mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle 5 frisst meine CPU!


Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe seit ein paar Tagen Eagle 5.2 in der Freeware Lizenz nebenbei 
laufen, ein paar Verbesserungen hats ja. Wenn ich allerdings schnell 
scrolle (=am Mausrad drehe), geht ein CPU-Kern auf knapp 100% hoch, das 
Programm scrollt spürbar träger als die 4er Version. Der andere Kern 
geht dabei nur ein paar %-Punkte hoch. Meine AMD-CPU ist mit 2x2800MHZ 
getaktet.

-Kann man die Last gleichmässiger verteilen auf beide Kerne?
-Kann die Grafikkarte das rendern übernehmen?

Ich vermute ja bei beiden Dingen ein "Nein". Lässt sich das ganze sonst 
irgendwie verbessern? Anti-Aliasing abschalten?

/unsachlich
Was erwartet Cadsoft denn, was für einen PC man einsetzt, um ein paar 
Platinen zu routen? Sieht für mich nach "Lasst uns schnell AA einbauen, 
haben wir ein Feature mehr auf der Liste" aus. Nicht gut...

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... wrote:

> /unsachlich
> Was erwartet Cadsoft denn, was für einen PC man einsetzt, um ein paar
> Platinen zu routen? Sieht für mich nach "Lasst uns schnell AA einbauen,
> haben wir ein Feature mehr auf der Liste" aus. Nicht gut...

Das gleiche könntest Du auch den Spieleherstellern vorwerfen...
mein ja nur.

Grüße
Björn

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber ob ein paar Kiddies sich neue Grafikkarten für FarCry 17 kaufen 
müssen oder ich mir eine neue CPU für Eagle (was jawohl mit meiner CPU 
zufrieden sein sollte oder eben die Grafikkarte nehmen soll) kaufen soll 
ist noch ein Unterschied...

Autor: Yob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dein Problem schon bei Cadsoft angebracht? Der erste Weg ist 
immer der Hersteller auch bei Demo-Versionen. Ich arbeite mit Eagle 5.2 
(Freewar-Lizenz) auf nem Medion MD42200 im 600Mhz bis 800Mhz Taktbereich 
und 512MB Ram. Eagle läuft bei mir ganz normal wie auch schon in der 
4.16 Version.

Grüße Yob.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich? Hast du mal deinen Taskmanager aufgemacht und die CPU beim 
schnellen scrollen beobachtet? Wenn nicht könntest du das nachholen? Das 
wäre ja echt merkwürdig...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Centrino Duo mit 2GHz.
Es ist tatsächlich bei mir auch so, dass die CPU1 bis ca. 80% und die 
CPU2 bis ca. 30% arbeitet bei schnellem scrollen.
Jedoch eine Verzögerung oder dergleichen kann ich nicht feststellen.
Ich arbeite jedoch mit 5.1.0 Freeware sollte aber nicht den Unterschied 
machen.

Tom

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade mal getestet, bei mir gehen alle 4 hoch beim scrollen, aber nur 
auf 35%. Ist allerdings jetzt auch nicht so die wahnsinnsplatine 
gewesen...
LG, Björn

Autor: Ja mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 5er Version arbeitet mit Alpha-blending, so dass Layer "transparent" 
dargestellt werden können. Das ist vermutlich für den Resourcenhunger 
verantwortlich; selbiges lässt sich aber abschalten.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mich nich beklagen:
- 512 MB Ram
- 800 MHz P4
- Linux
- Alphablending eingeschaltet.

Läuft schneller als Eagle 5.1.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... wrote:

> Was erwartet Cadsoft denn, was für einen PC man einsetzt, um ein paar
> Platinen zu routen? Sieht für mich nach "Lasst uns schnell AA einbauen,
> haben wir ein Feature mehr auf der Liste" aus. Nicht gut...

Ich halte es auch fuer unbrauchbar langsam. Deswegen verwende ich die 
5er-Version nicht. Ob und wie man es abschalten kann ist mir leider auch 
nicht bekannt. So ineffizient wie das implementiert ist wird Dir auch 
die schnellste CPU nichts bringen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man von deinem Nick auf dein OS schliessen, unter dem du Eagle 5 
getestest hast? Ich bereite nämlich langsam den Umstieg auf Linux vor, 
vl. ist die Performance da besser Hoffnungsschimmer

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... wrote:
> Kann man von deinem Nick auf dein OS schliessen, unter dem du Eagle 5
> getestest hast? Ich bereite nämlich langsam den Umstieg auf Linux vor,
> vl. ist die Performance da besser *Hoffnungsschimmer*

Naja nen schlechter Algorithmus ist unter Linux auch nich besser als 
unter Win ;)

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe seit paar Tagen auch 5.2, und ich habe auch gemerkt das es 
langsamer ist, besonders wenn ich den virtuellen Desktop wechsle wo 
Eagle lauft dauert es ein wenig bis es aufbaut.

Ich wollte ernsthaft auf KiCad umsteigen, nur ist dort die 
Geschwindigkeit noch schlechter, arbeiten unmöglich.

Meine Ausstatung:

Debian Testing
CPU: Athlon(tm) X2 Dual Core Processor BE-2400
Graka: GeForce 7900 GTX
Mem: 1GB

Autor: Maria (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen uralten 3GHz Athlon-XP, 1-Core, mit Nvidia 6800 Karte 
1600x1200 und das Ding geht ohne jede Beeinträchtigung. Wirklich rasant 
mit Blending.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich fahre die 4.16 mit 1280x1024 auf einem P3 mit 512 MB RAM auf 
einer
billigen Radeon 9200 ohne Lüfter.

Ist Sauschnell ohne ruckeln und probleme.

Allerdings fahre ich mit Windows2000.

Ist mir allerdings schonmal aufgefallen das viele Rechner mit WindowsXP
mit doppelter Taktfrequenz und doppelten RAM trotzdem wesentlich 
fahriger reagieren....

...Grüße
Björn

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und eine CAD-Anwendung mit irgendwelchen Games zu vergleichen hinkt doch 
etwas ;)

Bei modernden Spielen erwartet man moderne Grafik für das teuer Geld und 
die kostet nunmal Rechenleistung. Wenn mein CAD-Software vergleichbaren 
Speicher und Rechenzeithunger hat, muss das aber durch entsprechende 
Features gerechtfertigt werden. Und Kantenglättung gehört da definitiv 
nicht dazu ;)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht laeuft es ja auch nur unter Linux so grottig. Ich denke mal 
da stecken die wesentlich weniger Aufwand rein als in ihre 
Windows-Versionen.

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Vielleicht laeuft es ja auch nur unter Linux so grottig.
Kann ich nicht bestaetigen. Laeuft bei mir problemlos.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezieht euch doch mal auf eine bestimmte Datei, z.B. die hexapod.brd, 
ansonsten bringt das doch nichts hier Vergleiche anzustellen. Ist das 
Scrolling mit dem Mausrad dann flüssig? Gibt es hier Unterschiede in der 
Geschwindigkeit zwischen Windows u. Linux?

By the way, dass eagle hier noch nicht mal einen Zoomwert in Prozent 
anzeigt (wie das ALLE anderen Programme tun), dafür haben die Herren bei 
Cadsoft bestimmt eine eigene Erklärung. Vielleicht sowas wie

hama noch nie gehabt
oder
wozu denn das?
oder
kommt in v6.0

who knows?

Autor: Yob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich bins nochmal mit nem ausführlicheren Test zum Thema: "Eagle 5 
frisst meine CPU!".

Hardware: Medion MD42200 (Laptop)

RAM: 512MB FSB 333 (2x256MB) - (371MB vom System bebelegt)
CPU: max. Performance 1,7Ghz ; dynamic 600Mhz-1,7Ghz ; dnamic 
600Mhz-800Mhz
Zusatz: Voltcore von CPU um 0,2V abgesenkt (falls interenst wegen 
CPU-Transistordynamic) & Single Core!!! Pentium M 735
Graka: ATI Mobility Radeon 9700 64MB (direkt Speicher, kein shared 
Memory)


BS: Windows XP Professional + SP3 alle Update ; Framenetwork 2.0;3.0;3.5
    Java 6r7

Eagle 5.2.0 - Light Edition - FreewareLizenz
-> keine Einstellungen verändert, alles Voreinstellungen von Cadsoft!
-> direkt auf Hostsystem (WinXP Pro) installiert, kein VM-Test!!! 
(Virtueller PC)

Scrolltest mit hexapod.brd & hexapod.sch

Wichtig:
--------

!!! keine weiteren Programme offen wie Messenger, Downloader, 
Musik/Video-Player, PDF Viewer, Browser, VM etc. !!!

Nur Eagle, TaskManager, W-Lan, AntiVir, NotebookHardwareControl !!!

normale Mausbewgungen = kreisbewegungen mit Maus in .brd (meiste 
Details)
normales Scrollen = Scrollen mit 1,2 Faktor & normal
schnelles Scrollen = Scrollen mit 1,2 Faktor & am Rad drehen wie Irrer 
^^

Hier meine Ergbnisse:
=====================

1,7Ghz (max.Performance) => normale Mausbewegungen -> 16-25%
-------
.sch -> max.38%
.brd -> max.49%

=>> extrem kurze Spitze, danach wieder 0-2%

600Mhz-1,7Ghz (dynamisch) => normale Mausbewgungen -> 1,0-1,2Ghz 44-55%
-------------
.sch -> 1,2Ghz max. 47%
.brd -> oft 600Mhz 47% (normales Scrollen) 1,0Ghz 71% (schnelles 
Scrollen)

=>> wieder nur kurze Spitzen, danach 0-4%

600-800Mhz (dynamisch) => normale Mausbewegungen -> 600Mhz 74%
----------------------
.sch -> max. 61%
.brd -> oft 600Mhz 61% (normales Scrollen) 800Mhz 77% (schnelles 
Scrollen)

=>> sehr leichtes ruckeln beim Scrollen


Wie schon am Anfang gepostet läuft bei mir Eagle 5.2.0 - Light Edition 
flüssig im Bezug auf das Scrollen mit Mausrad. Ich persöhnlich arbeite 
im letzeren Modi (600-800Mhz) ohne Probleme oder nervige Warterei inkl. 
laufendem Trillian (Messenger), JetAudio Plus (Musik Player), Firefox & 
PDF XViewer, AntiVir, W-LAN, NHC + USB-Stick (U3).

So, dürfte ich nix vergessen haben was wichtig ist. Nun seit ihr dran 
^^.

Viele Grüße


Yob.

Autor: Yob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thema: Wieso hat Eagle so wenig Features?

Was mich etwas wundert ist das Eagle immer noch so wenige Features von 
Herstellerseite aus hat. Die Fanbase (Nutzer) sind ja nicht gerade wenig 
und es gibt viele Projekte die es lohnen würde direkt einzubinden, wie 
z.b.
MicroSPS, Eagle3D, EagleElktroCad (nicht nur die Libary), Eagle 
Simulation (wie das B2 Spice v5) oder Eaglemit simpler 
Messprogrammerstellung (ähnlich LabView so als rumgespinne ^^).
Oder liegt das eher daran das die Entwicklungsarbeit bzw. letztendliche 
Wartung(debuggen etc.) der Features viel zu kostspielig sind und man es 
beim Hobby-User lässt?
Natürlich würde Eagle dann bestimmt auch nicht mehr so preiswert sein, 
das ist klar.

Was meint ihr dazu?

Yob.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geniesser wrote:
> By the way, dass eagle hier noch nicht mal einen Zoomwert in Prozent
> anzeigt (wie das ALLE anderen Programme tun), dafür haben die Herren bei

lol. da is aber einer richtig clever, hm?
woher soll denn dein eagle wissen, vor was für einem monitor du sitzt?

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> lol. da is aber einer richtig clever, hm?
> woher soll denn dein eagle wissen, vor was für einem monitor du sitzt?

Wie bitte? Woher weiß denn der PDF-Viewer, ob ich mir mein Dokument bei 
100 Prozent oder 200 Prozent anschaue? Warum zeigt mein PDF-Viewer das 
an und eagle nicht? Deinen Einwand verstehe auch überhaupt nicht???

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
halt mal ein dinA4 blatt vor deinen monitor und klick bei adobe auf 
100%.
passt in den seltensten fällen, weil deine software nicht weiß, wie groß 
ein pixel bei dir ist.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> halt mal ein dinA4 blatt vor deinen monitor und klick bei adobe auf
> 100%.
> passt in den seltensten fällen, weil deine software nicht weiß, wie groß
> ein pixel bei dir ist.

Die Information über den Zoomfaktor bezieht sich auf den Füllzustand des 
Fensters. Bei 100 Prozent passt der Schaltplan oder das Board 
vollständig in die angezeigte Seite. Darüber hinaus beginnt das 
Scrollen. 200 Prozent heißt doppelte Größe gegenüber der vollständig 
dargestellten Seite. Was ist daran so schwer? Ob ich das ganze auf einem 
10 Zoll oder auf einem 28 Zoll Monitor darstelle, hat damit überhaupt 
nichts zu tun. JEDE andere Software bei der irgendwie zoomen mit im 
Spiel ist zeigt auch den Zoomfaktor an, nur eagle schafft das nicht oder 
hält das nicht für notwendig. Reit sich aber ein in die vielen anderen 
Dinge die eagle bisher auch nie für nötig gehalten hat (oder das noch 
immer tut).

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100% sollten deiner meinung nach also ein völlig willkürlicher 
bezugspunkt sein, der von schaltung zu schaltung und anwender zu 
anwender variiert.
so ein blödsinn...

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 100% sollten deiner meinung nach also ein völlig willkürlicher
> bezugspunkt sein, der von schaltung zu schaltung und anwender zu
> anwender variiert.
> so ein blödsinn...

Was ist denn daran so schwer zu verstehen? 100 Prozent heißt zunächst 
einmal Blatt passt auf vollständig auf die Seite. Wenn der Anwender 
etwas in echter Größe angezeigt bekommen will müsste eine Möglichkeit 
der Kalibrierung hinzukommen, wo man mittels Lineal am Bildschirm eine 
Strecke abmisst und dann entsprechend korrigiert. Das ist aber gar nicht 
mein Punkt. Mit ALT-F2 passt das Board ins Fenster. Wenn ich jetzt am 
Mausrad eine Einheit scrolle, dann ist (per default der Faktor 1,2 
eingestellt) ein Zoom von 120 Prozent erreicht. Wenn ich den Faktor auf 
2.0 Einstelle dann hab ich logischerweise bei einmal Rädchen drehen (ein 
Klick) Zoom 200 Prozent = doppelte Größe. Was ist denn daran verkehrt 
diesen Wert auch mal im Fenster anzuzeigen? Ist doch genug Platz in der 
Statuszeile vorhanden.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mir wird langsam klar warum eagle so ist wie es ist. Wahrscheinlich 
sind die Diskussionen beim Kontextmenü ähnlich gewesen. Warum denn ein 
Kontextmenü, das hat eagle doch noch nie gebraucht und bla bla.

Autor: grmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also etwas mehr Innovation (naja - in dem Fall eher an die Konkurrenz 
anschließen) könnte nicht Schaden.
Es fehlt ja nicht sooo viel um auf das Niveau von professionellen CAD 
Lösungen zu kommen.
Hauptsächlich einige Verwaltungsfunktionen und einiges was man für 
Impedanzkontrolliertes Routing so braucht.
Und natürlich gescheites Cut Copy & Paste - das ist einfach nur 
umständlich bei Eagle und identische Schaltungsteile können auch nicht 
mit Layout+Schaltplan gemeinsam gecloned werden.
Und viele viele Kleinigkeiten die alle in ULPs stecken sollten direkt in 
Eagle integriert sein...


Dann wäre eine neue Version auch mal mehr gekauft zu werden und dürfte 
auch gerne 500 Euro mehr kosten insgesamt.

Autor: grmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dann wäre eine neue Version auch mal mehr gekauft zu werden
> und dürfte auch gerne 500 Euro mehr kosten insgesamt.

Sollte heissen: Dann wäre eine neue Version es auch mal Wert gekauft zu 
werden...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Vielleicht laeuft es ja auch nur unter Linux so grottig. Ich denke mal
> da stecken die wesentlich weniger Aufwand rein als in ihre
> Windows-Versionen.

Vielleicht läuft es ja auch nur bei dir so grottig.


Ach nee, kann natürlich überhaupt nicht sein... Das ganze ist doch unter 
Qt geschrieben, sollte also zu einem sehr großen Teil portabel sein, 
ohne dass man überhaupt weiteren Aufwand hineinsteckt es an Linux 
anzupassen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, langsam koche ich wegen einer anderen Eagle-Krankheit: Eagle 
"verliert" Mausklicks, schon bei 4.16. Wenn ich zB das Move-Werkzeug 
auswähle, den Mauszeiger auf ein Bauteil schiebe, klicke und sofort 
weg"zucke" mit der Maus, springt das Teil zurück in die Position. Das 
selbe gilt für die Buttons der Werkzeugleiste. Ich muss also immer sehr 
bewusst klicken, um sicher zu gehen, dass der Klick auch wirklich 
ankommt. Das ganze ist mir noch nie bei einem anderen Programm passiert, 
deshalb würde ich Eigenverschulden oder Trägheit der Maustaste 
ausschliessen, zumal ich mit einer MX518 arbeite, die als Gamermaus 
dafür ausgelegt wurde, "auf Zack" zu sein.
Eben ist Eagle dann auch noch abgestürzt, ich klicke im Schaltplaneditor 
mit löschen auf ein Teil, zack, Eagle spurlos beendet. Ich könnt 
jedesmal in die Tischkante beissen!

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurz zum Zoom: Habt ihr das mal ausprobiert, was ihr da erzählt? Ich 
schon. Bei 100% im Acrobat Reader oder er heißt ja neuerdings nur noch 
Adobe Reader passt eine Seite des Datenblatts vom ATtiny2313 keineswegs 
in das Fenster. Der rechte Rand ist abgeschnitten. Genau kann ich es 
auch nicht sagen, aber eine Vermutung habe ich: Es gibt sogenannte 
Bildschirmtreiber. Klar, jeder Bildschirm läuft mit dem Standardtreiber 
(Plug&Play Bildschirm heißt der), und kaum einer macht sich die Mühe, 
den Richtigen einzustellen bzw. zu installieren. Ich kann mir auch gut 
vorstellen, dass viele Hersteller auch so einen Treiber gar nicht mehr 
anbieten. So kommt es dann, dass die Prozentangabe eigentlich 
Schwachsinn ist. Installiert man jedoch den speziell für den Monitor 
gedachten Treiber, dann ist die information vorhanden, wie groß ein 
Pixel ist, und dann funktioniert das auch. Ich guck jetzt mal ob ich für 
meinen Monitor einen Treiber finde und melde mich dann, ob die A4-Seite 
am Monitor genauso groß ist wie in echt.
LG, Björn

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, das wollte ich jetzt wissen! Es gibt einen Treiber für meinen 
Monitor, dieser wird jetzt im Gerätemanager auch richtig als "Belinea 10 
18 30" angezeigt. Wenn man sich die inf-Datei anschaut, sind dort auch 
andere Daten als nur der richtige Name vermerkt. Leider hat das das 
Problem mit dem Acrobat Reader nicht behoben ;-)
Ich weiß nicht, ob der Wert im Treiber fehlerhaft ist oder sonstwas, ist 
auch egal. Aber so schnell geben wir ja nicht auf...
Im Acrobat Reader unter Bearbeiten->Grundeinstellungen->Seitenanzeige 
gibt es die entsprechende Einstellung. Der Wert, der unter 
"Systemeinstellung" steht, dürfte aus dem Treiber stammen. Also mal den 
Radiobutton dahingesetzt, die Seitengröße bei 100% ändert sich, passt 
aber immer noch nicht. Also wieder auf "Benutzerdefinierte Auflösung" 
gestellt und mal ein bischen experimentiert: Bei einer Einstellung von 
88dpi passt es perfekt. Muss dann wohl jeder für seinen Monitor passend 
einstellen...
Im Anhang nochmal das Menü, dass ich meine.
LG, Björn

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... wrote:
> So, langsam koche ich wegen einer anderen Eagle-Krankheit: Eagle
> "verliert" Mausklicks, schon bei 4.16. Wenn ich zB das Move-Werkzeug
> auswähle, den Mauszeiger auf ein Bauteil schiebe, klicke und sofort
> weg"zucke" mit der Maus, springt das Teil zurück in die Position.
sieh das so: während der gesamten dauer des klicks verschiebst du das 
bauteil um weniger als eine rasterung und lässt dann wieder los.
ergo: völlig normale funktion, wenn man bauteile mit gedrückter 
maustaste bewegen will.


> Das
> selbe gilt für die Buttons der Werkzeugleiste. Ich muss also immer sehr
ist mir bei 4.X wirklich noch nie untergekommen und ich arbeite mit 
sicherheit nicht langsam. einzig beim "idle" befehl (taste ;) kommt es 
hin und wieder vor, dass ich, obwohl ich die taste geklickt habe und das 
werkzeug deselektiert ist, trotzdem plötzlich wieder die vorletzte 
funktion an der hand habe.

> ausschliessen, zumal ich mit einer MX518 arbeite, die als Gamermaus
> dafür ausgelegt wurde, "auf Zack" zu sein.
diese mäuse sind genialer betrug... mehr aber auch gar nicht.

> Eben ist Eagle dann auch noch abgestürzt, ich klicke im Schaltplaneditor
> mit löschen auf ein Teil, zack, Eagle spurlos beendet. Ich könnt
> jedesmal in die Tischkante beissen!
das ist mir seit version 3 schon nicht mehr passiert. und wirklich kein 
einziges mal, daran würde ich mich erinnern. das muss an deiner 
hardware liegen. übertaktet der gamer vielleicht oder verwendet billigen 
ram?
ich will dich damit wirklich nicht persönlich angehn, aber für so 
manchen vermuteten softwarefehler stellt sich später mal ein 
arbeitsspeicher- oder festplattendefekt heraus.

grüße, holli

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ist denn da so kompliziert grml

- Kubuntu Linux
- 800 MHz
- 512 MB RAM
- Hexapod-Beispielprojekt geladen
- Alphablending eingeschaltet, Firefox am laufen

Zoomen+Scrollen: + 40% stumpfe Prozessorlast, also vernachlässigbar, 
funktioniert flüssig

Zoomen: Alt+F2 entspricht den "100%" a.k.a. "passt ins Fenster"

Und welche Mäuse und Tastaturen von billiger Qualität ihr benutzt, dafür 
kann Eagle genauso wenig, als für das Unvermögen, die richtigen Treiber 
zu installieren und zu konfigurieren.

Es funktioniert einwandfrei bei mir und o.g. lahmer Systemkonfiguration. 
Jeder, bei dem es nicht läuft, der MACHT EFFEKTIV WAS FALSCH. Falsche 
Einstellungen im Betriebssystem, Maus kaputt oder was auch immer.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ holli: Du hast Recht, dass die Fehler mit der Werkzeugleiste bei 4 
nicht waren, das habe ich nur jetzt. Gamen tue ich im Moment garnicht, 
uebertaktet ist alleine die CPU (200mhz pro Kern), die aber dafuer 
ausgelegt mit offenem Multiplikator verkauft wird und kuehl ist, auch 
sonst macht sie nie Probleme, halte ich fuer unwahrscheinlich. Mein 
Ram... Hm, ist normaler Markenram, macht auch keine Probleme. Und 
Festplattenfehler? Sag sowas bitte nicht, ich habe schon jetzt Angst 
genug vor einem Crash :( Jeden Abend backe ich wichtige Dateien wie 
meinen Eagle-Ordner auf eine 2. HD, ab und zu Backup auf Cd... Aber die 
betreffende Platte ist Jahre alt, eine WD Caviar 80 GB, das koennte eine 
Fehlerquelle sein. Argh, wer sponsort mir neue HDDs?!
@ haku: Bei mir damit insgesamt 50% CPU, aber wen interessiert Hexapod? 
Ich habe zusaetzlich Polygone und feine SMD-Packages drin, obwohl auch 
hier 50% CPU insgesamt sind, ist das scrollen merkbar unfluessiger. Ist 
aber auch egal, darum gehts garnicht mehr... ;)

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Zoomen+Scrollen: + 40% stumpfe Prozessorlast, also vernachlässigbar,
> funktioniert flüssig
mach bitte mal ein video - oder komm auf ein bier vorbei =)
wenn die prozessorlast beim simplen scrollen auf 40% geht, läuft das bei 
mir deutlichen träger als unter 4.16. alpha blending sit ausgeschaltet.

> Jeder, bei dem es nicht läuft, der MACHT EFFEKTIV WAS FALSCH. Falsche
> Einstellungen im Betriebssystem, Maus kaputt oder was auch immer.
mit sicherheit nicht. ich würde auf einen "dummen" algorithmus tippen, 
der bei machen korrekt funktioniert, bei manchen nicht.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ haku: Blabla... Was hat die Maus oder Tastatur mit der CPU zu tun? 
Meine Tastatur ist btw ein Happy Hacking Keyboard 2, genuegt das deinen 
Anspruechen? Vielleicht reichen dir ja deine Dil-Platinen, mir nicht. 
Desweiteren geht es nicht darum, ob es funktioniert oder nicht, sondern 
wie. Eine popelige Winamp-Visualisierung ist in der Lage, die GPU zum 
rendern zu nutzen, ein Cad-Programm nicht? Schade Cadsoft...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiiiiimmmel Arsch un Zwirn.

@Michael: Ich probiers mal, aufn Bier komm ich gern vorbei :-)

@dude: Wenn ich auf meinem alten Rechner mit billiger Logitech-Maus und 
alter Microsoft-Tastatur in Eagle 5.2 das Hexapod-Beispiel öffne, 
rumscrolle und zoome und das alles mit 40% mehr Prozessorlast auskommt, 
ist das gut.

Wenn Du auf (D)einem hochgezüchteten Fünfhundert-GHz-Recher mit 
Super-vergoldete-Tasten-Keyboard und kristallener Maus in Eagle 5.2 das 
Hexapod-Beispiel öffnest, rumscrollst und zoomst, und der Prozessor voll 
ausgelastet ist, wirst Du doch wohl nicht ernsthaft bezweifeln, dass da 
etwas bei Dir nicht stimmt, oder?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wird wohl mein boeser Rechner Schuld sein... Auf meinem Notebook 
laeuft Ubuntu, das System ist also ganz anders, und trotzdem habe ich 
das gleiche Problem. Wie hast du denn bitte gescrollt? Mach das ganze 
doch mal so schnell es geht, da waere ich doch sehr erstaunt wenn deine 
CPU so cool bleibt.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach ich doch glatt. Hab einfach den Scrollbalken andauernd rauf und 
runter gezogen; 20% Auslastung sind bei mir normal, also rund 40% 
braucht Eagle.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sch**sse, versteh ich nicht... Naja, wenn ich neue Platten habe setze 
ich mein System neu auf, mal sehen... Danke fuer deine Hilfe :)

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke!
wie schauts denn beim zoomen aus? da isses bei mir am schlimmsten mit 
der trägheit.
momentan arbeite ich abwechselnd an V4 und V5 und gerade dann fällt 
dieser unterschied immer wieder recht schmerzlich auf.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich permanent kräftig Raus- und reinzoome, komm ich auf 80-90% 
Auslastung. Wirklich träge erscheint mir das trotzdem nicht, wobei ich 
nicht beurteilen kann, was "flüssig" ist, evtl. hab ich mich dabei dran 
gewöhnt.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das macht eben ein Kern auch bei mir... Hat Eagle vl Optimierungen 
eingebaut, die die Leistung des Systems abschaetzen und mehr belasten, 
wenn mehr "da" ist?

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat Eagle vl Optimierungen eingebaut, die die Leistung des Systems
> abschaetzen und mehr belasten, wenn mehr "da" ist?

Was wird dann mit dieser Mehrleistung gemacht??? Wärme?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde zwar schon genannt, aber für einen Vergleich sollte man schon die 
Referenztreiber von ATI oder NVIDIA installieren (bzw. SIS oder was auch 
immer) und keine Standardtreiber nehmen!

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer faehrt denn bitte mit den Standardtreibern rum?!

Autor: Aber Hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Core2 QUAD 2.4GHz, 3GB RAM, neue ATI HD4850 und ne Raptor!
Gerade mal probe mit Std. ATI Treibern, 24" mit 1920er Auflösung!!!

Bei mir ist Eagle 5 auch langsamer als 4.16r2 mit nem größeren Layout
(viel größer als Hexapod.brd - so um die 5 große Masse Polygone und 
Platine größer als ne Eurokarte).
Ohne dieses Alpha-Blend! Die alte Darstellung ist besser.


Eagle 4 war bei dem Layout schon nicht mehr janz so fix wenn man weit 
rausgezoomed hatte. Wurd aber schneller je weiter man reingezoomed ist.
Eagle 5 stottert immer vor sich hin wie'n altes Mopped. Egal was für 
zoomlevel.

Ich bleib ma lieber bei der 4.16r2 ...

Autor: Aber Hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na und wenn ma den ma braucht isser down:

news.cadsoft.de
geht nicht. Ist das nur bei mir?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht bei mir...

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts bei der Alpha Blending Sache noch einen Trick? Ob ein oder aus 
geschaltet macht bei mir keinen Unterschied :(

Ich halte Eagle 5 übrigens auch für eine Verschlechterung gegenüber 
4,16.
Leider muss ich manchmal Eagle 5 benutzen ....

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin schrieb:
> Gibts bei der Alpha Blending Sache noch einen Trick? Ob ein oder aus
> geschaltet macht bei mir keinen Unterschied :(
>
> Ich halte Eagle 5 übrigens auch für eine Verschlechterung gegenüber
> 4,16.
> Leider muss ich manchmal Eagle 5 benutzen ....

Eagle 5.6 ist etwa 42 mal besser als 4.16

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage lieber direkt bei Cadsoft ....

Danke für deinen qualifizierten Beitrag.
(Ob die Quersumme von 42 wohl dein Alter ist?)

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin schrieb:
> Danke für deinen qualifizierten Beitrag.
Bitte
> (Ob die Quersumme von 42 wohl dein Alter ist?)
Nein, wie kommst du darauf? Achso, dein IQ entspricht der Quersumme?

Warum muss man gleich beleidigend werden? Du sagst du haelst 4.16 
besser, ich wollte humorvoll ausdruecken, dass ich 5.6 fuer wesentlich 
besser halte. Wo habe ich dich angegriffen, dass du mich als kleines 
Kind bezeichnest?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eagle 5.6 ist etwa 42 mal besser als 4.16

Uebertreib mal nicht so. Es ist nur 1.346 mal besser.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.