mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Port Pin AVR oder XMEGA open drain Schaltung möglich?


Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es möglich mit einem Ausgangspin von AVR Controllern oder den neuen 
XMEGA's einen open collector Ausgang zu realisieren?

Wenn der Port Pin nicht nach Masse zieht liegt am Pin 12V an.
Über einen externen pullup Widerstand.

Würde sich sowas mit einem AVR oder den neuen XMAS-Dingern vertragen?

Autor: Peter Diener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nein, es dürfen keine 12 Volt an einem Pin anliegen. Intern sind 
Clampingdioden gegen die Versorgungsspannung, die Pinspannung wird also 
begrenzt auf etwa VCC + 0,5Volt. Gibt man mehr drauf, fließt Strom in 
den Pin rein, die Spannung wird aber kaum größer. Der Pin darf maximal 
2mA über Clampdioden abführen.

Peter

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
open drain: ja
12V: nein


Peter

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein einfacher npn-Transistor Marke BC847 + Basiswiderstand macht genau 
das, was Du brauchst ;-)

Autor: DerDan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallp Peter Diender,

woher kommen die Informationen über die Clampdioden? Hab sowas noch nie 
in den Datenblättern gefunden.


mfg


DerDan

Autor: DerDan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallp Peter Diener,

woher kommen die Informationen über die Clampdioden? Hab sowas noch nie 
in den Datenblättern gefunden.


mfg


DerDan

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datasheet Mega16: Kapitel I/O-Ports, erste Seite.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle CMOS-Bausteine haben interne Dioden (bringt die Technologie mit 
sich), die maximal Vcc+0,5V bzw. Vss-0,5V erlauben; über/unter diesen 
Grenzen knistert´s.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Alle CMOS-Bausteine haben interne Dioden (bringt die Technologie mit
> sich)

Technologisch bedingt sind nur die Substratdioden gegen GND.
Die Dioden gegen VCC müssen extra implementiert werden.
Das macht man, um die MOSFETs zu schützen, da sie sehr hochohmig sind.

Man könnte auch Z-Dioden nehmen und dann einen höhere Spannung als VCC 
zulassen, aber Z-Dioden haben eine hohe Kapazität und hohe Leckströme.


Peter

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Alle CMOS-Bausteine haben interne Dioden (bringt die Technologie mit
> sich), ...

Gegenbeispiel: der /RESET-Eingang eines AVR.  Der muss für die HV-
Programmierung nämlich außer low und high noch +12 V unterscheiden
können.

Ansonsten hat's Peter ja schon erklärt.

Ausgänge müssten eigentlich gar keine Schutzdioden haben, aber erstens
sind an Controllern Ausgänge in aller Regel auch (potenzielle)
Eingänge, und zweitens wäre auch sonst noch die Substratdiode des
p-Kanal-Transistors ,,im Weg''.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh ja - danke!

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo travelrec,

Ich hatte vor damit die gemeinsame Anode eines LED-Displays anzusteuern, 
also im multiplexbetrieb.

Wie geht das denn mit einem Transistor???

Also bei low oder high (ist egal) soll der Transistorausgang die 12V 
(gem. Anode) des LED-Displays schalten.

Die Kathoden (einzelne Segmente) wollte ich dann über diese 
Relaistreiber IC's ULN... nach Masse ziehen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimmst Du 2x den ULNxxxx. Einer ist der Massetreiber, der andere 
treibt pnp-Transen, die emitterseitig an 12V hängen. Ist der geringste 
Schaltungsaufwand.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht mit den UDN high side Treibern einfacher?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die müssen dann aber auch mit 0V-5V Ansteuerpegel auskommen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tun sie ja. UDN2981 oben, ULN2803 unten.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann ist ja alles okay.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, wieder was gelernt.

So Dinger hatte ich gesucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.