mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik uC Quarz für 2 uC verwenden


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich zwei uC mit einem Quarz ansteuern, und zwar so, daß ein
quarz normal angeschlossen ist, ev. mit Wiederstand zwischen Clock-out
und Quarz, und ein gleicher uC, an der gleichen PSU angeschlossen, mit
Clock-in (kein clock-out) direkt vor dem Wiederstand am Clock-out 
verbunden. Ich kenne die Ansteuerungsart von zwei uC, auch 
unterschiedliche
mit Kondensator und Wiederstand entkoppelt, bräuchte jedoch noch einen 
Input, deshalb meine Frage. Möchte ungern uC wechseln.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange immer nur einer der beiden µC läuft, müsste es möglich sein. 
Aber beide gleichzeitig wird die µC sicher nicht freuen.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die neueren AVR (Mega88, Mega44, ...) haben eine Clock-Out-Option mit 
der Du einen anderen dann anfeuern kannst, gefust auf "external clock".

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte bei AVR kein Problem sein. Man schaue in den Schaltplan des Atmel 
AVRISP "MK1" (atmel.com). AVR mit "richtigem" Quarzanschluss per fuse(s) 
auf "full swing" einstellen. Ist schon fast eine FAQ, die Forensuche 
sollte einige Threads dazu finden. Falls nicht AVR: da muss jemand 
anders einspringen, bisher nur mit AVR selbst ausprobiert.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das mit dem MK 1 ist so, wie ich es machen wollte.
Eigentlich ist es für einen Pic, aber das ändert nichts vom Prinzip her,
sind beide uC eigentlich bezüglich Fuse-Einstellungen sowie OSC 
equivalent.
Im Schaltplan von MK 1 ist ein C13, ein Kondensatom am Xtal2 (Osc-out)
eingezeichnet, mit 12P_50V_NP0. Die 12p dürften die Pinkapazität des uC 
ausgleichen, hatte daran nicht gedacht.
 Gibt es einen besonderen Grund, daß der 50V sein muß, oder ist das nur 
zufällig ?

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zufall, da treten keine spannungen in dem bereich auf.
wenn du verhindern willst, dass der "slave" dem master bei nem 
softwarefehler die clock killen kann, entkoppel das ganze mit 1n.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.