mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitaler Umschalter zwischen zwei Widerständen


Autor: Nico Barthel (youall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen zusammen,

leider bringt mich die Suche nicht weiter.

Ich möchte mit einem Digitalen Signal zwischen zwei Wiederständen zur 
Strom-Spannungswandlung an einem OP wählen können.

Die Ströme kommen von einer BPW34 die mit 5V vorgespannt wird und laufen 
dann über einen 16-Kanal Multiplexer (4067) der mit +-8V versorgt wird.
Als OP dient ein TL082 +-15V Versorgungsspannung.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Gruß Nico

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 16-Kanal Multiplexer (4067)

Dann nimm noch so einen (oder einen andere Multiplexer aus der Familie) 
und schalte die Widerstände um. Oder ein digitales Potentiometer. Oder 
einen DAC in der Feedback-Loop des OP. Alles Grundschaltungen.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reed-Relais? PhotoMOS-Relais?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich möchte mit einem Digitalen Signal zwischen zwei Wiederständen zur
> Strom-Spannungswandlung an einem OP wählen können.
Einfacher könnte es sein, wenn du nicht UM-schaltest,
sondern nur eine zweiten Widerstand PARALLEL-schaltest.

Aber so ins Blaue ist die Frge schwer zu beantworten, da fehlen noch ein 
paar Rahmenbedingungen. Digital ist mittlerweile alles, was 0V ausgibt 
und einen zweiten, von 0V unterschiedlichen Pegel.
D.h. da geht es für High dann schon bei 0,8V los (und schon drunter...).

Welche Genauigkeit brauchst du für die Umschaltung?

Kannst du einen Schaltplan (-auszug) posten?
(Das ist das anerkannte Kommunikationsmittel unter Elektronikern)

Autor: Nico Barthel (youall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke schon mal für deine Antwort.

Es mag ja sein, dass das alles Grundschaltungen sind, aber ich kenne 
mich mit der Materie leider nicht so aus, sonst würd ich au net die 
Frage danach stellen.

Nun aber noch eine weitere Frage:

Was ist ein DAC?

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

Mein Vorschlag: je nach benötigtem Spannungsabfall an den Widerständen: 
eine andere EIngangsspannung aus einem DAC :)

Autor: Nico Barthel (youall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller wrote:
>> Ich möchte mit einem Digitalen Signal zwischen zwei Wiederständen zur
>> Strom-Spannungswandlung an einem OP wählen können.
> Einfacher könnte es sein, wenn du nicht UM-schaltest,
> sondern nur eine zweiten Widerstand PARALLEL-schaltest.
>
> Aber so ins Blaue ist die Frge schwer zu beantworten, da fehlen noch ein
> paar Rahmenbedingungen. Digital ist mittlerweile alles, was 0V ausgibt
> und einen zweiten, von 0V unterschiedlichen Pegel.
> D.h. da geht es für High dann schon bei 0,8V los (und schon drunter...).
>
> Welche Genauigkeit brauchst du für die Umschaltung?
>
> Kannst du einen Schaltplan (-auszug) posten?
> (Das ist das anerkannte Kommunikationsmittel unter Elektronikern)

Also das Siganl kommt von einer NI-PCI Karte und gitbe entweder 0V oder 
5V aus.

Schaltplan kann ich momentan leider nicht posten sorry.

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digital-Analog Converter

Autor: Nico Barthel (youall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
markus wrote:
> Digital-Analog Converter

hm sowas hab ich mir schon gedacht. Was mir aber völligunklar ist wie 
die Schaltung damt dann aussehen soll?

Autor: Nico Barthel (youall)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fiel grad ein das ich doch ne Schaltung hab, die ich posten kann. 
Die hab ich vor ner weile mal von einem Forenmitglied bekommen.

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Meisten µC haben einen DAC on Board. Du musst nur einen Wert ins 
Registerladen und schon gibt er eine analoge Spannung aus.
Bzw es gibt auch DAC mit Busanbindung z.B. I2C

DAC --> Messbrücke --> Referenzwert
und je nach Eingangsspannung hast du einen anderen Referenzwert, aber 
wie auch schon meine Vorposter geschrieben haben ohne einen Schaltplan 
ist es schwer die passende Lösung zu finden.

Autor: Nico Barthel (youall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm jetzt sind die Experten wohl verstummt. Schade :(

Autor: Andre S. (dg2mmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja. Da wirst du wohl als sicherste Variante ein Relais verwenden 
müssen. Wenn die Widerstände nur entweder oder geschaltet werden, reicht 
dann eines, das umschalten kann.
Jeder andere elektronische Schalter wird dir voraussichtlich nur das 
Signal verfälschen.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
steht schon weiter oben...
Lässt sich bei passender Dimensionierung aber auch mit einem einfachen 
Schalter lösen (100k, 11,11k).
Gibt aber, wie auch schon gesagt, andere Lösungen. Aber die werden 
offensichtlich nicht gelesen..., bringt mal weitere Lösungen.

Autor: Skua C:\> (skua)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100k fest einbauen.
11.11k dazuschalten mit 4016 oder Relais oder Optofet.
Umschalten gibt grausige Signale.

Autor: Nico Barthel (youall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ok ich denke das Zuschalten eines weiteren Widerstands ist wohl die 
einfachste Lösung.

Vielen dank für die Antworten.

@crazy horse

tut mir ja leid wenn ich mit den Antworten teilweise net unbedingt was 
anfangen konnte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.