mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs ATmega8 mit Franzis Lernpaket programmieren?


Autor: Boerde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe mir dieses Lernpaket geholt, und nun möchte ich aber gerne 
einen größeren Mikroconroller als den Tiny13, programmieren (Atmeg8). 
Kann ich das auch irgendwie über dieses Lernpaket machen oder muss ich 
mir noch mal extra dafür einen anderen Programmer holen? Wenn es geht, 
wie mach ich das dann?
Hier die Schaltung von dem Teil was da dabei war:
http://www.b-kainka.de/lpmikros.htm
Hoffe ihr könnt mir helfen
Lg Boerde

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmieren kannst du schon andere, allerdings musst du die extern mit 
Spannung etc. versorgen und eben die ISP Pins (MISO, MOSI,SCK und Reset) 
an den größeren AVR anschlien.
Einfacher wäre es sicherlich für ein paar €uronen eine neue Platine zu 
kaufen wo du mehrere AVRs mit Programmieren kannst (z.B. STK500 für 80€, 
oder myMultiprog=> http://www.myavr.de/shop/artlist.php?katID=1000004)

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein achtbeiniges IC wie der im Lernpaket enthaltene ATTINY13 enthält
> bereits so viele Möglichkeiten, dass es praktisch unmöglich ist
> alle zu nutzen.
Ich glaube das nennt man Humor ;).


Wenn du mit dem Paket durch bist solltest du dich
vielleicht von dem ganzen Einsteiger Gedöns lossagen und
dich mit AVR-Studio + einem 'richtigen' Programmer befassen.
Ein vernünftiges Programmiergerät ist z.B. der AVRisp mkII (~40€)
oder der AVR Dragon (mit Debugging - ~80€). Ein STK500 geht auch,
halte ich aber für Geldverschwendung. Es wird zwar immer gerne
angeführt das man damit 'verfuse-te' Controller wieder freischießen
kann, allerdings ist mir das in sechs Jahren erst einmal passiert das
ich mir einen Controller auf diese Art zerschossen habe.
Es gibt noch ein paar Selbstbauanleitungen für Programmiergeräte.
Wenn diese aber nicht mit AVR910 oder STK500 kompatibel sind kann
ich davon aber nur abraten. Das sind alles Geräte auf einer 'works
for me' Basis. D. h. die können bei dir funktionieren oder auch
nicht.

Und anstelle des mega8 würde ich dir den mega88 empfehlen. Der
ist neuer (der m8 ist eher etwas für Bestandskunden) und ist
kompatibel zum m48 (4k) und m168 (16k).

Autor: Boerde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Hab im Datenblatt mal 
nachgeschaut wo die ISP Pins sind und hoffe mal das ich das so 
hinbekommen, wenn nicht meld ich mich noch mal. Und wenn das mir mit 
noch mehr spaß macht hol ich mir vielleicht auch einen "richtigen" 
Programmer, da auch danke für die Tipps.
Boerde

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.