mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Freescale HCS08 - Welche Compiler gibt es?


Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir betreiben hier in der Firma gerade eine kleine Evaluation einiger 
Automotive-Qualifizierten 8-Bitter, darunter AVRs, PICs und eben auch 
die neue S08-Serie von Freescale. Prinzipiell soll ein 8-Bitter gefunden 
werden, mit wenig Pins, keinen großartigen Leistungsdaten außer 
ausreichend Flash und irgendeiner seriellen Schnittstelle, aber C oder 
C++ Entwicklungsumgebung.

Der Preis der IDE spielt eine sekundäre Rolle, da das wegen der 
Stückzahlen kaum ins Gewicht fällt, wichtiger ist Codequalität, 
Einhaltung von Standards (MISRA, ANSI, usw.).

Zu unserer Evaluation gehört auch eine Bewertung der IDEs. Für AVRs und 
PICs findet man im Netz ja Infos in Hülle und Fülle, weil sie beliebt 
bei Amateuren sind. Ganz parktisch sind als Ausgangspunkt daher die 
Auflistungen der einzelnen Compiler bei Wikipedia. Für den S08 (z.B. 
MC9S08SL8M) habe ich bis jetzt nur den hauseigenen CodeWarrior 6.2 sowie 
den von IAR gefunden.

Jetzt zu meinen Fragen:
1. Gibt es noch eine nennenswerte IDE für die S08-Prozessoren?
2. Was sind denn die Pros und Kontras für IAR und CodeWarrior und ggf. 
andere Entwicklungsumgebungen?

Bei vergangenen Projekten wurde hier in der Firma (noch vor meiner Zeit) 
der CodeWarrior verwendet, ich persönlich (derjenige, der auch die neue 
Software schreiben wird) habe dagegen bereits 1 Jahr lang mit dem IAR 
for MSP430 in einer anderen Firma gearbeitet und fand den ziemlich gut.

Vielleicht habt ihr ein paar Meinungen dazu?

Vielen Dank!

Autor: Eckhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt noch einen Compiler bzw Entwicklingsumgebung von Cosmic.

http://www.cosmic-software.com/

Zumindest die Codewarrior und die Cosmic Software kann man aus dem netz 
laden und kostenlos testen, das könnte schonmal erste Aufschlüsse geben.
Die IAR Software kenne ich nicht.


Eckhard

Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe bereits ein Angebot von Cosmic erhalten. Vielen Dank für den Tip. 
IAR ist vorerst aus dem Rennen, da sie nur rund 30% der Derivate 
unterstützen - unseres ist nicht dabei.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch die Freescale IDE über Makefile steuern, den "chc08" 
Compiler und den "linker".
Die IDE selbst ist eher fragwürdig, man weiss immer nicht so recht, was 
alles passiert.
Möglicherweise braucht man zu Einstieg ein "Dummy" Prj, um den Debugger 
"hiwave" zu konfigurieren / zu starten.
Ganz die Finger lassen sollte man vom "PE" Processor Expert (ausser 
evtl. für kleine Vorversuche).

Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir haben uns für den Atmel AVR entschieden. Uns bleibt dann "nur" noch 
die Entscheidung ob AVR-Studio oder IAR for AVR. Danke für eure Mühe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.