mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tiefentladeschutz


Autor: Marc Reichel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

super tolles Forum. Habe hier schon einiges erreichen können. Allerdings 
scheitere ich gerade an einem Tiefentladeschutz!

Ich habe ein Wohnmobil mit 1 Boardbatterie "Bleiakku". An dieser 
Boardbatterie läuft ein Spannungswandler der mir von 12V Gleichstrom 
220V Wechselstrom macht. Nun zieht dieser im Leelauf bereits 20Watt. Der 
Gleichrichter wird mit einem Kippschalter an und aus geschalten. Auf 
diesen Schalter liegen 13,67V (gemessen).

Wie kann ich nun verhinden, dass ich mir die Batterie tiefentlade wenn 
ich mal vergesse diesen Spannungswandler auszuschalten?

Ich dachte ich schalte ein Relai oder Transistor an den Kippschalter um 
das Ansteuersignal zu unterbrechen. Allerdings weiss ich nicht genau wie 
man das macht! Wie funktioniert das? Ich möchte es gerne so, dass wenn 
der Tiefentladeschutz abgeschalten hat, dass ich einen Resetknopf 
drücken muss um den Spannungswandler wieder zu aktivieren. Oder gibt es 
da bessere Lösungen? Bin ganz offen für bessere Ratschläge...


LG
Marc

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst nur einen komparator mit lm324 o.ä., der dann über einen 
transistor ein ordentliches relais schaltet. dieses relais fällt ab, 
wenn die spg unterschritten wird und klaut AUCH dem komparator die 
versorgung. somit kann der NICHT wieder einschalten. ein keliner 
überbrückungstaster versorgt nach dem laden der batt den komp mit spg, 
dieser schaltet dann das relais wieder ein.

problem: das relais benötigt einen relativ hohen ruhestrom, evtl auf 
halbleiterrelais umsteigen oder auch stromstoßrelais.

nur eine möglichkeit von vielen.

evtl auchmal eine baustazbeschreibung von conrad o.ä. konsultieren, da 
kann man sich mit wenig ahnung gut dran "langhangeln".

Klaus.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das relais benötigt einen relativ hohen ruhestrom...

12V-Relais sind nicht selten auch mit Spulenwiderstand 1200 oder 2400 
Ohm zu bekommen, das sind 10 oder nur 5mA.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...auch bei DEN Leistungen? Mag aber sein, damit wäre es ne gute Lösung, 
würde ich sagen...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marc,

schau mal bei ebay nach Nr.: 370102204565

Vielleicht löst das schon Dein Problem.



hth,
Andrew

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marc Reichel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein ICL8211 ist dein Freund.

Hallo Klaus,

gibt es deine Schaltung auch auf 12V Akkus? Der dann bei 11,5V 
abschaltet/anzeigt?

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder den TCA965 Fred konsultieren und für 40€/Stck solch eine 
historische Rarität erwerben :)

Fensterkomparator, natürlich noch besser: L_Schwelle 11.5V, H_Schwelle 
13.5V - fertig. Resettaste trotzdem einbaubar und Verhalten per 
Wechselschalter änderbar (Reset vs. autom. Wiedereinschalten).

Klaus.

Autor: MyBoard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marc,

ich habe mal für einen Bekannten was ähnliches gebaut. Der wollte für 
sein Elektroboot eine Anzeige wann das Boot leer ist.
Man kann die Spg. des Akkus einfach mit einem ATmega8 messen und 
mithilfe einer LookupTable die Ports setzen.
In meinem Fall waren es 10 LEDs die je nach Ladezustand geleuchtet 
haben.
Mit einer leichten modifikation habe ich so auch eine warnung für 
Tiefenentladung gemacht - einfach statt den LEDs einen Transistor mit 
Pieper dran. Die Warnschwelle kann man sich dann in der SW selber 
setzen.
Damit das ganze auch zu dem jeweiligen Akku passt kann man sich noch die 
Lade- /Entladekurve mitloggen und die SW entsprechend anpassen.
Dieser kleine 'Wächter' ist inzwischen schon öfter verbaut worden...

-
Gruß
Wolfgang

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das geht so gerade auch noch OHNE uC - LM3914 und Konsorten, feddich. 
Ist nat linear, aber was solls?!

Klaus.

Autor: MyBoard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist nat linear, aber was solls?!
Eben. deshalb: LookupTable...

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da nochwas: Siehe Anhang
Den BD244 durch das Relais ersetzen, Freilaufdiode über der Relaisspule 
nicht vergessen, Sicherung anpassen und dann läuft's. R7 ist so 
einzustellen, daß das Relais bei spätestens 10.5V abfällt. Hat mir 
bereits einige Blei-Gels gerettet. Die mögen auch keine Tiefentladung. 
Alternativ kann bei kleinerer Leistung (einige Ampere) statt des BD244 
auch ein P-Kanal-MOSFet verwendet werden, spart einige zehn mA ein.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Coole sache, aber kann man anstatt eines Relais nicht einen Transisitor 
nehmen? Ich habe eine abneigung gegen Relai´s

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da MOSFets leistungslos gesteuert werden, sollte es grundsätzlich kein 
Limit geben, was den verwendeten Fet und die dann entnehmbare Leistung 
anbelangt. Einfach mal hier schauen: http://www.irf.com/ und dann:
HEXFET Power MOSFETs -->  Discrete HEXFET Power MOSFET --> P-Channel
Einiges davon gibt es auch bei Reichelt. Bei der Verwendung im Automobil 
sollte allerdings der Eingang noch entsprechend gefiltert werden.

Gruß
Jadeclaw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.