mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Einfache Opamp Schaltung


Autor: Christian O. (easter)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Der OPA2337 ist ja laut Datenblatt ein recht präziser doppelter 
Rail2Rail Operationsverstärker.


Ist es richtig, dass wenn ich die Schaltung so wie im Anhang aufbaue, 
dass Vout = 0.25 Vin ist ? Also bei 10V in, 2,5V out ; bei 5V in  1,25V 
out; usw.




Danke schonmal und Grüße,


Christian

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich schon. Mit Superposition kommt das raus:
(1+30/120)*1/2            *(1+1) + (-1) =1/4
1.OPV     *Spannungsteiler*2.OPV + inv. Grundschaltung

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Der OPA2337 ist ja laut Datenblatt ein recht präziser doppelter
> Rail2Rail Operationsverstärker.
>
> Ist es richtig, dass wenn ich die Schaltung so wie im Anhang aufbaue,
> dass Vout = 0.25 Vin ist ? Also bei 10V in, 2,5V out ; bei 5V in  1,25V
> out; usw.

Ue2+ = Ue2- = 0.5*(1+30k/120k)*Ue = 0,625*Ue
i15  = Ue (1 - 0,625) / R15 =
     = Ue * 0,375 / R15

Ua   = Ue2 - R14*i15 =
     = 0,625 Ue - 0,375 Ue = 0,25 Ue.

soweit stimmt das. Du solltest den 100nF-Kondensator an der 
Stromversorgung nicht vergessen.

Gruß,
  Michael

Autor: Christian O. (easter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... aber wie ist das mit der Versorgungsspannung ?
Wenn ich nur +5V und GND anlege, darf das EIngangssignal doch auch nur 
max. 5V sein, oder ?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich nur +5V und GND anlege, darf das EIngangssignal doch auch nur
>max. 5V sein, oder ?

So isses.

Gruss Helmi

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich nur +5V und GND anlege, darf das EIngangssignal doch auch nur
>max. 5V sein, oder ?

Im Prinzip ja, aber in dieser Schaltung wäre der erste OP dann am 
Ausgang schon übersteuert.

Autor: Christian O. (easter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann brauche ich, wenn ich die vollen 10V nutzen möchte,10 * 1.25, also 
etwa 13V.

Der OPA2337 fällt raus, weil nur bis max. 5.5V nutzbar. Hmm... jetzt 
wird es schwierig, die Präzisions OPVs mit Rail2Rail sind schwierig zu 
bekommen bei Angelika oder Klaus...

LT1677 klingt verdammt gut... Weiß jemand wo man den als 
Normalsterblicher bekommt ?




Grüße,

Christian

Autor: Kai Walz (walle79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was möchtest Du denn mit dieser Schaltung machen?

Für mich sieht die ja sehr verwirrend aus. Deinen Eingangswiderstand 
hast die ja auch auf 2k reduziert...

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Frage. Ich würde das Ding durch einen Spannungsteiler ersetzen. Je 
nach Eingangswiderstand der nachfolgenden Schaltung reicht vielleicht 
sogar ein Serienwiderstand.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Wurstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung taugt nur für Lehrzwecke. Ein Eingangswiderstand von 2k 
ist nur fast richtig.

Autor: Kai Walz (walle79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurstler wrote:
> Die Schaltung taugt nur für Lehrzwecke. Ein Eingangswiderstand von 2k
> ist nur fast richtig.

Worauf bezieht sich das fast?

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AD822 ist ein Präz-OPV mit R2R, True Single-Supply und
großem Spannungsbereich. Könnte passen.

Leider kein Sonderangebot, aber bei Angelika zu bekommen.

Autor: Josef Warta (josefwa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder kostenlose Muster anfragen, geht recht schnell!

http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/opa234.html
bis 36V

http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/opa703.html
bis 12V, Rail-to-Rail IO

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Walz schrieb:
> Wurstler wrote:
>> Die Schaltung taugt nur für Lehrzwecke. Ein Eingangswiderstand von 2k
>> ist nur fast richtig.
>
> Worauf bezieht sich das fast?

Da die Serienschaltung von R15 und R14 (jeweils 1kOhm) nicht gegen
Masse, sondern gegen den Ausgang (Ua = 0,25*Ue) geschaltet ist, ist der
Eingangsstrom Ie nicht Ue/2kOhm, sondern (Ue-Ua)/2kOhm = 0,75*Ue/2kOhm.
Der Eingangswiderstand ist damit Re = Ue/Ie = 2kOhm/0,75 = 2,67kOhm.
Aber die Größenordnung stimmt schon, deswegen schrieb Wurstler
wahrscheinlich "fast" :)

Autor: Christian O. (easter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Widerstandswerte sind denn anzuraten ?

Autor: Christian O. (easter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ?

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,
> Welche Widerstandswerte sind denn anzuraten ?
Da gibt es keine ganz allgemeine Regel.

Es hängt stark von der Quelle ab, genauer: von deren Innenwiderstand.
Wenn der Eingangswiderstand der Schaltung zu niederohmig ist, können 
manche Quellen den notwendigen Strom nicht liefern. 2kOhm oder was auch 
immer Du hast, ist relativ hoch.

Ein geringer Eingangswiderstand verringert das Rauschen, was aber nur 
für sehr genaue Messungen wichtig ist.

Gruß,
  Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.