mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Strom aus Kfz Bordnetz


Autor: Fredo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

kann mir jemand sagen, wieviel Strom man aus dem Kfz Bordnetz ziehen 
darf?
z.b. ein Autoradio Radio maximal ziehen darf.

gruß und Dank Fredo

Autor: Sven L. (friemler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum dürfen? Muß denn alles reglementiert sein?

Schaue einfach mal in den Sicherungskasten, ansonst die Stromentnahme 
entsprechend dem Querschnitt des vorhandenen Kabels begrenzen.

Richtig Schluß ist natürlich erst, wenn die Batterie in die Hände 
klatscht.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt auf deine lima und batterie an. dicke anlagen im auto ziehen schon 
mal 100A. ein anlasser bei dicken dieseln gern 300A. nur halt beides 
nicht auf die dauer.
falls dus genau wissen willst, kommst du wohl um eine messung nicht 
drumrum. dazu muss du den ladestrom einer recht leeren autobatterie 
kennen und die restlichen verbrauchsströme dazurechnen. 
heckschreibenheizung, elektrische fensterheber, usw...

falls du nur den zigarettenanzünder meinst, da dürfte die sicherung 
begrenzend sein.

wenn du autoradio schreibst, bist du beim verbrauch sicherlich im 
unteren 3-stelligen watt-bereich, falls überhaupt. das ist leicht 
allemal drin.

Autor: Fredo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal danke, so denke ich auch. jedoch bin ich mir nicht sicher, ob es 
nicht eine norm gibt. ein autoradio darf doch sicher nicht ziehen 
wieviel es will(oder fest eingebautes navi etc, bzw. jegliches 
setuergerät). automotive ist so viel geregelt, denke das doch sicher 
auch.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt von vielen Komponenten ab. Nicht ohne Grund werden Endstufen 
mit dickem Querschnitt direkt mit der Batterie verbunden. Meine Lima 
bringt 120A. Damit kann man sich ausrechnen, was die vorhandenen 
Verbraucher ziehen können und wie groß die Verbleibende Reserver ist.

Ganz Wichtig: Immer Sicherungen verwenden!

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. wrote:
> Richtig Schluß ist natürlich erst, wenn die Batterie in die Hände
> klatscht.
nein, die lima geht erst in die knie. aufs puffern aus der batterie 
sollte man sich nur kurz verlassen, wenn es so weit kommt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jedes Gerät darf max. soviel Strom ziehen, wie die Sicherungen erlauben. 
Bei denen solltest du die Größe auch nicht ändern, da es schon seinen 
Grund hat, warum sie genau so groß sind und nicht anders. Meist ist der 
Grund der Leitungsquerschnitt. Aber falls du dir unbedingt ein 100 A 
Autoradio einbauen willst, musst du die Leitungen zum Radio gegen viel 
dickere wechseln.

Wenn du allgemein zuviele/zu starke Verbraucher im Auto hast, wirst du 
sowieso nicht lange Freude daran haben. Spätestens beim nächsten Starten 
darfst du dann schieben :-)

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Spätestens beim nächsten Starten darfst du dann schieben :-)

Ach was, moderne Autoradios haben Leistungen jenseits von Gut und Böse,
so daß sich Schalldrücke erzeugen lassen, die das Fahrzeug bei 
geschicktem Lautsprechereinbau impulsweise nach vorne treiben. Den 
besten Wirkungsgrad erzielen dabei sog. "fette Beat's"

UFF,UFF, UFF....

gez. Katapulski

Autor: MAx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle Autoradios reichen immer die standardmäßigen 10A. Für richtig 
guten Sound brauchts einen Subwoofer dessen Verstäker direkt an der 
Batterie angeschlossen ist. Mit extra Sicherung an der Batterie 
natürlich. Gängig sind etwa 25A.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.