mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Attiny44 "serielle" Programmierprobleme


Autor: Newman Andy (newman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community, viell. könnt ihr nen absoluten Noob helfen.

Folgendes Problem.....

Ich habe hier fünf Attiny44 rumliegen, die ich mit nem USBProg (AVRISP 
mk2) mit AVR-Studio 4.14 programmieren wollte.

Bei zweien funktioniert es auch NOCH, bei dreien komm ich aber nicht 
mehr ran. Fuses lassen sich nicht mehr setzen. Jetzt ist die Frage, wie 
sich das Problem lösen lässt....

Vermutlich (Nicht bewusst, wüsste zumindest nicht wie.) hat man mir 
mitgeteilt, das es möglich sein könne, das ich mir den Resetausgang 
"wegprogrammiert" hätte, und ich deshalb keinen Zugriff mehr habe. Es 
gäbe aber wohl die Möglichkeit, den Chip "parallel" zu brennen, und ihn 
dabei "auf den Kopf zu treten".

Wenn das jetzt so stimmt, wie funktioniert das dann? Brauch ich ne 
andere Hardware? (12V an den Resetpin????) Wenn ja, welche? Oder geht 
das doch mit meinem ISP? Wenn ja, wie? Hab zwar mal n bissl im 
Datenblatt geblättert, aber Aufgrund mangelden Englischkenntnissen bin 
ich nicht so schlau geworden, wie ich wollte.

Sorry, aber erklärt mir das bitte Idiotensicher. ;) Ich hab von der 
Materie überhaupt keine Ahnung, hab bisher immer nur gesagt bekommen, 
mach das so, mach das anders. Bisher hats auch geklappt. Bis hier 
hin....

MFG Andy aus Berlin

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy K. wrote:
> Vermutlich (Nicht bewusst, wüsste zumindest nicht wie.) hat man mir
> mitgeteilt, das es möglich sein könne, das ich mir den Resetausgang
> "wegprogrammiert" hätte, und ich deshalb keinen Zugriff mehr habe.
...oder Du hast ihn auf "external clock" als Taktquelle gefused. Dann 
genügt es, an XTAL1 einen brauchbaren Takt einzuspeisen (Quarzoszillator 
oder Funktionsgenerator)...

> Es gäbe aber wohl die Möglichkeit, den Chip "parallel" zu brennen, und
> ihn dabei "auf den Kopf zu treten".
Richtig.

> Wenn das jetzt so stimmt, wie funktioniert das dann? Brauch ich ne
> andere Hardware?
Ja.

> (12V an den Resetpin????) Wenn ja, welche?
Z.B. ein STK500 oder einen Dragon.

> Oder geht
> das doch mit meinem ISP? Wenn ja, wie?
Nein, geht nicht.

Autor: Newman Andy (newman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, dann wirds wohl Aufgrund fehlender RS232-Schnittstellen der Dragon 
sein.

Hat jmd. viell. noch ne günstigere Quelle als für 58,-€ bei 
AD-Elektronik?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.