mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCF77 und MAX619


Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich habe am Wochenende eine Atmega8-Funkuhr mit dem DCF77-Modul von 
Conrad gebastelt. Mit 3 AA Batterien funktioniert die Uhr ganz prima. Da 
ich ein 5V LCD habe, wollte ich MAX619 verwenden, um 5V Versorgung zu 
haben. Leider geht das nicht. Wenn ich MAX619 benutze, funktioniert die 
Synchronisierung nicht mehr. Für die Signalauswertung verwende ich INT0.

Wie kann ich jetzt die Störung wegmachen? Hatte jemand das gleiche 
Problem?

Danke
Anfänger

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Für die Signalauswertung verwende ich INT0."

Soll heissen du hast einen Timer mitlaufen und wenn sich INT0 meldet, 
wertest du die Zeit aus??

Nicht immer so umständlich denken, ich habs so gemacht, dass ich nur 
einen timer verwende und am DATA pin periodisch schaue ob sich der pegel 
am pin geändert hat. damit sparst du dir den INT0, kannst DATA fast an 
jeden pin anschliessen und entgehst den meisten störungen da du ja nur 
zu diskreten zeitpunkten schaust ob sich der pegel geändert hat (wichtig 
dabei ist zu schauen ob sich der pegel geändert hat und ncht ob H oder 
L, dann kannst du sogar jedes modul damit auslesen, egal ob invertierend 
oder nicht).

OK das beseitigt jetzt zwar nicht dein problem, aber "unterdrückt" eine 
menge störunugen und dabei evtl auch deine

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stützkondensator an den MAX, 100nF. MAX räumlich von dem DCF-Modul 
trennen. Spannung des DCF-Moduls über L/C-Filter führen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/1135/t/al
"500kHz Internal Oscillator "
also direkt auf 77,5 kHz schwingt er nicht - hat der Empfänger eine 
Zwischenfrequenz in der Gegend?

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stützkondensator an den MAX, 100nF. MAX räumlich von dem DCF-Modul
>trennen. Spannung des DCF-Moduls über L/C-Filter führen.

An MAX musste ich 4 Kondensatoren ranhängen. Muss ich auch zusätzlich 
einen 100n ranhängen? Wenn ja wo genau? Zwischen "IN und GND" oder "OUT 
und GND"?

> Spannung des DCF-Moduls über L/C-Filter führen.
Wie sieht das genau aus? Welche Bauteile kann ich dafür verwenden?

@gast
Ich versuch heute abend so zu programmieren, wie du gesagt hast. 
Hoffentlich funktioniert es.

Danke
Anfänger

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph Kessler

Die Uhr hat folgende Komponenten außer DCF77: Atmega8, LCD, I2C 
Temperatursensor, Buzzer und MAX619.

Danke

Autor: gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe anhang als denkansatz, ich hab in dem programm die pausen 
detektiert und nicht die 100/200ms (hatte probleme mit den 100/200ms).
ist auch nur das STÄNDIGE empfangen und umwandeln der daten 
implementiert. normalerweise macht man das ja nur 1 mal am tag (meist in 
der nacht) zum synchronisieren und lässt ansonsten ein quarz laufen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.