mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430F5xxx Kondensatoren VCC / Reset


Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


ich habe eine kleines Problem mit den Kondensatoren an DVCC und VCORE. 
TI schreibt einen Multiplikator von 10 vor und gibt einen VCORE 
Kondensator von 470nF an. Was meint TI damit ? Müssen an den DVCC nun 
4700nF verteilt werden oder nur 47nF (finde ich persönlich etwas wenig). 
Ist AVCC schon mit einbezogen ? Im TI-Schematic werden an jedem DVCC 2x 
100nF verteilt und an AVCC 10uF+100nF. Irgendwie stimmt da etwas nicht.

Sind am RESET 2.2nF und 47k für den ordentlichen Betrieb ausreichend 
oder ist der PullUp zu hoch ?


Danke & Grüße.

Autor: Peter Diener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich denke mit den F5xxx hat sich hier noch kaum einer befasst, ich habe 
seit letzter Woche meinen ersten am Schreibtisch liegen - das ist noch 
ein Muster mit Sonderbedruckung.

Im Family Guide: http://focus.ti.com/lit/ug/slau208/slau208.pdf
habe ich zur Stromversorgung nicht viel gefunden.

Im Quick Start Guide steht dazu auch nichts: 
http://focus.ti.com/lit/an/slaa395/slaa395.pdf

Im Datenblatt findet man dann genau das was du beschrieben hast:
Recommended Conditions:
CVcore Cap 470 nF
CDVcc/CVcore = 10

Daraus folgt CDVcc soll 10 mal so groß sein wie CVcore, also 4,7µF.

Ich würde da 10µ global einbauen und an jeden DVcc noch 100n.
Vcore bekommt dann 470n als Keramik.

Analogversorgung nochmal separat und wenn nötig gefiltert 10µ und 100n, 
wenn ungefiltert, dann nur 100n und im Layout aufpassen, dass es nur 
eine Verbindung zwischen DVcc und AVcc gibt.

Für den Reset sollte nach Erreichen der nötigen Versorgungsspannung noch 
etwa 1 ms Reset gehalten werden. Danach (je nach dem, wie lang es dauert 
bis nach dem clear des brown-out die volle Spannung erreicht wird) legt 
man den Kondensator aus. 47k sind ok. 2,2n liefern schon 100ms, das 
reicht locker aus. Der brown out reset Controller kann es in der Regel 
auch direkt ohne Kondensator.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es einem die MSP430 nicht übel 
nehmen, wenn man auf den Reset-C verzichtet, solange die Versorgung 
schnell ansteigt. Auch die Beschaltung mit Blockern ist lange nicht so 
kritisch, wie es aus den Datenblättern hervorgeht, ein Design mit 10µ 
und 100n und dann alle DVcc und AVcc parallel drauf funktioniert 
genauso. Für Vcore baut man eifach die vorgegebenen 470n ein.

Grüße,

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.