mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Synchroner Buck-Boost für 3-36V / selbst ansteuern der Bridge


Autor: Kiwi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich habe eine Interessante Aufgabenstellung erhalten

Ein 3-36V Eingang (DC) soll eine LiPo Zelle (~1Ah)laden, welche die 
Basisversorgung für einen Low Power µC (MSP430) + Messperipherie 
darstellt.

Ladestrom soll dabei max c/2 sein (also 0,5A)
Zyklenladung von 0,5Ah auf 1Ah

Der LiPo stellt die Spitzenströme für Messungen usw. zur Verfügung und 
wird in den Pausenzeiten wieder gemütlich hochgeladen, wenn sein Wert 
unter 0,5Ah fällt.

Stdby Stromverbrauch <= 35µA (LiPo geladen, MSP = LPM3)

Ich hätte es mir mit den 35µA so vorgestellt, dass ein Synchroner 
Buck-Boost Wandler vom MSP430 angesteuert wird. (bitte keine sepics)
es gilt natürlich:
  je mehr vin Range desto besser, am besten 0,8V bis 76V
  je weniger Stromverbrauch desto besser
  je billiger desto besser (Entwicklerstunden kosten nichts :) )

Hat jemand Erfahrung mit dem Aufbau und der Ansteuerung Synchroner 
Buck-Boost Wandler oder so ein system schon mal modelliert und 
simuliert?
Mich interessiert in erster Linie ob das prinzip so umsetzbar ist.

Vin        Vout
|            |
|            |
SW1         SW3
|            |
|----Ind.----|
|            |
SW2         SW4
|            |
|            |
GND         GND




mfg
Kiwi

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur meine Meinung ohne fundiertes Wissen:
Du hast da eine H-Brücke. Da kannst du Buck-Wandler mit synchroner 
Gleichrichtung, Boost-Wandler mit synchroner Gleichrichtung und 
Buck-boost mit synchroner Gleichrichtung herausbasteln. Mit etwas 
Controllerintelligenz kannst du auch alle drei integrieren. Rückspeisung 
wäre auch noch möglich. Also eine WoMiSau.


Vin         VOut
|            |
|            |
|            ^ SW3
|            |
|----Ind.----|
             |
            SW4
             |
             |
            GND

IMO brauchst du das. Vout ist positiv bezogen auf Vin. Bei SW3 wird 
normalerweise eine Diode verwendet. Diese kannst du durch einen Mosfet 
mit entsprechender Ansteuerung ersetzen. Ich hoffe, dass ich mich mit 
dem Aufbau jetzt nicht vertan habe.

Normalerweise ist der Aufbau genau andersherum, d.h. es wird highside 
geschaltet. Andersherum kann man aber n-fets verwenden :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.