mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1M Ohm Pull Down? Funtioniert das?


Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Kann ich ohne Bedenken einen 1M Ohm widerstand als Pull Down benutzen?

Siehe R4 in der angehängten Schaltung. Leider habe ich keine Möglichkeit 
die Werte der Widerstände R1 - R3 zu ändern.

Und bei kleineren Pull Down sinkt die Spannung am ADC leider zu weit ab, 
da der Pull Down ja zu R3 parallel liegt.

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum willst Du die GND Spannung messen? Sollte doch so ziemlich Null 
sein, oder?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GND soll gemessen werden, wenn der Taster nicht gedrückt wird. Dann muss 
dort aber auch ein definierter Pegel anliegen.

Bei gedrücktem Taster wird dann die Spannung gemessen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe mal, dass R2 nicht an Masse angeschlossen gehört?
So wie jetzt im Plan gezeichnet liegt links und rechts am Schalter 
Masse.

> Kann ich ohne Bedenken einen 1M Ohm widerstand als Pull Down benutzen?
Ja, warum nicht.
Der wird die Leistung aushalten, Lieferbarkeit ist auch ok...

> Und bei kleineren Pull Down sinkt die Spannung am ADC leider zu weit ab..
Wofür sinkt die Spannung zu weit ab?
Was ist das für ein AD-Wandler (Eingangswiderstand)?
Was willst du denn überhaupt machen?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R1 hat in dieser Schaltung keine Funktion außer E-Energie in wärme zu 
wandeln.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf wrote:
> Hi,
>
> Kann ich ohne Bedenken einen 1M Ohm widerstand als Pull Down benutzen?
>
> Siehe R4 in der angehängten Schaltung.

Ja klar. Auch 2.2M oder 3.3M wären ok.

hth,
Andrew

Autor: Nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puffer doch mit einem Instrumentenverstärker :-D

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi, das ist wohl die Ralfsche Kurzschlussmessbrücke. Überleg dir mal 
was in deiner schaltung für ein Strom über R2, R3 fliesst, wenn man die 
parallel zu der Leitung links schaltet!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so,

ich behaupte, dass du mit dieser Schaltung niemals etwas anderes als GND 
messen wirst - egal ob du den Taster drückst/nicht drückt oder weitere 
PullDn Widerstände einfügst.

Gruß

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Nur mal so,
>
> ich behaupte, dass du mit dieser Schaltung niemals etwas anderes als GND
> messen wirst - egal ob du den Taster drückst/nicht drückt oder weitere
> PullDn Widerstände einfügst.
>
> Gruß


Dann belege Deine Behauptung bitte hier.


cu,
Andrew

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss man Dummheit noch belegen?

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dann belege Deine Behauptung bitte hier.

Das meinst du nicht erst, oder?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor wrote:

> Dann belege Deine Behauptung bitte hier.

OV über 1M oder 0V über 175,3k bleiben für den ADC immer 0V.

Nun klar?


Peter

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die externe Schaltung wirklich so ist (was ich noch nicht glaube) 
musst du einen pullup verwenden. Taster offen misst du 5V, Taster 
geschlossen weniger, je nach Widerständen.

Autor: Nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlt die Formel so kann das doch keiner nachvollziehen.

Autor: wieder mal ein Gast, wieder mal ein Gast ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+ -| 47K |- -| 270K |- --- TASTE ----
           |
- ---------+

- -| 1M  |- -------------- TASTE ----

- -| 1M  |- -------------------------


Wer gewinnt ?

Autor: Nullahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewinnt? Was?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehirnzellen....

Autor: CaH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese oben gepostete Schaltung ist eigentlich nur ein Bauteilgrab.
Der Sinn tendiert gegen 0, da immer GND gemessen wird.

Gruß
CaH

Autor: BMK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mfg
Bernd

Autor: Micky Maus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf,
R2 hängt mit dem "oberen" Anschluß auch an GND - somit hat er beidseitig 
GND-Potential, immer!

Du kannst am ADC nichts ausser GND messen!

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist halt eine stabilisierte 0V Quelle.

Gruss Helmi

Autor: Kai Walz (walle79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen wrote:
> Das ist halt eine stabilisierte 0V Quelle.
>
> Gruss Helmi

Das ist die beste Schaltung ever! :))

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor Jahrzehnten hat Elektor mal einen Verstaerker rausgebracht.
Absolut keine Verzerrungen , kein Rauschen e.t.c.  hatte nur einen 
Nachteil die Verstaerkung war gleich Null.

Gruss Helmi

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die stabilisierte 0V-Quelle Schaltung ist natürlich Quatsch!

Aber auch wenn dieser Teil ok, wäre, einen ADC sollte immer niederohmig 
angesteuert werden ( < 1 kOhm), ansonsten liegt der Messwert irgenwo 
zwischen ungenau und unbrauchbar.

=> Buffer mit OpAmp oder bei DC-Messungen kann auch ein Kondensator (ca. 
100nF) parallel zum Eingang geschalten werden.

MfG Peter

Autor: No Name (nohelp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt nicht zu doll auf Gast-Ralf rumhauen. Er hat's ja jetzt eingesehen 
und überlegt nochmal, was er eigentlich messen will. Ansonsten darf er 
sich natürlich gerne nochmal hier präsentieren. Unterhaltung immer gern 
gesehen.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh,

ist ja einiges passiert seid heute Morgen. Und klar, die Schaltung ist 
natürlich totaler Müll. Im Anhang die richtige Schaltung.

Also das ganze Gebilde bis nach dem Taster ist vorgegeben. Der 
Widerstand R1 ist ein Poti zwischen 0-47K, das seinen Widerstandswert 
über die Position einer Wippe bekommt. Diese Position der Wippe soll 
bestimmt werden.

Würde ich jetzt einen kleineren Wiederstand als Pull Down nehmen, kann 
ich die Position der Wippe nicht genau genug bestimmen, da die 
Spannungsänderung am A/D einfach zu gering wäre. Daher der große Pull 
Down.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.