mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Datenübertragung Paralell / USB


Autor: Bouni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit allerseits,

Ich hab einen alten Rechner der einen Parallel Port hat und einen 
Seriellen.
Und einen neueren der mehrere Serielle und mehrere USB Ports hat.

Ich will jetzt Daten von alt nach neu und umgekehrt übertragen.
mittels Serieller verbindung hab ich das schon hinbekommen, jedoch über 
langsam.
Auf den PC hab ich schon mal von einem Laptop das einen Paralell 
Anschluss hat Daten auf den alten Rechner gespielt.
Das ging "relativ" flott.

Nun die Frage: Gibt es ne möglichkeit eine Verbindung zwischen alt und 
neu aufzubauen über die man Daten ( ca. 15MB ) in einer angemessenen 
Zeit übertragen kann ??

Ich kann leider nur die erwähnetn Ports verwenden!!

über die Serielle verbindung hatte ich @ 9600 BAUD ca. 1 min für ne 50kB 
Text Datei.

Kann das am Kabel liegen ??

Wie schnell sollte das etwa gehen?


Besten Dank im Voraus


Bouni

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seriell ist schon der richtige Weg, nur kann man das wohl auch ein 
bischen schneller als mit 9600bd. Beispielsweise mit 115200bd.

Parallel geht mangels Schnittstelle ja nicht, USB ebensowenig, und mit 
USB/Parallel-Adaptern wird sowas nicht funktionieren.

Schneller wäre natürlich Ethernet, aber das gibt's wohl auch nicht.

Autor: Bouni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Also Ethernet gibts schon, aber auf dem Alten Rechner läuft DOS, und als 
Protokoll ist lediglich RTX ODI installiert.

Wenn ich jetzt also eine serielle verbindung mache, wie kann ich unter 
DOS die BAUD Rate anheben ?


Bouni

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welchem Programm verschiebst du denn? Im einfachsten Fall verwendet 
man dafür ein Terminalprogramm mit irgendeinem Transferprotokoll, 
beiderseits. Und darin stellt man die Bitrate ein.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternative: Im Netz eine DOS Boot-Diskette mit dem TCP/IP-Stack, dem 
Microsoft-LAN-Client und dem passenden Adapter-Treiber organisieren. 
Sowas gibt's.

Wenn der alte auch eine CD hat und dafür genug RAM: Knoppix Boot-CD.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo notfals win 3.11 drauf den geht des auch mit dem netzwerk :P

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal mit Kermit oder dem Norton Commander über die serielle 
Schnittstelle.

Autor: Skua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorher komprimieren hilft auch meistens.
Baudrate unter DOS mit MODE einstellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.