mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu IDE Interface Master/Slave


Autor: Daniel Reinke (sliderbor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne einen Adapter für meinen EEE PC 901 bauen um eine 1,8" 
HDD einbauen zu können. IDE Interface ist vorhanden und die Belegung 
soweit bekannt. Die HDD wird über ZIF 40 polig angeschlossen.

Mein Problem ist, dass der bereits eingebaute SSD Speicher als Master 
konfiguriert ist. Demnach sollte die "neue" HDD als Slave konfiguriert 
sein.
Leider ist z.B. eine Toshiba 1,8" HDD auch als Master eingestellt und 
einen Pin zur Konfiguration habe ich nicht entdeckt (wie es ihn z.B. bei 
Hitachi Modellen gibt -> Pin 40 am ZIF Anschluss).

Ist es möglich die 1,8" HDD irgendwie als Slave zu deklarieren? Wie 
erkennt der IDE Controller ein Slave bzw. Master Gerät?

Blöd gefragt: Kann man da irgendwas mit Pullup/-down Widerständen oder 
etwas in der Art machen?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.tecchannel.de/index.cfm?pid=972&pk=4014...

"Fast alle IDE-Festplatten besitzen zusätzlich eine 
Cable-Select-Einstellung (CSEL). Mit dieser Konfiguration soll das 
Laufwerk selbst erkennen, ob es Device 0 oder 1 ist. In den 
ATA-Spezifikationen ist ein eigenes CSEL-Signal an Pin 28 vorhanden. Um 
Festplatten im CSEL-Modus zu betreiben, ist ein spezielles Kabel 
erforderlich. Es führt das Signal von Pin 28 nur bis zum ersten Stecker, 
am zweiten Stecker ist Pin 28 offen. Die angeschlossenen Laufwerke 
stellen sich abhängig vom Signal am Pin 28 selbstständig als Master und 
Slave ein.
Der Cable-Select-Modus war Bestandteil der Microsoft-PC97-Spezifikation 
und sollte ein Plug&Play bei IDE-Festplatten ermöglichen. Wegen den kaum 
verfügbaren Spezialkabeln hat sich der Cable-Select-Modus aber bis heute 
nicht etabliert. "

Autor: Daniel Reinke (sliderbor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Beiträge, aber die Toshiba HDD hat z.B. keinen CSEL Pin 
(es gibt CS0 u. CS1, die jedoch für was anderes sind).
Die Hitachi hat am Pin 40 das Signal DEVADR, das zur Master/Slave 
Einstellung dient. Bei der Toshiba steht im Datenblatt nur "Reserved".

Hier mal die Belegung von Toshiba:

1 RESERVED
2 RESERVED
3 - RESET
4 GROUND
5 DD 7
6 DD 8
7 DD 6
8 DD 9
9 DD 5
10 DD 10
11 DD 4
12 DD 11
13 DD 3
14 DD 12
15 DD 2
16 DD 13
17 DD 1
18 DD 14
19 DD 0
20 DD 15
21 GROUND
22 DMARQ
23 GROUND
24 - DIOW
25 - DIOR, - HDMARDY, HSTROBE
26 GROUND
27 IORDY, - DDMARDY, DSTROBE
28 GROUND
29 - DMACK
30 INTRQ
31 DA 1
32 - PDIAG/ - CBLID
33 DA 0
34 DA 2
35 - CS0
36 - CS1
37 - DASP
38 + 3.3V
39 + 3.3V
40 RESERVED


Gibts da eine Möglichkeit der Einstellung? =(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.