mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Spektrale Leistungsdichte


Autor: Alexander Kiebler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
(Dan ganze bitte Zeitdiskret betrachten)
Gegeben ist ein Signal, welches in dem zu interessierenden 
Frequenzbereich als Weiß gelten darf.
(Stationarität wird gefordert -> Ergodisches Signal)
Mit diesem Signal soll ein LTI System erregt werden.
Ich interessiere mich nun für die Impulsantwort des LTI-Sysstems.
Hierzu bilde ich die Kreuzkorrelationsfunktion zweichen Eingang und 
Ausgang, und
berechne die DFT. Ich erhalte das Kreuzleistungsdichtespektrum.
Nun berechne ich die Autokorrelationsfunktion am Eingang. Auch hier wird 
die
DFT gebildet. (Das ergebnis hier sollte immer=1 sein, sofern das 
Rauschen weiß ist.)
Wenn ich den Quotienten aus den errechneten Größen bilde, so müßte ich 
die
Impulsantwort als Funktion der Frequenz bekommen H(j2*pi*f).
Nun wird die Ortskurve der errechneten komplexen Übertragungsfunktion 
gebildet.
Wenn ich das in Matlab mache, bekomme ich nur schrott raus.
Da ich nur wenig zeit habe, habe ich die DFT als Filterbank realisiert, 
die zudem ein Rechteckfenster ausschneidet. -> große Aliaseffekte.
Von daher die Frage:
Gibts da nicht schon etwas in Matlab, was mir den Wg zur Ortskurve 
erleichtern würde??
Die schritte kreuz-auto korrelationen und DFT müssen aber erhalten 
bleiben.
Ich bin mir darüber im kalren, dass ich mir in matlab leicht eine 
übertragungsfunktion als Bode diagramm darstellen lassen kann (ist ja 
äquivalent zur Ortskurve nur Logarithmisch in den Achsen  whingegen die 
Ortskurve logarithmisch im Kurvenverlauf bezüglich der Frequenz ist)
Danke im Vorraus schon mal für eure Hilfe, und das zurückschreiben. Bei 
nicht zurückschreiben, danke fürs bis zu Ende Lesen ;)
Gruß Alex

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alexander,
wenn Du den Matlab-Code zur Verfügung stellst, ist vielleicht auch 
jemand dazu in der Lage, das ganze nachzuvollziehen.

Gruß,
  Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.