mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gibt es so ein Bauteil bzw. wie lässt es sich realisieren


Autor: Holger Schroeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich beschreibe mal kurz das problem. Ich suche ein Bauteil was 
ich selbst programmieren kann. (progammieren kann ich,kenne mich nur 
nicht mit elektronik aus)

Jetzt habe ich ein Raster mit ca. 150 Buchsen. Neben jeder Buchse eine 
Leuchtdiode.
Das Bauteil soll alles Verwalten können, dh. festellen WO steckt etwas, 
merken wenn etwas rausgenommen wurde, und das alles per diode anzeigen.

danke
holger

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer präzisen Fragestellung wirst du sicher ganz schnell eine 
Antwort bekommen. Mit deiner allerdings nicht.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Buchsen einen Schaltkontakt haben, dann über einen 
PullUp/PullDown einfach ran an einen Controller. 150 Buchsen kann ein 
einzelner Controller nicht direkt bewätigen, so viele Ports hat er 
nicht, also irgendwelche Porterweiterungen davorschalten. Um die LEDn zu 
treiben wären Schieberegister und Treiber nötig und der Controller 
schiebt den aktuellen Statur regelmässig in die Registerkette.

bye

Frank

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Controller und paar Schieberegisterchen sollten hierfür genügen.
Um was für Buchsen handelt es sich denn?

Autor: :) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt verdammt nach einem GAL.

Autor: Holger Schroeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klinke mono. hab ich mir gedacht, das dürfte am einfachsten gehen.
Was für ein controller sollte ich da nehmen?

Wie gesagt ich bin neuling... das programmieren ist kein thema, in den 
rest muss ich mich einlesen.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das programmieren ist kein thema

Dann beschreibe doch einfach mal, WAS du dann so programmieren willst.

Autor: Holger Schroeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok.
Das programm soll feststellen wo etwas drinsteckt, sich die koordinaten 
merken und ein paar daten an diese koordinate anhängen. Sobald dat ding 
aus der buchse gezogen wird und wo anders plaziert wird, soll die diode 
angehen und der chip nimmt die daten mit an die neue koordinate. die 
leuchtdiode soll nach einiger zeit (je nachdem vieviel felder dazwischen 
liegen ausgehen)

Das programm wird natürlich umfangreicher aber ich denke im groben und 
ganzen ist das der kern der geschichte

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach deiner ersten Beschreibung hatte ich an ein Feld mit Buchsen für 
Klinkenstecker gedacht. Eine LED soll anzeigen ob in einer Buchse ein 
Stecker steckt oder nicht. Ähnlich den Telefonzentralen Anfang des 
20sten Jahrunderts.

Nun plötzlich soll ein Chip in diesen Buchsen stecken., welcher 
irgendwelche Daten bekommt.

Ohne eine genaue Beschreibung deines Projektes (bzw. Skizzen) wird dir 
hier wohl keiner helfen können. Oder ist das alles gar nicht ernst 
gemeint...

Sven

Autor: Holger Schroeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich ist es ernstgemeint.
Ich habe in meinem ersten post geschrieben ich suche ein bauteil was ich 
programmieren kann und das die ganzen buchsen verwalten kann.

Wenn es nur buchsen wären die dann angehen sollen wenn etwas drinne 
steckt, das hätte ich mit ein bisschen logik auch hinbekommen.

Skizzen gibts noch keine.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre schon interesant, um welche Art Signal es sich handelt, was dort 
detektiert werden soll.
Ist es ein digitales oder analoges Signal?
Wird es "hinterher" noch für andere Sachen ausser der Detektion 
benötigt?

Farbige Stecker könnten die LEDs auch ersetzen...

Autor: Michael Appelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich vermute mal, Du willst an die Buchsenposition Daten hängen (z.B. Mic 
Bass Drum oder Voltage Sensor 7), welche dann beim Wechsel erstmal auf 
die neue Position mitwandert ?

Gruss,
Michael

Autor: Kai Walz (walle79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorschlag:

Mikrokontroller mit 19 Eingängen, je ein 8er Mux dahinter. An jeden der 
Mux Eingänge ein Pull-Up-Widerstand. Einen Stecker nutzen, der ohne 
Bauteil leitet und mit Bauteil trennt. Eine Seite des Steckers an den 
Mux, den 2. auf Masse. Dann musste nur abfragen, ob die an den Eingängen 
Masse oder Vcc hast.

Kai

Autor: Holger Schroeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt ja alles soweit super.
Eine klitzekleinigkeit fällt mir gerade ein, háb ich vergessen, es 
handelt sich nicht nur um einen stecker sondern um ein paar mehr, die 
hintereinander weg umgesteckt werden....

ich danke euch aber schonmal für die hilfe

Autor: ROFL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Melde dich bei uns.
Wir sind ein Elektronikentwicklungsunternehmen, und suchen Kunden die 
mit möglichst lustigen Projektbeschreibungen daherkommen.
Wir rechnen 1482,- EUR die Stunde ab, und unterhalten uns dafür auch 
gerne 5 Tage am Telefon mit dir.

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange er nicht beschreibt was er eigentlich will, können wir hier ja 
noch eine Weile lustig weiter raten. Hier weiß doch keiner was du 
willst. Geht es um Musik? Soll das ein Spiel werden? Möchtest du ein 
Feuerwerk damit zünden? Möchtest du Licht damit schalten? Haben die 
Buchsen 2 Drähte? Oder 4? Oder 25? Sind das Buchsen mit einem Schalter? 
Digital, Analog bla bla bla.....

Na mal schauen wie sich das entwickelt...

Und um die Frage zu beantworten: Ja es gibt so ein Bauteil was das kann. 
Nennt sich Microcontroller.

Autor: Kai Walz (walle79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Schroeter wrote:
> Das klingt ja alles soweit super.
> Eine klitzekleinigkeit fällt mir gerade ein, háb ich vergessen, es
> handelt sich nicht nur um einen stecker sondern um ein paar mehr, die
> hintereinander weg umgesteckt werden....
>
> ich danke euch aber schonmal für die hilfe

Also jetzt wird es wirklich langsam verwirrend.
Ohne Skizze und konkrete Beschreibung kann Dir wohl keiner helfen...

Autor: Holger Schroeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, ich arbeite mein projekt mal zu papier und melde mich dann wieder

Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich hab es jetzt auch so verstanden:

Ich definiere Buchste=mechanisches Bauteil welches einen Taster enthält, 
der bei einem eingesteckten Stift geschlossen ist. Im folgenden schreibe 
ich nur noch Taster und meine diese mechanische Konzeption.

Jeder Taster hat neben ihm zusätzlich eine LED. Dies bildet eine 
Einheit, das BAUTEIL.

Die BAUTEILe sind physisch matrixförmig angeordnet. Jedem sind zwei I/O 
an einem Controller zugeordnet.

Im controller ist auch eine Matrix als Datenstruktur angelegt, wobei 
jeder Zelle die Physische Position des BAUTEILs entspricht. In der 
Matrix werden hier irgendwelche Daten gespeichert, was auch immer??? 
[Skalar/Vektor/Stuct/Pointer?].

Wird ein Taster abgeschaltet und ein anderer geschaltet, soll die LED 
des Eingeschalteten? (/abgeschalteten?)Tasters für eine Zeit lang 
leuchten [Timer-Objekt nötig]. Diese Zeit ist abhängig von der 
physischen Distanz zwischen den beiden Zellen (von alter Taster aus, 
neuer ein.)

Ob es nur einen einzigen Stecker gibt oder dazu noch mehrere ist noch 
unbekannt.

Was machen wir hier? - Schiffe verseken jedenfalls nicht... hmm

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Schroeter wrote:
> Ok.
> Das programm soll feststellen wo etwas drinsteckt, sich die koordinaten
> merken und ein paar daten an diese koordinate anhängen. Sobald dat ding
> aus der buchse gezogen wird und wo anders plaziert wird, soll die diode
> angehen und der chip nimmt die daten mit an die neue koordinate.
Ab hier wird es lustig... was passiert wenn 2 Stecker gleichzeitig 
entfernt werden? Unmöglich zu wissen wo denn nun welcher reingesteckt 
wird.
Da wäre eine eindeutige kennziffer, die digital abgefragt werden kann, 
pro stecker notwendig ;)
Sicherlich ein interessantes Projekt, EEProm innen Stecker und 3 Pins
für die Abfrage, dann geht dass super grins

Gruß Anselm

p.S.: nen Dallas-1Wire-Sensor würde auch reichen, wegen der eindeutigen 
Seriennummer..

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte sogar gehen. So einen 1-Wire-EEPROM in ein RJ45 Stecker 
gecrimpt und die 150 Buchsen an einen BUS angeschlossen. Dann kann sich 
der Stecker sogar seine letzte Position merken und diese an den µC 
übermitteln. Die LEDs dann gemultiplext und ein normaler µC könnte den 
ganzen Kram steuern.

Wird bestimmt doch eine Art Schiffe versenken ;-)

Sven

Autor: Holger Schroeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir machen es anders.
Es wird ein so hoffe ich doch erfolgreiches Projekt, daher möchte ich 
nicht alles hier so im Netz veröffentlichen.

Gibt es jemanden aus Berlin / Umkreis der Interesse hat an dem ganzen 
mitzuwirken?
Wir sind bisher zu zweit.

deathholly@gmx.de

Danke für eure Hilfe

holger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.