mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Conrad zock neuerdings die Kunden ab


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!


Ich bestelle bei Conrad nichts mehr.

Neuerdings knöpfen die einem für technische Beratung voll das Geld ab 
mit einer kostenpflichtigen Nummer. Das finde ich nicht okay.
Aus diesem Grund suche ich mir einen anderen Lieferanten.

Was haltet ihr von der Geldabknöpfgeschichte?


Schöne Grüße

Max

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol




....es gibt noch EINIGE andere Gründe, wieso man sowieso nicht bei 
Conrad bestellen sollte

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neuerdings???

Autor: Der Taster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer braucht eine tech. Beratung von Conrad?
Dann schon lieber bei "der Sendung mit der Maus" nachfragen.
Die haben Ahnung.
Aber Conrad.........

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, eine ordentliche Beratung gehört schon dazu, wenn ich ein paar 
Widerstände kaufe.....

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas wrote:
> neuerdings???

Eben. Dass das mal anders war duerfte sehr lange her sein. Ich 
erinnere mich jedenfalls nicht daran.

Autor: Pemil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer oder was ist "Conrad"???

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Beratung braucht, soll sie bezahlen, da sehe ich nichts Falsches 
daran. Mich stoert eher, dass ich bezahlen soll, wenn ich denen 
erklaeren muss, dass sie mir das falsche Zeug geschickt haben... und 
noch ein paar andere Dinge wie Gutschriften statt Rueckerstattung, 
Lieferung zu falschen Preisen, etc, pp.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, bei Conrad bestellt man nichts, das ist korrekt, deshalb müssen 
die das Geld anders reinkriegen, so wie eben bei entprechenden 
unseriösen Hotlines.

Wenn man von denen einen µC bestellt, dann kommt der in einem 
durchsichtigen Plastikröhrchen, welches nicht mal antistatisch ist. Auf 
dem Postweg klappert der Prozessor in diesem Röhrchen hin und her. Man 
kann dann an den verbogenen Beinchen zählen, wie oft das Paket hin und 
hergeschleudert wurde.

Tschüss
Martin

Autor: Noob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad ist für mich schon seit 10 Jahren Geschichte. Penetrante Werbung, 
immer mehr Schrott im Sortiment, lange Zeit undurchsichtige 
Preisauszeichnungen (ab xx Euro...was interessiert mich als 
Endverbraucher der Preis für 3 Scopes?), sowie die fehlende Möglichkeit, 
mal in einer Filiale anzurufen, notwendige komplette 
Neukunden-Registrierung für simple Vorgänge wie Reservieren eines 
Artikels in einer Filiale, etc., etc...

Autor: Hermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrignes, Max du hast das "t" vergessen in der Überschrift, bei "zock", 
es muss natürlich "zockt" heißen, um korrekt gelesen werden zu können. 
Aber wir wissen, was du meinst.

Hermann

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer Beratung braucht, soll sie bezahlen, da sehe ich nichts Falsches
daran. Mich stoert eher, dass ich bezahlen soll, wenn ich..

Aber das macht man am besten per Email, dann gibt's auch was 
Schriftliches.

Beratung kann sich eigentlich kein Lieferant mehr leisten im 
Privatbereich.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bestelle bei Conrad nichts mehr.

Richtig so!
Wir haben früher auch viel bei Conrad bestellt, bis wir einen 
Internetanschluss bekommen haben und das erste mal Reichelt und Pollin 
fanden.
Von den andern diversen Händlern mal abgesehen.
Bei Farnell und Bürklin hab ich auch schon was gekauft.

Wobei meine Farnell bestellung abenteuerlich war.
Der Preis bei der bestellung war ein anderer als dann auf der Rechnung 
stand und auf Nachfrage war dann noch ein 3. Preis im System bei ihnen 
der mit beiden Preisen die ich hatte nich gleich war.
Naja, war nen neuer und nicht gängiger Artikel zu dem Zeitpunkt...

> Neuerdings knöpfen die einem für technische Beratung voll das Geld ab
> mit einer kostenpflichtigen Nummer. Das finde ich nicht okay.
>  Aus diesem Grund suche ich mir einen anderen Lieferanten.
>
> Was haltet ihr von der Geldabknöpfgeschichte?

Zum einen sach ich "Support kostet Arbeit, Arbeit kostet Zeit und Zeit 
kostet Geld" und so soll auch der Support entlohnt werden.
Auf der andern Seite hat Conrad solche Apothekenpreise das der Support 
mit im Preis drinn sein sollte.

> Schöne Grüße
>
> Max

Mfg,
Peter

Autor: Euler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir waren in den Paketen, die ich bestellt habe eine Zeit lang so 
unseriöse Werbungen drinnen. Also so Versprechungen wie, sie haben 
gewonnen und in Wirklichkeit handelte es sich um Abos.

Hab dann mal angerufen und gefragt was das soll und die meinten, dass 
die Werbung nicht beabsichtig war und dass diese anscheinend aus 
versehen in das Paket gerutscht sei. Eigenartig, dass die Werbung 
mehrere Male in meine Pakete gerutscht ist. Das ist ja fast so, als 
hätte man einen Lottosechser ohne Gewinn, so viel Glück aber auch.

Seither bestelle ich nichts mehr von dort, weil ich mich nicht 
verschaukeln lasse.

Gruß, Euler

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Wort "neuerdings" im Threadnamen hättest du dir sparen können. 
Alleine die Tatsache dass man die Kataloge nicht kostenlos mitnehmen 
kann....

Autor: Axel H. (mf-futzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ab und zu gehe ich in den Conrad-Laden nach Nürnberg, wenn ich mal 
dringend ein Teil brauche. Ich ärgere mich immer maßlos, wenn die für 
ihre Ware mehr verlangen, wie im Katalogpreis ausgezeichnet ist. (Wobei 
ich mich immer frage, ob das rechtlich zulässig ist). Das ist nur ein 
Grund, warum ich bei C Nichts bestelle.

Axel

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwar das Glück, dass wir hier in Leipzig eine C Filiale haben, 
aber kaufen tu ich dort auch nur, wenn mir mal ein Teil fehlt und es 
schnell gehen soll. Bestellt hab ich da schon lang nichts mehr. Ist bei 
denen eigentlich immer noch nur eine Bestellnummer auf den 
Bauelemtetütchen? Find ich total lästig, wenn man 20 verschiedene 
Widerstände bestellt und auf den Tütchen kein Wert drauf steht...

Sven

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwann iest man hier :

Conrad zockt die Kunden ab - sie verkaufen Artikel teurer als diese im 
Einkauf waren...^^

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wo kauft ihr denn eure Bauteile, wenn ihr blöderweise aus 
Österreich kommt?

Bei Reichelt verlangen sie bei Lieferung nach Ö immer 150,-- 
Mindestbestllwert. :(

Wo kann man als Österreicher am besten Bauteile bestellen?

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A***** F***** wrote:
> Also das Wort "neuerdings" im Threadnamen hättest du dir sparen können.
> Alleine die Tatsache dass man die Kataloge nicht kostenlos mitnehmen
> kann....

deswegen ordert man auch online den business-katalog an die firma 
"privat" und zahlt nichts dafür. da hat man dann auch ein 
interessanteres sortiment. von den preisen sind schuricht und farnell 
auch nur wenig günstiger, aber wenn man da telefonische beratung möchte, 
bekommt man auch eine kompetente beratung. farnell legt einem als 
privatkunden leider paar steine in den weg, ist jedoch zumindest bei 
studenten bereit, ausnahmen zu machen. im gegensatz zu conrad gehen die 
mehrkosten auch in das viel größere sortiment, dass gepflegt werden muss 
und nicht in seltsame "beratungs"formen mit mäßiger effizienz, wie beim 
conrad. in der filiale hannover muss ich jedoch erwähnen, dass zumindest 
einer an der bauteiltheke sich recht gut im sortiment auskennt und einem 
relativ gut passende bauteile raussucht, oder auch gleich sagt, dass xyz 
nicht hier in der filiale liegt.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nie Probleme mit C gehabt, welche nicht einfach gelöst werden
konnten.

Sogar Fachbücher und offene Software wurden zurückgenommen.
Defekte Controller nach 1 Jahr Gebrauch ersetzt.
Man braucht nur etwas Durchhaltevermögen.;-)

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Wo kann man als Österreicher am besten Bauteile bestellen? ...

R I B U

Autor: Kobaltchlorid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas:
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit CSD-Elektronik gemacht:
http://www.csd-electronics.de/de/index.htm

CSD liefert auch nach Österreich, keine Mindestbestellmenge, sehr 
schnelle Lieferung, sehr faire Preise, Bezahlung völlig problemlos 
online per Kreditkarte. Ich würde allerdings bei der Bestellung 
vermerken, dass du Versand per Post haben willst, sonst kommt deine 
Lieferung per DPD.

Für Privatkunden ist DPD oder ein anderer Paketdienst eine Zumutung. 
Wenn ich beim Zustellversuch nicht zu hause bin, klebt diese eigenartige 
Firma bloss einen Zettel irgendwo an die Hausfassade. Meistens weiss ich 
nicht ein mal, dass der Zusteller da war, weil dieser Zettel nach fünf 
Minuten von selber abfällt oder von irgendeinem Passanten abgerissen 
wird. Pakete abholen kann man nur im Depot (das nächste Depot ist 30 km 
von meinem Wohnort entfernt, mitten in der Pampa, erreichbar nur mit dem 
PKW!), ausserdem hat dieses Depot nur bis 17 Uhr offen. Nach dem dritten 
erfolglosen Zustellversuch (sprich nach drei Tagen) geht das Paket 
zurück an den Absender - na super, da bin ich aber echt begeistert.

Nach Anfrage bei CSD wurde mir aber mitgeteilt, dass auch weiterhin per 
Post geliefert wird, man muss es halt bei der Bestellung ausdrücklich 
angeben.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei CSD habe ich gerade vor 2 Tagen zum ersten Mal bestellt.
Aber das Sortiment ist nicht allzugroß (zumindest habe ich im 
Online-Katalog nicht alles gefunden, was ich brauche).
Ribo habe ich noch nicht gekannt, danke für den Tipp!

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin auch aus östereich, meistens bestelle ich bei farnell. wer kein 
student ist kann über www.industrieshop.at einkaufen (technik welt in 
villach), lifern alles das farnell hat
dann gibts auch noch neuhold, rs-components und distrelec
in letzter zeit aber auch vermehrt honkong-händler aus ebay
power leds oft bei lumitronix, led1.de, ledtech
falls jemand irgendwas braucht im raum st.pölten, könnt ihr auch auch an 
mich wenden, ich mach oft sammelbestellungen aus aller welt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann mich über Conrad nicht beschweren. Sind zwar nicht die 
billigsten, aber so kann man nichts sagen. Die Hotline ist zwar teuer, 
aber dafür gibts ja E-Mail. In den Geschäften bin ich bisher auch immer 
super beraten worden.

Autor: Tyler Durdan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neuerdings
lol

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zum Thema Kataloge: als Privatkunde gibt's den bei entsprechendem 
Umsatz gratis zugeschickt.

Ich habe gewerblich auch öfter bei C bestellt, ist nicht ganz billig 
aber hat eine vernünftige Auswahl. Auch hier gibt's die dicken Kataloge 
gratis.

Die aufwändige Werbung (TV, Kataloge, Flyer, Prospekte) muss irgendwie 
finanziert werden, auch die aufgekauften Konkurrenzfirmen (z.B. 
Völkner).

Also Alles in Allem sind Service Preise für gewerbliche Kunden durchaus 
üblich und noch nicht mal am oberen Limit.
Bei Privaten macht der C eben keinen großen Unterschied mehr, das merkt 
man an Preis und Service.

Autor: ewd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seit ich bei denen was bestellt habe, überschwemmen die mich mit Spam 
Mails. Kann mich nicht erinnern dem ausdrücklich zugestimmt zu haben :((

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kobaltchlorid wrote:
> Für Privatkunden ist DPD oder ein anderer Paketdienst eine Zumutung.
> Wenn ich beim Zustellversuch nicht zu hause bin, klebt diese eigenartige
> Firma bloss einen Zettel irgendwo an die Hausfassade. Meistens weiss ich
> nicht ein mal, dass der Zusteller da war, weil dieser Zettel nach fünf
> Minuten von selber abfällt oder von irgendeinem Passanten abgerissen
> wird. Pakete abholen kann man nur im Depot (das nächste Depot ist 30 km
> von meinem Wohnort entfernt, mitten in der Pampa, erreichbar nur mit dem
> PKW!), ausserdem hat dieses Depot nur bis 17 Uhr offen. Nach dem dritten
> erfolglosen Zustellversuch (sprich nach drei Tagen) geht das Paket
> zurück an den Absender - na super, da bin ich aber echt begeistert.
Das mit dem Zettel draußen drankleben ist ein generelles 
Privatzustellerproblem, das machen alle, wenn die Briefkästen nicht von 
außen zugänglich sind. Hat man aber den Zettel, anrufen und das Paket im 
nächsten Annahmepunkt hinterlegen lassen. Hat bei mir mit Hermes und DPD 
einwandfrei geklappt.

@ewd: Ich glaube, das Kästchen ist defaultmäßig angekreuzt. Aber ein 
Klick auf den Abbestelllink und wegklicken aller Optionen im folgenden 
Dialog erschlägt das Problem dauerhaft.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: ProElektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei DPD gibts auch z.B.

http://www.neuzustellung.de/

Da kannst du dann das Paket unter Angabe der Paketnummer und, ich 
glaube, der Postleitzahl als Sicherheitsangabe an eine alternative 
Adresse oder einen Paketshop liefern lassen.

Ich würde aber generell bei der Bestellung als Lieferadresse die 
Arbeitsstätte angeben, wenn man weiß, dass niemand zuhaus ist und die 
Sendung annehmen kann.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.