mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit High oder Low arbeiten?


Autor: Basti Z, (Firma: elekt) (basito)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe mehrere Attiny 13 die über einen Port miteinander vernetzt 
sind. Wenn nun ein Attiny ein Signal sendet sollen alle anderen etwas 
machen. Nun ist meine Frage was ist besser wenn ich ca. 5-7 Attinys 
zusammenhängen habe: Sollte das Signal ein High oder Low Signal sein und 
brauche ich dazu die passenden Pullup/Pulldown Widerstände (ggf. interne 
verwenden)?

Ich bin leider gerade total überfragt was besser ist, Danke.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das kannst du halten wie ein Dachdecker.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, wenn Du jetzt schon überfragt bist, dann versuche doch erstmal 2 
Tinys miteinander kommunizieren zu lassen...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn nun ein Attiny ein Signal sendet sollen alle anderen etwas machen.
Du willst also eine (1) Leitung verwenden, mit der 1 beliebiger uC den 
anderen 4-6 mitteilt, dass er was zu senden hat. Wenn dieses Signal 
aktiv ist, haben die anderen die Klappe zu halten, und der eine darf 
senden. Wenn der zweite etwas senden will, dann muss er warten, bis die 
Leitung wieder inaktiv ist. Dann darf er die Leitung aktivieren und dann 
loslegen. Ein Multiprozessor-Multimastersystem also. Ist das richtig?

Oder soll nur 1 uC (immer derselbe) an die Anderen etwas senden, die 
dann nur hören (Multiprozessor-Singlemaster)?

Autor: Bill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite immer high.

Autor: Basti Z, (Firma: elekt) (basito)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller wrote:
>> Wenn nun ein Attiny ein Signal sendet sollen alle anderen etwas machen.
> Du willst also eine (1) Leitung verwenden, mit der 1 beliebiger uC den
> anderen 4-6 mitteilt, dass er was zu senden hat. Wenn dieses Signal
> aktiv ist, haben die anderen die Klappe zu halten, und der eine darf
> senden. Wenn der zweite etwas senden will, dann muss er warten, bis die
> Leitung wieder inaktiv ist. Dann darf er die Leitung aktivieren und dann
> loslegen. Ein Multiprozessor-Multimastersystem also. Ist das richtig?
>
> Oder soll nur 1 uC (immer derselbe) an die Anderen etwas senden, die
> dann nur hören (Multiprozessor-Singlemaster)?

Hi, es soll nur 1 µC (ein Atmega 8) ein Signal (muss nur eine kurze 
Zustandsänderung sein) auf diesen "Bus" legen. Und die Attinys müssen 
dies nur mitbekommen um dann an anderen Ports etwas zu schalten. Das 
ganze findet in einem 19"-Rahmen statt, falls die länge ein Problem sein 
sollte.
Hatte gedacht das ich bei den Attinys die internen Pullups aktiviere und 
den Port am Attmega8 im ungeschalteten zustand auf High habe und im 
aktiven Zustand halt auf Low. Könnte ich das so machen oder ist das 
nicht optimal (simulation geht es zwar aber ich konnte es noch nicht 
Testen, da ich auf meine Lieferung an Bauteilen warte.)

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde sagen, du nimmst zwei drähte: der eine verbindet alle grounds 
miteinander, mit dem anderen draht verbindest du jeweils einen portpin 
eines uCs mit diesem 2. draht. bei demjenigen uC, der sendet, setzt du 
das portpin auf ausgang, bei allen anderen uCs den entsprechenden 
portpin auf eingang ;)

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas macht man in der Regel low-aktiv. Ein Pullup an die Busleitung und 
derjenige, der was senden möchte, zieht die Leitung herunter. Dann 
passiert auch nichts böses, wenn mal zwei gleichzeitig senden.

Autor: Basti Z, (Firma: elekt) (basito)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon für eure Hilfe, noch eine kleine Frage:
Sollte man nur einen extern 10k Wiederstand verwenden oder kann ich in 
allen Attinys die internen Pullups nehmen?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherer sind immer externe PullUps.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Basti Z, (Firma elekt) (basito)

>Hi, es soll nur 1 µC (ein Atmega 8) ein Signal (muss nur eine kurze
>Zustandsänderung sein) auf diesen "Bus" legen. Und die Attinys müssen
>dies nur mitbekommen um dann an anderen Ports etwas zu schalten. Das
>ganze findet in einem 19"-Rahmen statt, falls die länge ein Problem sein
>sollte.

;-)
Das sind MIKROcontroller.

Und ich wage mal zu behaupten, dass die Sache wahrscheinlich problemlos 
mit einem AVR gelöst werden kann.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.