mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Seltsame Prognose


Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"ABC News' Matthew Jaffe Reports: Sen. Joe Biden, D-Del., on Sunday 
guaranteed that if elected, Sen. Barack Obama., D-Ill., will be tested 
by an international crisis within his first six months in power and he 
will need supporters to stand by him as he makes tough, and possibly 
unpopular, decisions.

"Mark my words," the Democratic vice presidential nominee warned at the 
second of his two Seattle fundraisers Sunday. "It will not be six months 
before the world tests Barack Obama like they did John Kennedy. The 
world is looking. We're about to elect a brilliant 47-year-old senator 
president of the United States of America. Remember I said it standing 
here if you don't remember anything else I said. Watch, we're gonna have 
an international crisis, a generated crisis, to test the mettle of this 
guy."

"I can give you at least four or five scenarios from where it might 
originate," Biden said to Emerald City supporters, mentioning the Middle 
East and Russia as possibilities. "And he's gonna need help. And the 
kind of help he's gonna need is, he's gonna need you - not financially 
to help him - we're gonna need you to use your influence, your influence 
within the community, to stand with him. Because it's not gonna be 
apparent initially, it's not gonna be apparent that we're right."
[http://blogs.abcnews.com/politicalradar/2008/10/bi...]

Er "garantiert" uns also eine große Krise. Super. Toll. Haben wir uns 
immer schon gewünscht. Es geht also alles nach Fahrplan. Bedauerlich nur 
das das Blut auf den Bildschirmen nicht aus der Theaterrequisite stammt.

"Unpopuläre Entscheidungen"? Noch unpopulärer als "Patriot Act I+II"? 
Das kann diesmal wirklich nur "Martial Law" heißen.

Braucht man ihn deshalb? Naja, ohne Datenverbindung zum Leitrechner 
wirkt er manchmal etwas verloren....
Youtube-Video "Obama lost without a teleprompter"

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lachnummer...

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe das dies nur eine Lachnummer war! Auf die Krise kann ich ganz 
gut verzichten..... Von mir aus können die die ruhig absagen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nun stelle man sich das McCain'sche Kompetenzteam vor, wie es mit 
einer solchen Krise umginge. Unlängst hat Sarah Palin sich über 
Forschung mit Hilfe von Drosophila (Fruchtfliegen) mokiert:

"Where does a lot of that earmark money end up anyway? (...) You've 
heard about some of these pet projects they really don't make a whole 
lot of sense and sometimes these dollars go to projects that have little 
or nothing to do with the public good. Things like fruit fly research in 
Paris, France, I kid you not."

(Mit "earmark money" sind Forschungsgelder gemeint, die nach Palins 
Ansicht deplaziert sind)
http://www.heise.de/tr/Palin-und-die-Fruchtfliegen...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dame hat zwei Qualitäten:

1. Sie sieht gut aus.
2. Die hab ich leider vergessen. War aber eh nicht der Rede wert.

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger so langsam wirst Du zum zweiten Theo. Geh doch einfach mal 
woanders hin mit Deinem anti-USA Verschwörungsmist. Bei Dir sind die 
Amerikaner und die Juden wohl an allem Schuld oder was? Weisst Du wie 
man sowas nennt? Antisemitismus. Geh lieber wieder in den Haiderthread 
und mach Dich dort lächerlich.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timbo wrote:
> Geh doch einfach mal woanders hin mit Deinem anti-USA Verschwörungsmist.

Armer Timbo, wird immer stinksauer, wenn er irgendwas sieht, was nicht 
in seine Gartenzwergenwelt paßt...

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, sauer werd ich wenn hier imForum der halbe Offtopicbereich aus 
Anti_USA Verschwürungskacke besteht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußts ja nicht lesen...

Autor: Last mich durch ich bin Arzt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timbo (Gast)
>Nee, sauer werd ich wenn hier imForum der halbe Offtopicbereich aus
>Anti_USA Verschwürungskacke besteht.

Was findest du denn zur Zeit positiv an den USA? Ihre Kriege, die 
Wirtschafts und Finanzpolitik, ihre Freiheit der Medien....?
Meinst du wir müssen immer noch dankbar sein das die USA uns von den 
Nazis befreit haben?
Welche Verschwörungstheorien meinst du denn? Oder bist du gar einer der 
anonymen Uhu Jägern hier?

Autor: Lass mich Arzt ich bin durch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt zu.

Aber befreit durch die Amis?

Über 80% der Nazi-Truppen wurden ja bekanntlich an der Ostfront 
besiegt...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, von "befreit" kann man im Osten aber nicht wirklich reden. Die 
sind vom Regen in die Traufe gekommen.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Herr Knörig, mit der "Lachnummer" hatte ich nicht den Inhalt des 
Textes gemeint...

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche Verschwörungstheorien meinst du denn?
Na um was geht es denn bei Rüdigers Beitrag?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Naja, von "befreit" kann man im Osten aber nicht wirklich reden. Die
> sind vom Regen in die Traufe gekommen.

Aber wenigstens sind wir ,,unsere'' Besatzungstruppen inzwischen los.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Gast wrote:
>> Naja, von "befreit" kann man im Osten aber nicht wirklich reden. Die
>> sind vom Regen in die Traufe gekommen.
>
> Aber wenigstens sind wir ,,unsere'' Besatzungstruppen inzwischen los.

Ist die Bundeswehr etwa aus Neufünfland abgezogen?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:

>> Aber wenigstens sind wir ,,unsere'' Besatzungstruppen inzwischen los.
>
> Ist die Bundeswehr etwa aus Neufünfland abgezogen?

OK, wir haben die GSSD gegen neue Besatzer getauscht. ;-)

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um es noch einmal kurz zusammenzufassen: Der interessanteste Aspekt der 
Aussage ist allerdings, daß der Herr Biden expressis verbis von einer 
"generated crisis" spricht, also einer offenbar "künstlich generierten" 
Krise. Wenn ich da nur mal an die Massenvernichtungswaffen des Irak 
denke bin ich schon neugierig, wie die Krise aussehen oder "generiert" 
werden wird. Man beachte: Herr Biden ist immerhin der "demokratische" 
Kandidat für den Vizepräsidentenstuhl. Man beachte zudem die vielen 
Sticheleien gegen Syrien. Die Syrer bleiben bemerkenswert ruhig - 
immerhin wurden 5 ihrer Staatsbürger bei einem Hubschrauberangriff 
umgebracht.
Momentan sitzen mir da viel zu viele Leute mit "Streichholz und 
Benzinkanister", wie Nena so schön sang.
Und mir ist es egal welcher Religion oder Konfession diese Leute 
angehören zu glauben. Eigentlich müßten sie in allen Gotteshäusern, die 
ihren Namen ernst nehmen, Hausverbot bekommen.
Noch einmal ganz deutlich: es war ihr Zündeln was dazu führte das wir 
immer mehr Bundeswehrsoldaten entgegen der Verfassung in Holzkisten 
zurückbekommen.
Es war ihre Spekulation die dazu führte das unsere Wirtschaft nun 
taumelt. In der Automobilbranche sind 100.000 Stellen bedroht las ich 
vor kurzem.
Ist euch bewußt wie viele Milliarden unser Staat bisher für die Rettung 
aus der Finanzkrise aufgewendet hat? Wo er doch vorher schon kein Geld 
mehr für Bildung, Kultur und Soziales hatte?

Das muß aufhören oder wir schaffen uns die Hölle auf Erden.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: wer meint das solche "Szenarien" niemals von amerikanischen 
Regierungsbehörden geplant werden könnten - das ist bereits geschehen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwood

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was findest du denn zur Zeit positiv an den USA?

Schirmchendrinks im aloa state...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nee, sauer werd ich wenn hier imForum der halbe Offtopicbereich aus
>Anti_USA Verschwürungskacke besteht.

Das hat man in der DDR so gelernt. Das geht Köpfen nicht mehr raus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Noch einmal ganz deutlich: es war ihr Zündeln was dazu führte das wir
>immer mehr Bundeswehrsoldaten entgegen der Verfassung in Holzkisten
>zurückbekommen.

Wenn sie in Blechkisten zurückkommen, ist das dann verfassungsgemäß?

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rüdiger Knärig,

"Es war ihre Spekulation die dazu führte das unsere Wirtschaft nun
taumelt. "

Unsere gutgläubigen Bankmanager wurden vermutlich mit Waffengewalt 
gezwungen, die Schrottpapiere zu kaufen. Allen voran unsere amerikanisch 
geführten Landesbanken.

Ist Ihre Promotion eingentlich schon mit Maixma cum laude abgeschlossen?

Autor: Bereits Fort (Firma: D.ade) (bereitsfort)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das muß aufhören oder wir schaffen uns die Hölle auf Erden.

Die muß nicht mehr geschaffen werden.
Einzig die Frage wann sie uns direkt erreicht ist noch nicht entgültig 
entschieden.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein lieber Bewunderer, allein beim Verkauf des "Nachlasses" von Leo 
Kirch hat sich die amerikanische Botschaft direkt eingeschaltet. Es ist 
ein offenes Geheimnis das amerikanische Wünsche hierzulande schnell 
abgenickt werden und ja, da spielt auch so ein bischen die Drohung mit 
der Waffengewalt der hier stationierten Soldaten mit rein.
Es wurde auch immer wieder Druck bezüglich der Öffnung von deutschen 
Bereichen gemacht - ich erinnere mich nur zu gut wie ich in einem 
Flieger in der FAZ gelesen habe das die amerikanische Regierung Druck 
auf die deutschen Entscheidungsträger gemacht hat um den Immobilienmarkt 
für spekulative Fonds zu öffnen. Das war noch vor der Immobilienkrise. 
Ich weiß auch noch wie die FAZ-Leute getönt haben: wir seien 
hoffnungslos veraltet, unser Immobilienmarkt sei nicht konkurrenzfähig 
(gemeint war wohl eher:  konkursfähig).

Auch besten Dank gemäß ihrer Nachfrage: nachdem mir ein Professor aus 
Rußland etwas unter die Arme gegriffen hat konnte ich einige 
theoretische Probleme endlich abhaken. Daran sieht man mal wieder das 
Kooperation viel besser ist als seine Resourcen in Rüstungsgütern 
draufgehen zu lassen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rüdiger Knörig (Firma TU Berlin) (sleipnir)

>ein offenes Geheimnis das amerikanische Wünsche hierzulande schnell
>abgenickt werden

wohl leider wahr.

> und ja, da spielt auch so ein bischen die Drohung mit
>der Waffengewalt der hier stationierten Soldaten mit rein.

;-)
Du siehst zuviel Hollywoodfilme. DAS spielt dabei so ziemlich GAR KEINE 
Rolle. Der wirtschaftliche Druck, der das zumindest scheinbar aufgebaut 
werden kann ist viel grösser. Und natürlich die Tatsache, dass bei 
Gründung er BRD amerikatreue Leute eingestellt wurden. Das ist, wenn 
gleich in abgeschwächter Form, auch heute noch so. Aus Sicht der AMIs 
ein vollkommen normale Sache, hätte jede Siegermacht so gemacht.

>Ich weiß auch noch wie die FAZ-Leute getönt haben: wir seien

Auch die FAZ ist schon lang nicht mehr, was sie niemals war ;-)
Neoliberals Geplapper auf allen Kanälen.

MFg
Falk

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.