mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Duo (Bicolor) LED dimmen


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand ne Idee oder ne Schaltung wie mann mehrere Duo Led`s (2 Pins) 
in beiden Richtungen dimmen kann? Es sollen gleichzeitig mehrere LED`s 
unterschiedlich gedimmt und mit unterschiedlichen Farben angesteuert 
werden.

Gruß Mario

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben Duo LEDs nicht normaler weise 3 Pins (Farbe1, Farbe2, 
Anode/Kathode)?
Willst du das mit einem uC machen oder ein extra IC (z.B. NE555, PWM 
IC)? Hier gibts dazu z.B. Schaltungen: 
http://www.led-treiber.de/html/leds_fader.html

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 pins, also sind die leds antiparallel zueinander im gehäuse ?
dann nimmst du eine vollbrücke, die du per pwm steuern kannst

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Info:
Ich brauche das ganze für 12 LED`s die unabhängig voneinander gesteuert 
werden sollen.

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann nimm andere leds, welche die eine gemeinsame anode haben und 
2xTLC5940 + nen kleinen avr.
mit 12 vollbrücken = 4*12 pins, 4*12 fets wird das ganze grausam...

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, einfach immer 3 von gleicher Farbe in Reihe über einen 
Vorwiderstand an 12V und dimmen über nen ULN2003 oder nen L293 oder 
sowas. Ist auf jeden Fall das einfachste.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ganz einfache digitale Ports (Schieberegister oder Port vom AVR).

Dann kannst du für jede LED zwei Pins nehmen. das dimmen erfolgt durch 
entsprechend schnelles umschalten der Pins. Das ganze schnell genug hin 
zu bekommen ist die Kunst.

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Ports genug strom liefern und du genug Pins übrig hast: Beide 
Beinchen der LED an je einen Pin deines Controllers.
Pin 1 high, der andere Low -> Farbe Eins an, Farbe zwei aus; Pin1 low, 
Pin2 hight -> Farbe Zwei an, Farbe Eins aus; Beide Pins auf Eingang -> 
Beide LEDs aus.

Mit Bischen Wissen zu PWM dürfte es jetzt prinziepiell kein Problem mehr 
geben.

Sebastian

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

LED`s mit 3 Anschlüssen funktioniert nicht, da die LED in einen Digitast 
eingebaut werden soll und somit nur 2 Anschlüsse möglich sind. 
Reihenschaltung geht auch nicht, da jede LED für sich gedimmt werden 
soll.
Das mit dem Controller funktioniert auch nicht, da die LEDs auf einer 
Erweiterungsplatine von denen mehrere über SPI mit dem Hauptcontroller 
verbunden sind. Bin am überlegen das ganze mit nem CPLD oder einem 
D/A-Wandler mit nachgeschaltetem OP zu machen.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...mit CPLD LEDs dimmen - willkommen in der Zukunft.

Klaus.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum soll man mit einem CPLD keine LED`s Dimmen können. Kann doch mit 
dem CPLD ne PWM erzeugen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.