der Kompetenz eines MM-Verkäufers eingestellt, ging ich 
dann zu o.g. "Fachhändler". Ich bat ihn, mir doch kurz einmal zu zeigen, 
wie diese Geräte funktionieren und wie sie so grob zu bedienen sind.

Antwort: "Nein. Wir verdienen eh schon nichts mehr an den Geräten und 
haben nur noch 12% Marge - da ist keine Zeit dafür da". Auch mein 
Hinweis, das Gerät selbstverständlich hier zu kaufen und natürlich den 
entsprechenden Aufpreis zu bezahlen und auch das Wedeln mit einem Bündel 
50er brachten ihn nicht von seiner Meinung ab. Aus seiner ganzen Haltung 
und Mimik ging hervor, das er absolut keine Lust hatte, sich mit soetwas 
banalem wie einem Kunden abzugeben - er hatte wohl mehr Interesse an 
seiner Angestellten, beide saßen traut am Verkaufstresen und schlürften 
Kaffee, als ich den Laden betrat...

Nun, nach 15 Minuten fruchtloser Diskussion (in der Zeit hätte er mir 
auch ein Gerät vorführen können) verließ ich den Laden mit den - mit 
einem Seufzer gepaarten - Worten: "Okay, sie wollen mein Geld nicht.". 
Ging in den Mediamarkt, griff mir eine überraschend kompetene 
Verkäuferin, ließ mir drei Geräte vorführen, flirtete in dieser Zeit 
ganz heftig mit der Dame und verließ das Geschäft ungefähr 30 Minuten 
später mit einem Plattenrecorder unter dem Arm. Zufrieden, gut beraten 
und 40€ billiger als beim "Fachhändler".

Ich kann verstehen, das der gute Mann davon ausging, sich den Mund 
fusselig zu reden, Zeit zu verbraten und dann wird das Gerät wegen 40€ 
weniger doch beim MM gekauft. Aber das ist nicht mein Stil - ich kaufe 
dort, wo ich beraten werde. Da man mir das nicht ansieht, habe ich das 
auch klar und deutlich formuliert, aber zwecklos.

Seither werfe ich keinem "Fachgeschäft" mehr mein Geld hinterher (okay, 
mit Ausnahme der Kfz-Werkstatt).

Autor: motz mit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und die Telefonnummer der Dame gabs nicht dazu? :-)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris wrote:

> Schön und gut - örtliche Händler für Betten und Möbelhäuser mal
> abtelefoniert und gefragt, ob es denn möglich sei, einen etwas besseren
> Lattenrost, wenn man denn bei ihnen einen erwirbt, notfalls nach 1 Woche
> wieder zurückzubringen - Fehlanzeige.

Dazu sind sie aber auch nicht verpflichtet, Du hattest das Zeug ja 
ausserdem im Gebrauch. Das 14-Tage-Rueckgaberecht bezieht sich auch nur 
auf die Inspektion der Ware und nicht auf den ausfuehrlichen Gebrauch.

Autor: Gewaltvernichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, Lokalverkauf befindet sich nicht gerade auf dem steigenden Ast. Wie 
auch immer ein Ast steigen soll. ;)

Autor: Olaf Stieleke (olaf2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
motz mit wrote:
> und die Telefonnummer der Dame gabs nicht dazu? :-)

Die Dame war nicht so wirklich mein Typ. Außerdem war ich zu der Zeit 
bereits mit Gefängniskugel in Form eines Eherings ausgestattet. Und um 
die Moralapostel gleich zu versorgen: Ja, mich hält sowas nicht von 
einem Flirt ab ;)

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rückenschmerzen kommen immer von zu weicher Unterlage! Schmeiss die 
Lattenroste raus und nimm Spanplatten. Darauf eine nicht zu dicke 
Kaltschaummatratze. Ist zu Anfang etwas ungewohnt, aber das beste für 
den Rücken.

Autor: Gewaltvernichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uiuiuiuiui, was für Tipps hier!
Ihr Spanplattenschlafer, lasst euch mal mit Fasermaler eine gerade Linie 
die Wirbelsäule hinunter auf den Rücken malen und legt euch dann auf 
euer Bett (auf die Seite). Bitte melden, wer eine halbwegs gerade Linie 
hat! Niemand? Nur Durchhänger in der Hälfte zwischen Becken und 
Schultern? Hmmmmm.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese weichen Fluffi-Roste und Matratzen die es seit Jahren nur noch zu 
kaufen gibt, sind echt eine Qual für Rücken und zum Poppen scheisse. Es 
ist wirklich schwierig, noch etwas einigermaßen vernüftiges zu finden.

Autor: Struwwelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibts doch den VW-Käfer?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war auch schonmal wegen Rückenschmerzen beim Arzt. Besagte Spanplatte 
ist nur dann empfehlenswert, wenn eine dicke Matratze vorhanden ist!

Wenn die Matratze zu dünn ist(und das sind "normale" Matratzen), dann 
kann diese nicht alle Linien der Wirbelsäule aufnehmen, deswegen hat man 
ja auch unter dem bett einen flexiblen Rost und keine Spanplatte!

Alternativ für normale Matratzen gibt es aber beim Ortopäden so 
Kunststoff-Streben die zwischen den Lattenrost kommen. Schon nach der 
ersten Nacht waren meine Rückenschmerzen deutlich besser, nach drei, 
vier Tagen war alles weg und seitdem schlafe ich wie ein Baby! ;)


Zum Thema Service:
i.d.R. kaufe ich alles Online oder im "wirklichen" Fachhandel. 
MediaMarkt und Co bieten mi keinen Vorteil zum Onlineversand.

Im Fachhandel bin ich aber bis jetzt noch nie angegangen, ich weiß zwar 
dass ich mehr bezahle, wenn ich aber etwas kaufe bei dem ich 
entsprechende Beratung benötige, füllte ich mich bisher immer gut 
aufgehoben.

Da gibt's eben auch immer Unterschiede wie Tag und Nacht.
Ist aber der Service bei einem Fachhandel sche***e, geh ich dort nicht 
mehr hin - jedes Geschäft muss für sich selbst wissen ob es Kuinden 
benötigt oder nicht!

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Rückenschmerzen kommen immer von zu weicher Unterlage! Schmeiss die
>Lattenroste raus und nimm Spanplatten. Darauf eine nicht zu dicke
>Kaltschaummatratze. Ist zu Anfang etwas ungewohnt, aber das beste für
>den Rücken.

Kann ich auch nur bestätigen :)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Spanplatte kann ich nicht ganz glauben, wenn das sinnvoll 
wäre, gäbe es das wohl auch so zukaufen, zumal es auch eine sehr billige 
Variante ist.

Wenn man ein bisschen herumliest, stößt man des Öfteren darauf, dass die 
Behauptung, möglichst harte Unterlagen seien optimal, veraltet ist.

Matrazen mittleren Härtegerades wären für Menschen mit Rückenleiden 
genau richtig (was herkömmliche Systeme angeht - Wasserbetten und 
punktelastische Lattenroste mit passenden Matrazen mal ausgenommen)

Dazu kommt, dass es das eben gibt, dass man nicht auf dem Rücken 
schlafen kann, sondern nur seitlich, so auch in meinem Fall.

Ganz besonders in dem Fall sollte sich meines Erachtens nach die 
Unterlage umso besser der Körperform anpassen können, und eine 
Möglichkeit dafür ist nun mal ein Lattenrost mit verschiedenen Zonen, 
die optimalerweise teilweise noch härteverstellbar sein sollten.

Wenn ich das falsch sehe klärt mich auf.

---

Zurück zum Thema: Ich weiss, dass der Eintzelhandel keine 14 Tage 
Rücknahmepflicht hat, spreche ja schließlich auch davon, dass sich 
scheinbar keiner mehr die Mühe machen will, den Kunden 
zufriedenzustellen.

Und mit 75kg hat man nach einer Woche ganz sicher keinen Lattenrost 
durchgelegen, das wäre ja schon wieder ein Reklamationsgrund.

Zumal ein Zurückbringen ja auch nur NOTFALLS, d.h. wenn es wirklich gar 
nichts wird, erfolgen sollte.

Dann kann der Lattenrost, wenn der Händler ehrlich ist, immer noch 
leicht vergünstigt verkauft werden.

Mich persönlich würde es jedenfalls nicht stören, einen angetesteten 
Lattenrot mit kleinem Rabatt zu nehmen, was soll dem denn schon 
negatives wiederfahren sein :)

Das eine Möbelhaus, in dem ich gefragt habe, hat mich mit einer Sache 
schon einmal enttäuscht - das merkt man sich und wenn man dann mal was 
sucht, ist das wohl eine der letzen Adressen. Ich denke mit solchen 
Gedanken bin ich nicht alleine - so macht sich der Einzelhandel, dessen 
Argument die ganze Zeit noch Ortsansässigkeit, persönlicher Kontakt, 
Servive und Kundenfreundlichkeit war, selber kaputt ...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fahrt mehr Fahrrad, ihr Schlaffsäcke, dann bekommt ihr erst gar keine 
Rückenprobleme.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.