mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Benötige Hilfe bei Bauteilidentifizierung


Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit,

weiss jemand von Euch, was dieses Bauteil sein könnte? Ich tippe ja auf 
einen Tantal, wobei die aber üblicherweise anders gekennzeichnet sind. 
Oder ist es doch irgendwas halbleitendes, Transildiode oder so?

Die Platine ist aus einem Hitec-Servo HS-645MG. Ich weiss auch jetzt, 
dass man dieses Bauteil durch Verpolen wunderbar in einen 
Holzkohleähnlichen Zustand bringen kann ...

Gruß,
Peter

P.S. Sorry wegen der Dateigröße, ich kriege das Bild aber nachträglich 
nicht mehr ausgetauscht.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Elko?

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine Diode?

bisschen arg groß geraten, das Bild!

Grüße, Peter

Autor: Tobias G. (tgg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde sagen ne Transil-Diode, die sind meistens so groß.

EMV-Schutz lässt grüßen

Autor: ROFL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe auch auf Tantal.
Würde von der Polung her Sinn machen und die werden auch spektakulär 
schwarz bei Verpolung.

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe mal ein bisschen experimentiert: ohne dieses Bauteil 
funktioniert das Servo nicht richtig, es zuckt wie wild herum. Ein 
Tantal bringt da auch keine Besserung. Aus einem anderen Servo 
ausgelötet und in das verpolte Servo eingelötet bringt den gewünschten 
Erfolg. Ich vermute mal stark, dass es sich um eine Schottky-Diode 
handelt, die als Freilaufdiode dient. Ich werde morgen mal die Kennlinie 
ausmessen.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das Bauteil denn angeschlossen?
Auf dem Bild sieht man, dass der "Pluspol" vermutlich an einer 
Versorgungsfläche angeschlossen ist.

Warum es eine Schottky-Diode sein soll, verstehe ich nicht.

>die als Freilaufdiode dient.
Dann bräuchte man doch eigentlich vier davon, da der Motor vermutlich 
über eine H-Brücke angesteuert wird, und die nunmal 4 Dioden als Schutz 
braucht (oder sieht eine H-Brücke inzwischen anders aus?).

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Diode" hängt in "Sperrichtung" direkt an der Versorgung. Morgen 
wird gemessen ...

Gruß,
Peter

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich Transil SMAJ36 Vishay

Autor: Skua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher ne Diode.
Bei Elkos steht normalerweise Kapazität und Spannung drauf.

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, es ist definitiv ein Tantal, mit gemessenen 30uF, von der Baugröße 
her also wohl ein 22uF 16V.

Danke für Eure Vorschläge.

Gruß,
Peter

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach der Übersicht von NIC: 16V 33µF.

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.