mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Belastbarkeit ULN 2804 und UDN 2981/Schaltung mit ATmega8


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich versuche, eine kleine Modellbahn-Schaltung (Märklin Spur Z, also 
Gleichstrom 10V) aufzubauen. Dazu nutze ich 'nen ATmega8 zum Steuern, 
der mit 5V (geregelt duch einen 7805) betrieben wird. Für die 
Ansteuerung der Gleise habe ich jeweils einen ULN 2804 und einen UDN 
2981, mit denen ich jeweils für jede Schiene des Gleises entweder Masse 
oder aber ein 9V Potenzial durchschalten kann (natürlich so 
programmiert, dass nicht gleichzeitig beides auf einer Schiene gelegt 
wird).

Das funktioniert auch wunderbar in meiner experimentier-Schaltung, die 
ich mit eben genau diesen 9V betreibe.

Jetzt habe ich das ganze mal Probeweise an eine 11V-Versorgung 
angeschlossen, da mit den 9V der eine oder andere Zug eben recht langsam 
fuhr und innerhalb kurzer Zeit ist mir der ULN 2804 durchgeschmort.
Selbst das Bündeln von 2 Kanälen auf ULN und UDN hat nichts gebracht. 
Beide laufen wunderbar bei 9V, bei 11V werden sie sehr heiss und geben 
irgendwann den Geist auf.

Kann es sein, dass die 11V zu hoch sind und die Sperrwirkung der 
Darlington-Schaltungen "durchbrechen"? Ich bin leider nur "amateur" und 
werde aus den Datenblättern nicht ganz schlau. Oder liegt es daran, dass 
ich die Eingänge des ULN und UDN direkt am Port des Atmel habe? Sie 
sollen zwar angeblich TTL Pegel als Eingang vertragen, aber vielleicht 
sollte man trotzdem einen Vorwiderstand dazwischen setzen?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar,

Euer Peter

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  innerhalb kurzer Zeit ist mir der ULN 2804 durchgeschmort.
Selbst das Bündeln von 2 Kanälen auf ULN und UDN hat nichts gebracht.

Stimmt, wenn du ordentliche Störspitzen hat, bringt das auch nichts. Und 
die hast du bei einer Eisenbahn mit den Wackelkontakten (manche nennen 
das vornehmer Schleifkontakte) reichlich.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens sind 2803 und 2982 besser geeignet für 5V-Ansteuerung.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den Störspitzen ist sicherlich richtig, allerdings gibt es die 
auch bei 9V und da machen mir die beiden UDN und ULN keine Probleme. Ich 
werd' es mal mit nem kleinem Vorwiderstand versuchen, vielleicht klappts 
dann auch bei 11V.

Was den 2803 angeht: Laut Datenblatt hat der eine VMax CE von 5V, aber 
genau da will ich ja meine 11V ansetzen. Der 2804 hat hier 6-15V.

Gruß,

Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Argh, richtig lesen müsste man können. Beide habe eine VMax CE von 
50V...

Ach ja: Vorwiderstand nutzt nix, wieder ein ULN hin :(
Werde mir aber auf jeden Fall mal 2803er kaufen zum Testen.

Gruß,

Peter

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch ist denn der Laststrom?

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das mit den Störspitzen ist sicherlich richtig, allerdings gibt es die
auch bei 9V

Aber die sind dann auch etwas kleiner, richtig?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 2804 hat 10k am Eingang. Bei 5V steuert der nicht richtig durch und 
kann keine größeren Lasten treiben. Für LEDs reicht es, aber so ein 
Motor zieht bestimmt mehr als 100mA. Also hier 2803 verwenden.

Dass es bei 9V funktioniert hat, könnte daran liegen, dass hier die 
Spannungsquelle (9V-Batterie ???) den Strom begrenzt hat.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ^^
ich bin auch grad voll am bassteln, aber ich habe 25 ports zu steuern.
allerdings würde ich gern mal wissen ob es auch die treiber mit 5 ports 
gibt, da ich sonst auf einem achter nur mit einem port arbeite.

hoffe jemand kann helfen :D

hannes

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

in der Tat zieht so ein Motörchen schnell mal 500mA, z.T. sogar bis zu 
1A (deshalb hatte ich 2 Kanäle gekoppelt). Es liegt also an der zu 
geringen Eingangsspannung? Ich werde es mit 2803ern probieren, da hab' 
ich nur leider grad keine zur Hand und muss sie erst morgen besorgen. 
Werde mich wieder melden wenn es geklappt hat.

Gruß,

Peter

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre besser, wenn du auf was anderes umsteigst.
z.B. Logic Level MosFet
denn der ULN ist da schon im bzw. über dem Grenzbereich.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Gibt's da denn ein Paar Bausteine (MosFet), die den ULN/UDN von der 
Beschaltung ähnlich sind?

Werde mir heute mal 2803er besorgen und heute Abend damit versuchen. 
Erfolgs-/ oder Misserfolgsmeldung folgt.

Gruß,

Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also mein erster Eindruck mit dem 2803er ist, dass er deutlich weniger 
aufheizt bei der höheren 11V-Spannung. Ob er trotzdem irgendwann 
abraucht, wollte ich aber nicht testen. Habe leider auch den 2982 noch 
nicht bekommen, kann also diesbezüglich nix sagen.

Trotzdem aber schon mal vielen herzlichen Dank an alle.

Gruß,

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.