mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenzbegrenzung


Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Für mein Auto benötige ich folgende Schaltung:
Der Tachogeber generiert eine sinusähnliche Frequenz im Tonbereich. Ab 
einer gewissen Frequenz (ca.800hz) kappt das Motorsteuergerät die 
Benzinzufuhr des Motors. Um diesen Begrenzer auszutricksen benötige ich 
eine Schaltung die die Tachogeberfrequenz 1:1 weitergibt bis kurz unter 
den Begrenzungswert von ca. 800hz und danach keine Frequenzerhöhung 
zulässt. Sinkt die Frequenz wieder unter diesen Begrenzerwert soll die 
Tachogeberfrequenz wieder 1:1 simuliert werden.
Hat jemand eine Idee?

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich spare mir mal den Blabla wegen Zulassung, Versicherung etc. pp. und 
gehe davon aus, dass Du weißt was Du mit welchen Konsequenzen tust.

Ich habe drei Ideen:

- Microcontroller
- CPLD
- retriggerbares Monoflop welches einen Hilfsoszillator zu bzw. ab-
  schaltet

Das sind alles mehr oder weniger Einchiplösungen.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin
Vielen Dank für die rasche Antwort. Punkt 1 + 2 kommen auf Grund von 
völliger Ahnungslosigkeit nicht in Frage. Nach dem retriggerbares 
Monoflop habe ich gerade erfolgreich googlen können. Nur ist mir der Weg 
zum umschalten auf einen anderen Generator nicht klar. Könntest Du noch 
mal....
Freundliche Grüße, Stephan

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schaltest das Monoflop so, dass es bis kurz vor 800Hz inerhalb einer 
Periode wieder abfällt.
Diesen Low-Pegel detektierst Du. Ich würde es vermutlich mit einer Diode 
und einem nachgeschalteten Kondensator machen der über einen hochohmigen 
Widerstand aufgeladen wird wenn es keine Low-Impulse mehr gibt. (Mit den 
Low-Impulsen wird er ja unter 800Hz immer wieder entladen.) 
Entsprechendes kann man, wenn man High, anstatt Low-Impulse hat auch für 
High-Impulse machen. Einfach Diode umdrehen und den Widerstand nach 
Masse legen.
Wenn der Kondensator dann über einen Schwellwert aufgeladen ist wird der 
Ausgang auf ein Taktgenerator mit 800Hz umgeschaltet. Generator z.B. via 
NE555 (bzw. einem Teil vom NE556 - mit dem anderen Teil baust Du das 
Monoflop)
Umschalten kannst Du entweder mit einem Transistor Analogschalter, 
Dioden oder irgendwas was halt gerade passt.

Viele Grüße,
 Martin L.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.